Geschwollenes Gesicht, Wurzelentzündung

    Guten Morgen ihr Lieben :-)


    In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch bekam ich Zahnschmerzen. Es war ein Druckschmerz am oberen Kiefer, Schneide- und Eckzahn links.


    Mittwoch abend hielt ich es dann nicht mehr aus und machte einen ZA Termin für Donnerstag um 14 Uhr.


    Donnerstagmorgen dann der Schock des Jahrhunderts : mein Gesicht, am meisten die Mitte meiner Oberlippe, war unfassbar stark geschwollen. Schmerzen hatte ich zu dem Zeitpunkt keine.


    Ich bin dann direkt zum ZA, die haben mich dazwischen geschoben. Es wurde geröntgt, Diagnose Wurzelentzündung. Sie hat dann aufgebohrt, gespült, gereinigt, Medikament rein und provisorisch verschlossen. Hab auch noch Antibiotika verschrieben bekommen. In 6 Tagen hätte ich den nächsten Termin.


    Nun ist es allerdings so, dass die Schwellung nicht zurück geht, die linke Seite neben der Nase ist geschwollen, die Oberlippe , der Bereich zwischen Oberlippe und Nase. Und es tut so höllisch weh.


    Ich bin schon die ganze Zeit am kühlen, Aber es bringt nichts. Sollte ich heute noch mal zum Zahnarzt damit sie evtl noch was gegen die Schwellung und die damit verbundenen Schmerzen tun kann?


    Die Schwellung wäre mir egal, wenn ich nicht in 4 Tagen ein Vorstellungsgespräch für einen Ausbildungsplatz hätte. :�(

  • 10 Antworten

    Hallo du arme, oh je, ich lese ein bisschen meine Story (Wurzelbehandlung unnötig gewesen??), hatte auch so Mega fiese schmerzen und dann plötzlich so eine dicke Entzündung mit Schwellung. Das kann schon mal von einer riesen Wurzelentzündung kommen. Bei mir war es auf den Kieferknochen und das weichteil Gewebe übergegangen. Habe daher antibiotika clinda Saar bekommen. Du musst Geduld haben. Die Schwellung war bei mir nach zwei Tagen schon deutlich weniger.


    Naja, letzten Endes musste ich dann doch noch am Zahnfleisch "operiert" werden, weil sich da noch Eiter befand. Aber hoffen wir mal, dass es bei dir nicht so schlimm wird. @:)


    Mir hat übrigens Novalgin super geholfen gegen die schlimmen Schmerzen.

    Ich denk die Schwellung kann heute noch nicht weg sein, wenn gestern erst was gemacht wurde.


    Hast du nichts gegen die Schmerzen bekommen? Dann würde ich nochmal nachfragen.


    Ich hatte kürzlich eine Wurzelspitzenresektion. Bin totaler Fan von Arnica Globuli und Traumeel Tabletten. Frag mal in der Apotheke nach. Wunder bewirkt es nicht, aber vielleicht geht bis zum Gespräch noch mehr zurück. Und wenn nicht, dann sag einfach was los war. Allein daß du trotzdem kommst zeigt doch deinen Einsatzwillen. Dürfen dich ja dann gern ohne Schwellung nochmal sehen ;-) Wobei das Aussehen hoffentlich nicht das Hauptkriterium ist

    Danke für eure Antworten :)


    Ich hab Ibuprofen bekommen, das hilft allerdings irgendwie überhaupt nicht.


    Hab mir nun auch schon Kamille-Wickel gemacht, ebenfalls ohne Erfolg.


    Ich gucke in den Spiegel und fange an zu weinen, nicht mal mein Freund soll mich angucken.


    Ich sehe aus wie ein Monster. Ich fühle mich unfassbar unwohl.

    Bis die Schwellung abklingt, können einige Tage ins Land ziehen, dennoch sollte es täglich sichtbar besser werden. Auch die Schmerzen können leider noch etwas anhalten, aber mit den Ibu's etwas erträglicher. Wie hat sie deinen Zahn denn wieder verschlossen? Mit Watte?

    hast du kein Antibiotikum bekommen?


    wegen dem Vorstellungsgespräch: ich wäre ganz ehrlich und würde zu Anfang des Gesprächs sagen, dass du gerade eine Schwellung im Gesicht hast und die am abklingen ist. So hast du nicht das Gefühl, dass dich Jemand "komisch" anschaut oder bist irgendwie gehemmt.


    Einer Bekannten ist am Tag des Vorstellungsgespräch eine Krone im Frontzahnbereich herausgefallen. Sie hat das auch ganz offen angesprochen und es war überhaupt kein Problem. Den Job hat sie übrigens bekommen ;-)


    Also nur Mut und versuch dir nicht so einen Stress zu machen. Es wird sicher wieder zurückgehen! :)


    Gute Besserung!

    Antibiotikum habe ich bekommen, habe bisher zwei Tabletten genommen, die dritte ist in einer halben Stunde fällig.


    Verschlossen wurde das ganze mit Watte.


    Die Schwellung iSt gestern abend auch zurück gegangen, heute morgen war sie allerdings in voller Pracht wieder da. :(


    Ich hab echt überlegt, das Gespräch abzusagen oder zu verschieben, aber dann wars das. So furchtbar fühle ich mich. :(


    Ich hab oben an der Innenseite so ein komischen Geschmack, wenn ich da mit der Zunge lang fahre. Ist das Eiter oder so?

    ohje... :(


    Das Gespräch verschieben oder absagen macht keinen guten Eindruck. Lieber die Zähne zusammen und hingehen.. eben mit offenen Karten spielen und ruhig zugeben dass man leider nicht ganz auf der Höhe ist gesundheitlich.. Das zeigt dem Arbeitgeber dann auch dass dir der Job wichtig ist.

    Zitat

    Ich hab ne fette Eiterblase am Zahnfleisch. Sitze nun wieder beim ZA :(

    oh ne, Eiterblase. Wurdest du nun auch aufgeschnitten? Entdecke so viele Parallelen zu meiner Leidensgeschichte.


    Lies mal: http://www.med1.de/Forum/Zahnmedizin/731953/ vll hilft dir etwas weiter.


    Ich weiß genau wie du dich fühlst! Also ich hatte so Schmerzen, dass ich 2 Tage nicht arbeiten war. Bei mir wurde die Eiterblase diesen Montag entfernt, nun ist da zwar ein Loch, ich glaube aber es regeneriert sich nun langsam alles wieder und es geht endlich bergauf :)


    Ich hoffe, dass du schnell handelst und in guten Händen bist! Bei mir hat sich das echt ewig gezogen. Toi toi toi und ich würde auch mit offenen Karten spielen!

    Ja, ich werde zu dem Gespräch auch hingehen. Allein schon, weil mein Freund mich da eigenhändig hin schieben würde ;-D Ich warte so lange auf eine positive Antwort aus der Branche, es gibt wenig Ausbildungsplätze und der Beruf ist mein Traum.


    Die Blase wurde vorsichtig aufgemacht, nebenbei wurde abgesaugt. Da kam echt unfassbar viel raus, aber es lief auch alles ab.


    Neben dem Zahn, der gestern wurzelbehandelt wurde, ist ein weiterer Zahn abgestorben, der diese Schwellung und die Schmerzen verursacht hat. Das konnte man auf dem Röntgenbild gestern schlichtweg nicht sagen. Als sie den Klopf-Test gemacht hat, bin ich fast an die Decke gesprungen vor Schmerz.


    Sie hat den Zahn dann ebenfalls auf gemacht, da lief aber kein Eiter mehr raus. Der Zahn ist jetzt auch erstmal offen gelassen worden, nur Watte wurde reingestopft, damit keine Essensreste darin hängen bleiben können ... Essen!? Was ist das? Ich esse seit Tagen nichts :/


    Auf dem Weg zurück ins Wartezimmer bin ich dann auch fast weggekippt, so heftig Kreislauf hatte ich. Gestern nach der Wurzelbehandlung bekam ich schon Schüttelfrost und Fieber, seitdem gehts mir echt nicht so pralle.


    Aber hey, die Schmerzen sind mittlerweile kaum noch da, die Schwellung geht laut meinem Freund auch zurück (ich fühle mich immer noch wie ein Monster, aber nun gut) .. Morgen soll ich noch mal zum Notdienst, damit übers WE noch mal geguckt wird, wie es mittlerweile aussieht. Eiter fließt die ganze Zeit noch ab, mal mehr mal weniger - super Geschmack ... :-X :(v Ich bin gespannt, wie die Nacht wird und ob die Schwellung morgen schon zurück gegangen ist. Die Ärztin - welche übrigens ein Traum ist, ich hatte noch nie so eine tolle ZÄ - sagte, die Schwellung kam vom Eiter und sollte nun besser werden.