Ich könnte spezielle Mundspühlungen verwenden... ??? Aber: bei den meisten ist irgendso ein Mittelchen drinnen, das ich nicht vertrage. Chlorhexamed hat das Zeug drin und auch die Weiß-mach-Zahncreme von Lidl. Und ich gehe davon aus, dass diese Zeug, das bei mir Zahnfleischrötung und -bluten auslöst, auch in anderen Mundspühlungen enthalten ist.


    Das mit den psychischen Ursachen sag ich ihr wohl besser nicht. Sie weiß von meinem Kieferproblem (festes beißen, Verkrampfen und als Folge Schmerzen und Knachsen). Und dass ich WS-Probleme habe, weiß sie auch. Aber als ich ihr gesagt habe, dass es eine Verbindung zwischen diesen Sachen gibt und es auch eine bestimmte Bezeichnung (weiß ich jetzt nicht mehr) gibt, hat sie nen doofen Kommentar abgelassen. %-| Fand ich nicht so gut.


    Was ich aber noch weiß: bei dem Kieferorthopäden, der mich damals behandelte, sind viele Fälle bekannt, die nach der Behandlung Kieferprobleme haben. Es war damals leider der einzige Kieferothopäde in meiner Stadt.

    Vielleicht würden da auch Bachblüten helfen (für die seelische Komponente, z.B. Agrimony), tja, ein zugegebender, offener Arzt ist Gold, und alleinige schlechte Experten in einem größeren Umkreis, das kommt leider auch allzuhäufig vor. Karies ist ein multifaktorelles Geschehen. Muß gerade die letzten Kleinigkeiten mit meiner Versicherung abklären, damit meine Bißanalyse bezahlt wird. Viel Glück morgen:)^

    Also: diese Kälteempfindlichkeit war anscheinend normal, da noch kein "Überzug" (so ne spezielle Schicht... keine Ahnung) drüber war. Diese Schicht hab ich heute bekommen; evtl. nochmal. ... Dann hoffe ich mal, dass sich das Emfindlichkeitsproblem dadurch löst.


    Mein ZA sagt, dass ich gute Zähne habe. Und trotzdem hab ich irgendwie immer Schiss Karies zu haben. %-| Kommt wohl aus der Zeit (Teenager), als ich meine Zähne nicht so gut gepflegt habe. :-/

    Ach, gratuliere (zu deinen guten Zähnen)!


    Bißanalyse: Vermessung: Muskelspannung und Bißhöhe, ist, weil ich (halt wie immer mehr unbemerkt) seit sehr langer Zeit Probleme mit Zusammenschlagen der Zähne habe.


    Hoffentlich legt sich das bei dir mit der Kälteempfindlichkeit nun.

    Zitat

    Zusammenschlagen

    Meinst du, dass du in der Nacht die Zähne aufeinander beißt? Oder meinst du, dass die Zähne des Oberkiefers nicht mehr richtig auf die zugehörigen des Unterkiefers passen?


    Ich bin auch froh, dass sich das mit dem kälteempfindlichen Zahn gelegt hat. *puuh* Hab mir voll die Gedanken drüber gemacht, dass da irgendwas nicht stimmt. :-/

    Das ist wie ein unbewußter Reflex, und man merkt es nicht einmal: klapp, (wie das Krokodil bei Kasperle), die Zähne mögen auf Dauer natürlich sowas nicht.


    Es geht um ein natürliches Gleichgewicht: daß die Zähne richtig aufeinanderpassen (das tun sie jetzt ja auch, aber halt nicht so, wie es sein sollte, sonst würde ich ja nicht "knirschen"), und die Muskelspannungen im Gleichgewicht sind. Da ist halt irgendwann mal was aus dem Lot gekommen.