Deckbiss + Fliehendes Kinn/Kiefer

    Hallo,


    ich bin neu hier im Forum und habe mich angemeldet, weil mich schon sehr lange durch mein Kiefer sehr belastet bin. Es steht einfach zu weit hinten und lässt das Gesicht 'dumm' aussehen als ob man keine Bildung hätte usw.


    Ich wurde deswegen schon öfters beleidigt.


    Außerdem weiß ich nicht, ob es meine Psyche aushält, wenn ich mein ganzes Leben lang mit diesem fliehenden Kinn rumlaufe. Trau mich jetzt schon nicht ein Mädchen anzusprechen, da man sich einfach mit nem fliehenden Kinn noch dümmer vorkommt..


    Ich war schon beim Zahnarzt und Kieferorthopäden. Zu einem Entschluss oder Feststellung bin ich aber trotzdem noch nicht gekommen. Der Zahnarzt meinte, dass meine untere, vordere Zahnreihe zu weit vorne sei, was aufgrund der Weißheitszähne verursacht werden könnte. Außerdem meinte er ich hätte einen stark angespannten und riesigen Kaumuskel, was von nächtlichen Kauen kommen könnte und er würde mir nur im schlimmsten Fall eine feste Spange empfehlen.


    Der Kieferorthopäde meinte ich hätte einen Deckbiss und eine Fehlstellung eines Zahnes (der beißt nicht mit) und ich bräuchte sicher eine Feste.


    Zum Thema Fliehendes Kinn hab ich mich noch nie richtig getraut, weil meine Eltern warscheinlich total dagegen wären (Schönheits-OP) und ich nicht wüsste, wie eine OP überhaupt verlaufen würde oder wie man sowas behandeln kann.


    Ich habe außerdem oft Schmerzen im Kiefer und frage mich ob das von einer evtl. Fehlstellung kommen könnte?


    Nun meine Frage: Wie kann ich mein fliehendes Kinn oder Kieferfehlstellung behandeln lassen? Wie lange dauert so eine Behandlung und was wären Alternativen?


    Zahlt es die Krankenkasse? (Bin momentan 16 - 07.93)


    Wie kann ich meinen Eltern klarmachen, dass ich das unbedingt behandelt haben will?


    (Meine Eltern meinen immer, dass das nicht so schlimm ist und die Kieferorthopäden nur Spangen verschreiben, damit sie mehr Geld verdienen)


    Würde eine feste Spange was bringen oder geht die Behandlung nur mit einer OP am Kiefer (sozusagen eine Verlängerung..)?


    Hoffe ich bekomme ein wenig Hilfe.


    Viele Grüße


    Hier ein Bild: http://www3.pic-upload.de/12.05.10/pfi29lkxkf6i.jpg

  • 10 Antworten

    Mein Kiefer war 'damals' normal. Erst als ich 13-15 war hat es sich irgendwie nach hinten verschoben. Hatte damals einen Sturz und dadurch hat sich ein Zahn verschoben und ich hab mit der unteren Zahnreihe immer gegen die obere gedrückt, in der Hoffnung irgendwie den Zahn wieder in die richtige Position zu bringen. Leider glaube ich, dass das der Fehler war und deswegen meine untere Zahnreihe zuweit wurde steht und vlt. das fliehende Kinn verursacht haben könnte.

    Wenn du nicht geschrieben hättest dass dein Problem dein Kinn ist hätte ich da gar nicht drauf geguckt.


    Mir sind auch so eher deine langen Wimpern aufgefallen ;-)


    Wenn du allerdings Kieferschmerzen hast solltest du deine Probleme behandeln lassen. Mit deinem Gesicht ist nämlich, so wie ich das sehe, alles in Ordnung.

    Sehe ich auch so. Fliehend ist was anderes. Wenn Du Fehlstellungen hast, kann das ein KFO beseitigen, das Problem mit dem Käufer ist lösbar.

    Ich werd morgen nochmal ein Foto machen, da man das bei diesem Foto nicht wirklich gut sieht (vlt wegen der Perspektive).


    Wenn ich kaue oder beisse und die Beisszähne aufeinanderliegen, dann verdeckt die vordere, obere Zahnreihe die untere komplett und manchmal berührt die untere Zahnreihe die obere.


    Außerdem ist meine untere Zahnreihe vor dem Kinn(abgetastet). Ist das normal?


    Es sieht einfach doof aus und stört mich. Wäre da nicht irgendwie mit ner festen was machbar? Ich will nämlich nicht den Rest meines Lebens beim kauen wegschauen, damit mich keiner sieht und darüber lacht. (Wurde in der 8. Klasse deswegen mehrmals verarscht).

    Zum KFO wollen mich meine Eltern nicht schicken, weil sie seit dem letzten Besuch schlechte Efahrungen hatten und die KFOin nur auf Geld aus war.


    Deswegen frage ich euch hier, ob da überhaupt was machbar ist und ob vlt irgendjemand Erfahrung hat.


    Bei festen Spangen werden hinten oft Gummies einhängt um das Kiefer nach vorne zu ziehen. Würde das bei mir das Kinn bzw. Kiefer weiter nach vorne bringen und die untere Zahnreihe weiter nach hinten, sodass man 'mehr' Kinn hat.?!

    Das kann Dir ein KFO (der nicht auf Dein Geld aus ist;-)) ganz genau anhand von Modellen Deiner Kiefer und der Röntgenbilder erklären, somit würde ich auf jeden Fall erst mal dort einen Termin machen. Man kann da einiges machen.

    Zitat

    Wenn ich kaue oder beisse und die Beisszähne aufeinanderliegen, dann verdeckt die vordere, obere Zahnreihe die untere komplett und manchmal berührt die untere Zahnreihe die obere.


    Außerdem ist meine untere Zahnreihe vor dem Kinn(abgetastet). Ist das normal?

    ähm – ist zumindest bei mir auch so


    ich alte frau find deine mund/kieferpart übrigens recht süß |-o – würde das echt rein optisch eher als positiv denn negativ einstufen

    Ich weiß, dass hier viele Leute mehr Ahnung als ich von KFO haben und da ich in den nächsten zwei Wochen im Urlaub bin kann ich auch nicht sofort zum KFO.


    Ich hätte einfach gerne zu meiner Beruhigung eine Antwort, ob das Kieferortophädisch machbar ist und wie die Prozedur funktionieren würde. Klar will ich mit 16 (fast 17) kein Headgear!


    Mein Problem ist, dass das Kiefer und somit auch das Kinn zuweit hinten ist im Vergleich zu meiner unteren Zahnreihe und mich wie einen Trottel aussehen lässt. Ich bin kein Mensch, der perfekt sien möchte, aber ich will nicht ständig diesen Druck auf mich nehmen und mich so einschränken.