Entzündung an der Wurzelspitze Medikament Odonton?

    Hallo zusammen,


    habe nun an dem Zahn 17 der letze Oberkiefer rechts seit ca 5 Monaten erhebliche Probleme. Schmerzen die bis ins Ohr ausstrahlen, Nackenverspannungen, Druck bzw starke Irritation auf dem Ohr.


    Es wurde dann vor 3 Wochen ne Wurzelbehandlung durchgeführt. Leider macht das Ding immer noch erhebliche Beschwerden. Er war 2 Wochen lang sehr stark aufbissempfindlich und konnte auch nur mit nem Wattepad mit Ledermix versorgt werden. Sobald das Pad drausen ist beginnen sehr sehr starke Schmerzen. Es wurde ein Versuch gemacht den Zahn mit Calzimhydroxid zu schließen. Leider ging das nicht denn der Schmerz wurde schlimmer.


    Nun war ich letze Woche mal in ner Zahnklinik die haben dann auch nen 4. Kanal gefunden. Hat auch nicht viel gebracht. Er wurde mit Ledermix wieder provisorisch verschlossen aber das konnte ich auch nur nen Tag aushalten dann haben wieder starke Schmerzen bekommen. Er wurde jetzt auch mal maschinell aufbereitet und elektronisch vermessen. Nun ist er seit 4 Tagen provisorisch mit Chlorhexidin Geld zu.


    Nun war ich heute mal bei nem HNO Arzt weil ich wegen den Wangenschmerzen Angst hatte das es was in der Kieferhöhle ist. Der Arzt hat Ultraschall gemacht und gekuckt mit Lupe und sagte keine Krankheitserreger in der Kieferhöhle.


    Ich fragte ihn dann ob es denn was gibt was man alternativ zu Antibiotika bei Zahnextraktionen nehmen kann und schrieb mir daraufhin das Präperat Odonton auf.


    Nun zu meiner eigentlichen Frage hat das einer von euch schon mal genommen gegen entzündungen an der Wurzelspitze und evt dem Knochen. Hat es Erfolg gezeigt oder ist es dafür nicht so sehr geeignet? In der Packungsbeilage die ich mal so grob überflogen habe steht eben drin


    Nebenhöhlenvereiterungen; zur ausleitenden Begleittherapie bei operativen Entfernungen von Zahnherden; Knochenentzündungen.


    Würde mich über Nachrichten freuen.


    MfG


    Stefan

  • 2 Antworten

    Ich habe Odonton über 2 Monate genommen, weil bei mir auch ein Zahn nach Wurzelbehandlung und Wurzelspitzenresektion einfach keine Ruhe gab. Leider hat es nichts genützt, obwohl es als gutes Mittel gilt.


    Erst als der Zahn draußen war, war endlich Ruhe und Schmerzfreiheit !

    Hi Marisfad,


    danke für die Antwort. Also dann stimmt es das man bei solchen Beschwerden diese Mittel geben kann. Ja ich war heute auch schon in einer Klinik doch der ZA wollte mir den Zahn nicht ziehen.


    MfG


    Stefan