Fragen an Erfahrene zur Amalgamfüllung

    Wie Ihr vielleicht gelesen habt, habe ich seit Freitag eine Amalgamfüllung. Da ich mit Kunststoffinlays schlechte Erfahrungen gemacht habe, hoffe ich das ich mit Amalgam "glücklicher" werde. Natürlich sagen die einen es sei schädlich, man wird krank davon etc. Die anderen sagen, es ist nie nachgewiesen worden, dass irgendwelche Beschwerden daher stammen und viele Zahnärzte davon abraten, weil sie nur Geld mit ihrem anderen Zeug machen wollen. Ich hab mich anfangs auch sehr verrückt machen lassen, bin aber dann zu dem Entschluss gekommen es einfach zu machen, da die Haltbarkeit um einiges besser ist.


    So, nun hab ich die erste Füllung drin und trau mich nicht wirklich auf dieser Seite zu kauen. Ich hab die Füllung jetzt 3 Tage drin und beim kauen tut es noch weh, also bei harten Sachen. Nun ist meine Angst, dass diese Füllung genauso nach hinten losgeht wie das Inlay. Das tut nämlich nach 1 1/2 Jahren noch beim kauen weh :-/


    Ist es jetzt bei dem Amalgam normal, dass es jetzt noch auf Druck reagiert? Muss es länger aushärten? Soll ich nochmal zum Zahnarzt? (Also hab eh am 5.2.09 wieder den nächsten Termin) Man ich mach mich hier echt verrückt. Ich hab so Angst, dass ich ne Wurzelbehandlung bekommen werde oder was auch immer.


    Wenn sich jemand daran erinnern kann, wie es bei seiner Amalgamfüllung am Anfang war, dann bitte sagt mir ob das jetzt normal ist!:-(

  • 52 Antworten

    also bei meiner füllung war es so das ich kaum essen konnte tat einige tage sau weh,hat auch empfindlich auf wärme und kälte reagiert aber nach 3-4wochen war alles io:-D

    Man ich hoffe so, dass es bei mir genauso sein wird :-/


    Wann hast du die Füllung denn bekommen? Und ist es auch Amalgam?

    ja ist amalgan habe die anfang dezember bekommen sollte es aber schlimmer werden dann würd ich zum doc gehen. und wegen ner wurzelbehandlung da mache dir kein kopf so schnell geht das ne;-)

    Hallo Schnute!


    Ich habe früher ausschließlich Amalgamfüllungen gewählt.


    Ich kann mich zwar nicht daran erinnern,wie es sich danach angefühlt hat,


    allerdings bin ich gerade dabei,mir alle Füllungen ersetzen zu lassen.


    Nach ein paar Jahren,hab ich immer wieder Probleme mit dem Amalgan bekommen.


    (weggebröselt,rausgebrochen..)


    Außerdem hab ich bemerkt,daß ich seitdem kaum noch an Kopfschmerzen leide.


    Kann Zufall sein...ist aber so!


    LG

    Disease80

    Amalgan muss in der regel sowieso alle zwei jahre raus >:( aber das zeug wird halt von der kasse bezahlt da bleitb so manch einen nix anderes übrig:(v

    @ holger

    Das stimmt allerdings!:(v


    Ich hab es auch nicht so dicke,um mir mal eben meine Füllungen neu zu machen.


    Viele Zahnärze bieten allerdings genau aus diesem Grund an,es in Raten zu zahlen..ohne Zinsen!


    Meine Zähne sind eigentlich komplett in Ordnung.Ich mache es nur,wegen der Optik (weiße Füllungen,Sandstrahl,prof.Zahnreinigung) und Hygiene. (weisheitszähne)


    Ansonsten könnte ich mir das auch nicht leisten.


    Aber in kleinen Raten ist das möglich und mir ist es das wert.

    Zitat

    Amalgan muss in der regel sowieso alle zwei jahre raus

    Wie kommst du denn da drauf? Amalgam ist fast das langlebigste und haltbarste Fllgs.material, das es gibt. Nur Gold ist langlebiger, aber nicht für jedes kleine Loch zu gebrauchen. Ich selbst habe Amalgamfllg., die weit über 30 Jahre alt sind und völlig einwandfrei.

    @ schnute

    Bei mir schmerzen die Zähne nach jeder Behandlung eine ganze Weile, sowas kommt leider vor. War es denn eine tiefes Loch? Allerdings würde ich die Höhe der Fllg. auf jeden Fall mal kontrollieren lassen. Evtl. muß sie nur noch etwas eingeschliffen werden. Eine neue Amalgamfllg. muss sowieso nach ein paar Tagen poliert werden.

    @ Holger :

    Beim nächsten Arztbesuch werd ich mich mal erstmal richtig beraten lassen, wie lange so die Härtezeit dauert und wie man sonst mit Amalgam umgehen muss;-D

    @ Disease Das tut mir leid,

    dass du wohlmöglich körperliche Beschwerden davon bekommen hast. Ich denk mal, dass es auch auf den Mensch ankommt. Wie man was verträgt. @:)


    @panikzaehnchen Also die Zahnärztin hat gesagt, das Loch wär nicht tief gewesen, nur das Karies wär schon zum anderen Zahn übergegangen. Ich hab die Behandlung auch ohne Narkose über mich ergehen lassen und ich bin nicht vor Schmerz zusammen gebrochen, vielleicht ein Zeichen dafür, dass es nicht so tief war?! :D

    ich würde mir nichtmal wieder meine 13 amalgamfüllungen wieder einsetzen lassen, wenn man mir sofort 1 millon euro anbieten würde, ihr könnt es ja austesten, ist mein voller ernst!


    ich bin die ganzen dinger im jahre 1998/1999 losgeworden, inkl. seitdem ist meine 15 jährige kopfschmerzmigräne karriere und 5 jährige asthma karriere beendet, worüber ich mehr als froh bin.


    danach bekam ich zementfüllungen für einige jahre, nach dem das amalgam draußen war und nun hab ich kunstofffüllungen womit ich mehr als zufrieden bin.

    die studien sind mir egal und ob es nachgewiesen ist, ist meinem kopf- und meiner lunge auch anscheinend egal, kopf- und lunge geht es wieder zu 100 % gut.

    Sofia, wenn es bei dir geholfen hat, die Fllg. zu entfernen, sei froh, anderen schadet Amalgam halt nicht, ich selbst vertrage dafür keinen Kunststoff (Allergie) und kein Platin (ist leider in jeder guten Zahngoldlegierung enthalten). Damit bleibt mir gar nichts anderes als Amalgam, was ich dafür hervorragend vertrage.


    Schnute, nein, das klingt wirklich so, als wäre das nicht tief gewesen. Wurde der andere Zahn denn auch mit behandelt? Und wenn ja, wurden die Fllg. etwa verblockt? Das war bei mir mal Auslöser langdauernder Probleme. Nachdem die Zähne 2 einzelne Fllg. erhalten hatten, war der Spuk vorbei.

    wurdest du da durch die Nase beatmet sofia als dir die Amalgamdinger raus gemacht wurden, spiele auch mit dem gedanken weil bei mir seit mein Amalgam unerklärliche Allergische Reaktionen aufgetreten sind...

    @panikzaenchen Was bedeutet denn verblockt? Also die Füllung ist nur an diesem Zahn oben drauf und an der Seite etwas. Aber der andere Zahn hat nichts abbekommen von der Füllung!

    Zitat

    Sofia, wenn es bei dir geholfen hat, die Fllg. zu entfernen, sei froh, anderen schadet Amalgam halt nicht, ich selbst vertrage dafür keinen Kunststoff (Allergie) und kein Platin (ist leider in jeder guten Zahngoldlegierung enthalten). Damit bleibt mir gar nichts anderes als Amalgam, was ich dafür hervorragend vertrage.

    hi panikzaehnchen


    kunstoff wurde bei mir per hautarzt und per zahnarzt extra ausführlich ausgetestet, vertrage nämlich kaum irgendwas, die haben halt gefunden was ich vertrage und dann erst reingemacht.


    meine gemischten brücken mit platin usw. hab ich auch entfernt, was auch meinen darm sehr gefallen hat muß ich sagen, hab jetzt vollkunstoffbrücken die der darm bei mir mag.


    klar gibt es leute, wie du, die amalgam vertragen, ich leider nicht:-|@:)