• Fragen an Erfahrene zur Amalgamfüllung

    Wie Ihr vielleicht gelesen habt, habe ich seit Freitag eine Amalgamfüllung. Da ich mit Kunststoffinlays schlechte Erfahrungen gemacht habe, hoffe ich das ich mit Amalgam "glücklicher" werde. Natürlich sagen die einen es sei schädlich, man wird krank davon etc. Die anderen sagen, es ist nie nachgewiesen worden, dass irgendwelche Beschwerden daher…
  • 52 Antworten

    der zahnarzt behandelt sowas unter sondermüll und es wird dann hab ich ihm fernsehen gesehen sehr sehr tief unter der erde gelagert so ein sondermüll, sprich vorallem das quecksilber, 50 % einer amalgamfüllung ca. besteht aus quecksilber.

    Kann man von einer Entfernung Krebs, lungenkrebs oder sowas bekommen? Oder was kann schlimmstens passieren? Ich habe eine sehr kleine Füllung, habe nämlich sehr gute Zähne. Würde die Füllung gerne entfernt haben, aber ich habe Angst, dass ich dann Krank werde.

    Hallo,


    ich würde dir empfehlen die Füllung so schnell wie möglich wieder entfernen zu lassen. Zur Info: Quecksilber ist hochgiftig. Es ist das giftigste, nicht radioaktive Element das es gibt auf der Erde. Quecksilber verdampft bei Körpertemperatur. Beim Kauen und beim Trinken von heissen Getränken lösen sich Quecksilberdämpfe aus den Füllungen die man dann einatmet. Diese Dämpfe lagern sich im Körper ab und zerstören Nervenzellen.


    Tut mir leid dass ich so schlechte Nachrichten für dich habe. Aber was ich geschrieben habe ist wahr. Ich bin seit vielen Jahren sehr krank und bin erst selbst vor kurzem darauf gekommen und habe viel darüber gelesen. Es hat seine Gründe das immer mehr Länder das Zahnamalgam abschaffen. Am besten ist immer noch Keramik oder Kunststoff als Füllung. Allerdigs sollte man vorher austesten lassen ob man das Material auch verträgt.


    Gruss Jessi7

    Also, bei einer Amalganfüllung entstehen die Dämpfe beim legen und beim entfernen der Füllung. Ist die Füllung drinne und fest, ist es "recht" ungefährlich! Es ist in dem Falle kritischer die Füllung dann zu entfernen als sie drinne zu lassen! So viel mal zu dem Thema! Und auch beim rausmachen unter drei-fachschutz ist die Belastung noch recht hoch!

    Hallo nochmals,


    es nicht nicht ungefährlich wenn die Füllungen drin sind. Das ist schlichtweg falsch.


    Ich habe selbst einen Kautest von der Apotheke gemacht. Da sieht man dann genau ob sich Dämpfe beim Kauen lösen. Bei mir war während des Kauens der Quecksilberwert doppelt so hoch wie vor dem Kauen.


    Es können nach dem Essen oder Zähne putzen bis zu 90 Minuten Dämpfe aus den Füllungen entweichen, die man dann einatmet. Das heisst folglich, dass eigentlich jeden Tag immer mehr Ablagerungen im Körper entstehen. :-(


    Alte Füllungen sollen angeblich mehr Dämpfe abgeben als neuere.


    Gruss


    Jessi7

    Ich weiß ja nicht ob es mit den Amalgamfüllungen zusammenhängt, aber seit ich beide draußen hab, kann ich nicht mehr so gut schlafen wie vorher. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Hallo Suse,


    bei der Plombenentfernung warst du ja einer Vergiftung durch die Dämpfe ausgesetzt. Du hast zwar jetzt die Plomben los, aber was sich im Körper befindet ist noch da. Wenn du keine A-Plomben mehr im Mund hast, solltest du eine Entgiftung machen um deinen Körper von den Schwermetallen zu reiningen. Es müssen aber erst alle Plomben raus sein. Der Körper kann Quecksilber kaum oder gar nicht von alleine abbauen. Es hilft hier nur eine Entgiftung mit DMPS oder DMSA. Die anderen Therapien die es hierzu noch gibt, sind allesamt fraglich wenn nicht sogar gefährlich.


    Such dir einen geeigneten Arzt, der mit DMPS oder DMSA arbeitet.


    Viel Glück und alles Gute *:)


    Jessi7