Brücke OK: Voll- oder Teilverblendung?

    Hallo,


    wer kann Erfahrungswerte wiedergeben?? Bei mir wurde jetzt im OK der Zahn 2.2 (neben Schneidezahn) entfernt und die Lücke soll mit einer Brücke geschlossen werden.


    Da ich so kostengünstig wie möglich brauche (bevorstehender Umzug, evtl. Arbeitslosigkeit (hoffentlich nicht!)) - würd ich gern Kassenleistung mit vestibulärer Verlendung machen lassen.


    Hatte das auch so mit ZA besprochen, der HKP wurde aber trotzdem auf Vollkeramik und dt. Labor berechnet :-( da sind allein 600 Euro für ärztliche Leistung auf GOZ-Basis drinne - die angeblich auch bei einer kassenleistungs-Behandlung bleiben würden (Kasse sagt aber was anderes dazu, die meinten GOZ darf dann nicht berechnet werden).


    Wer hat Erfahrung vom ästhetischen Bereich? Meiner Meinung nach ist doch vollkeramik bei Frontzähnen im OK nicht unbedingt notwendig, da hinten oben guckt (außer Zahnarzt) doch eh keiner hin oder??


    danke für eure Meinungen und Tipps!

  • 10 Antworten

    Also gerade bei Frontzähnen würde ich ehrlich gesagt auch Vollkeramik nehmen. Denn es geht nicht nur um den eventuell sichtbaren Metallrand oder Metallrückseite (die wirklich niemand sieht), sondern um die "Durchsichtigkeit" gegenüber Licht..


    Und Vollkeramik lässt das Licht so durchscheinen, wie ein normaler Zahn und sieht daher völlig natürlich aus. Was bei einer verblendeten Krone nicht der Fall ist.


    Und ich habe den Vergleich: Vollkeramik-Kronen auf zwei Schneidezähnen, verblendete Krone bei einem seitlichen Backenzahn (den man aber wirklich nicht sieht, sofern ich den Mund nicht extra weit aufmache und die Lippe hochhalte).

    zu allererst mal.. redest du von vollkeramik kronen oder von kronen mit ner vollverblendung?


    ne frechheit das dein doc dir n kostenvoranschlag schreibt obwohl ihr defentiv anders verbleiben seit.. wo gibts denn sowas?


    goz leistungen würden auf keinen fall anfallen wenn du die regelversorgung sprich die kronen mit der vestibulären verblendung nimmst..


    wenn du nun von vollverblendeten kronen geredet hast dann is der unterschied nich soo gravierend.. ich bin der meinung das man es nich sieht.. es sei denn du machst öfter mal n handstand und lachst dabei gaaanz laut ;-)


    den unterscheid zu ner vollkeramikkrone hat meine vorschreiberin schon gut erklärt


    gruß

    Ich würde auf jeden Fall eine vollverblendete Krone nehmen. Vor langer Zeit bekam ich eine Krone im Frontzahnbereich, die nur teilverblendet war - wurde mir allerdings auch gar nicht anders angeboten. Als sie eingesetzt wurde, fand ich die silberfarbene Rückseite schon nicht so toll, aber ich kannte halt auch keine Alternativen.


    Von vorn sah die Krone richtig gut aus, war nicht vom eigenen Zahn daneben zu unterscheiden. Doch als mich dann mal jemand ansprach, ob ich da eine Krone hätte (er saß, ich stand neben ihm und habe gelacht, dabei konnte er von unten in meinen Mund gucken und hat die silberfarbene Rückseite der Krone gesehen), war ich ziemlich geschockt.


    Als die Krone dann nach langen Jahren erneuert werden musste, wurde über die Möglichkeit der Vollverblendung informiert und habe mich dann natürlich dafür entschieden. Gut, die waren etwas teurer als die Teilverblendete, aber das ist es mir wert. Wenn ich denn schon so ein Ding im Mund haben muss.


    Inzwischen weiß ich, dass es auch die Vollkeramikkrone gibt und beim nächsten Mal würde ich die dann wählen. Ich will die technisch beste Möglichkeit mit dem bestmöglichen ästhetischen Ergebnis, wenn es denn schon sein muss. Und bin auch bereit dafür mehr zu zahlen. Lieber spare ich an anderer Stelle.


    Sprich doch mal mit Deinem Zahnarzt. Manche bieten auch Ratenzahlungen an, wenn die Wunschversorgung das momentane Budget überschreitet. Denk' daran, dass diese Krone wahrscheinlich viele Jahre in Deinem Mund sein wird.


    Liebe Grüße


    Tortuga

    wie alt issn deine krone gewesen.. kann mir garnich vorstellend as die nur teilverblendet wurde wnen se doch schon sooo alt war.. die regelung mit der teilverblendung gibts erst seit 3 jahren...

    danke schonmal!

    Aaaaaaaaalso - schön, dass jemand direkt den Vergleich hat und dazu was sagen konnte ;-)


    bezüglich lichtdurchlässigkeit noch ne Frage:


    eine vollverblendete Brücke/Krone lässt dann aber ja auch wenig bis gar kein Licht durch im gegensatz zu der Vollkeramik - das seh ich richtig? Also sollte man doch lieber die Vollkeramik nehmen?


    na und das mit von wegen anders berechnet als gewünscht- da war ich selber baff, hab das erst rausgefunden, nachdem mich der Preis so schockte und ich mir das genauer anguckte und dahinter stieg.


    Ob das jetzt allerdings Vollkeramik oder nur vollverblendet ist - das hab ich nach wie vor nicht entnehmen können und wurde auch nicht sonderlich drüber aufgeklärt. Ich glaub aber es könnte Vollkeramik sein.


    Tjoa - und laut ZA fallen die Kosten nach GOZ so oder so an - egal ob Kassenleistung oder nicht - weil die Brücke könne zu DEM Geld das von der Kasse kommt NICHT eingesetzt werden...


    ein Labor mit dem ich aber telefonierte meinte - es würde sich gleich bleiben und die ZA nehmen halt bei Leistung außerhalb des Kassenbereiches die Gelegenheit wahr und schlagen noch was drauf.


    Oh mann... jeder erzählt einem was anderes :-( aber die 650 find ich trotz allem recht happig... Mit allem drum und dran is da selbst mit Ratenzahlung mein Geldbeutel megaleer und nicht möglich.


    Hab jetzt zumindest schon ein Labor gefunden wo ich die Material-/Laborkosten mit Fertigung in der Türkei und 3 Jahren Garantie zu 50 % senken konnte und der hat auch super beraten und mir ZA empfohlen...


    mal schaun was das wird.


    Aber dank eurer Kommentare bin ich schonmal schlauer und werd wohl doch zu Vollkeramik oder mind. Vollverblendung tendieren... wenn es doch auffallen kann ;-)

    hey


    der unterschied zwischen einer vollverblendeten krone und einer vollkeramikkrone is das vollverblendete krone ein metallgerüst hat wo natürlich nix durchscheint.. is für den frontzahnbereich immer n bissl blöd weils immer total auffällt.. zumindest wenn man vom fach is


    ohh schreck.. also nimms mir nich übel.. aber nem türkischen labor würd ich meinen zukünftigen zahnersatz nicht fertigen lassn... mach dich hier mal im forum schlau.. dazu gibts einige themen..


    das mit den goz leistungen is in der tat merkwürdig..


    also goz leistungen fallen in der tat bei beiden versorgungen an .. aber mit dir wurde ja ne vestibuläre verblendung besprochen.. alles komisch.. wenn du dem doc vertraust dann is ok.. sonst würd ich mir über ne 2. meinung gedanken machn

    also ne 2te bzw 3te Meinung hol ich so oder so noch ein ... hab morgen bei einem ZA hier vor Ort noch nen Termin - ma gucken was der sagt, war am Telefon schonmal alles sehr nett und die Homepage machte auch guten Eindruck.


    Wegen ZA aus Türkei mach ich mir jetzt net sooo nen Kopp... weil wenn Auslandsfertigung, ob nun Türkei oder China oder HongKong oder was auch immer... das is sozusagen nur nen ausgelagertes Labor von dem Typen hier, der mich sehr gut und lang beraten hat. Gibt auch 3 Jahre Garantie druff.


    Aber ich fass mal zusammen


    - möglich doch Vollkeramik weil das da durchscheinen kann und am unauffälligsten ist


    - voll verblendet als zweite günstigere Alternative, wobei "Leuten vom Fach" wohl der Unterschied auffällt.. naja... mit diesen Leuten hab ich wohl weniger zu tun *gg* aber schaun mer mal


    ich wart mal ab was da morgen rauskommt, obs mich wieder von den Socken haut oder ob halbwegs okay.


    besprochen wurde am Anfang eine vestibuläre Verblendung.. wobei ja dann der Kostenvoranschlag mit Vollverblendung oder Vollkeramik war... was allerdings überhaupt nicht aus dem KVA /HKP herauszulesen ist... das stört mich auch schon etwas...

    Nachtrag

    habt ihr denn irgendwie Tipps WELCHES Labor oder "Internet-Anbieter" etc. günstig und zu empfehlen ist?? Oder wo im Ausland?


    wenn wir schon bei dem Thema sind wo das ganze herkommt....

    also meine persönliche meinung is.. das du lieber die finger von irgendwelchen dubiose laboren ausm internet lassn solltest.. genauso denk ich über zahnersatz aus anderen ländern...


    die können dir viel erzählen was technik und die arbeitskräfte angeht die angeblich deutsche techniker sind...


    fakt is, wären es deutsche techniker könnten die labore nich solche preise machen.. ich hab schon arbeiten aus ausländischen laboren gesehen... vollkommen inakzeptabel...


    inner türkei kannst du dir übrigens auch prothesen aufem wochenmarkt kaufen :-) wäre das nich auch ne gute alternative? :=o

    okay okay is ja schon gut ;-) neee also auf Wochenmarkt möcht ich das nicht unbedingt kaufen - aber - soooo schlimm find ich zeugs nicht aus dem Ausland. Man darf das glaub ich nicht verallgemeinern ..


    mittlerweile ist doch aus Kostengründen fast alles made in XYZ ... alles ausser Germany.


    hab aber jetzt ein Angebot von einem Zahnarzt bekomen mit eigenen Labor, welcher das ganze fast zu 50 % günstiger anbietet, weil er schon net so nen Wucherpreis bei den GOZ-Gebühren hat... er wurde mir jetzt auch von vielen Seiten noch empfohlen nachdem ich umhörte...