Keramik Inlays - wann notwendig?

    Hallo,


    in meinen linken oberen und unteren Backenzähnen habe ich schon seit längerem Amalgamfüllungen. Bis jetzt hatte ich keinerlei Probleme damit. Vorige Woche bei meinem Zahnarzt meinte er plötzlich, dass diese zwei Plomben beschädigt? oder nicht mehr gut sein sollten? Er sah irgendwie eine Orange Färbung und das mein Kauzentrum genau auf diesen 6er liegen würde.


    Wann wird eine "Alte" Füllung unbrauchbar. An was erkennt das der Zahnarzt? Er will stattdessen jetzt zwei Keramik Inlays für 1500 Euro machen (bin Privatpatient) Könnte es sich um eine gute Geldquelle für den Zahnarzt handeln??


    Ich habe jetzt Angst, wenn ich meine Füllungen erneuern lasse, die mir ja keinerlei Beschwerden bereiten, dass ich mit den Keramik Inlays größere Probleme bekommen könnte. Habe schon öfters gehört, dass etwas abbrechen (Kauzentrum) kann??


    Vielen Dank, für eure Hilfe, pita212

  • 18 Antworten

    Keramikinlays spalten bis heute die Gemüter.


    Erstmal ist eine sehr gute Präparation des Zahnes durch nicht Zahnarzt notwendig. Kastenförmig muss sie sein, ohne jegliche Untersichgehende Bereiche. Dann muss die Abformung perfekt sein.


    Grundvoraussetzung für eine optimale Herstellung des Inlays durch den Zahntechniker.


    Keramikinlays, sind meiner Meinung nach nicht ausreichend belastbar. Das sieht aber auch jeder anders. Kommt auch ganz darauf an welches Keramiksystem verwendet wird.


    Wenn jetzt auch noch genau das Kauzentrum auf diesen Zahn verlangert wird, das ist er natürlich enormen Kaudruckbelastungen ausgesetzt. Ich würde meine Hand nicht dafür ins Feuer legen wollen, dass es 10 Jahre halten wird.


    Ästhetisch gesehen, gibt es natürlich nichts daran auszusetzen!


    Wie wäre es mit einem Inlay aus reinem Edelmetall, Gold z.B.


    Oder ein Galvanoinlay. Eine Kombination aus Metall (die Schale) auf dem dann Keramik geschichtet wird.


    Der Randschluss ist perfekt. Zu sehen ist nur ein kleiner, feiner Metallrand.


    Viel Glück!

    Danke,

    mhhh bin ziemlich unerfahren auf diesem Gebiet. Von Galvanoinlay hab ich noch nie was gehört..... Ich bin nur bei den Begriffen Kauzentrum und Keramik stutzig geworden. Und als dann noch der 2te Satz vom Zahnarzt der war, dass es eine 3-5 jährige Garantie gibt - war mein Misstrauen perfekt. Immerhin nicht gerade für mein weiteres Leben.


    Was ist Galvanoinlay?? Kann ich einfach zu meinem Arzt sagen, ich will so eine Füllung?? Heißt das, in mein Loch wird eine Metallhülse gesetzt, die dann mit Keramik aufgefüllt wird?? Durch die Metallwand müßte sowas ja ziemlich stabil sein?


    Wie oft wird normalerweise ein Keramikinlay an Backenzähnen (Kauzentrum) erneuert?? Im Durchschnitt hält eine Amalgamplombe ja so 10 Jahre oder??


    Danke

    Hallo,

    so jetzt hab ich mich über Galvanoinlays informiert.


    Der Zahn wird hierzu auf den Bildern immer relativ großflächig aufgebohrt. Kann man so ein Inlay in jeder Größe machen??


    Ich würde mich wohler fühlen, wenn ich wüßte ich hab etwas lange haltbares im Mund, denn wenn ich bei jedem Essen aufpassen muß, ob mein Inlay bricht, macht mir das für die nächten 10 Jahre auch keinen Spaß.


    Gibt es irgenwelche Leute mit persönlichen Erfahrungen bezüglich Galvanoinlays. Würdet ihr diese Inlays Keramikinlays vorziehen (wegen dem Kauzentrum). Bei Gold spricht man von einer Haltbarkeit von 15 Jarhen, ist das bei Galvanoinlays ähnlich??


    Vielen Dank, Pita212

    Vergiß Galvanoinlays ganz schnell!


    Erstens geht es nicht unästhetischer, da der vordere Rand immer wie eine Klammerprothese aussieht, und zweitens platzt bei jedem Galvanoinlay früher oder später die Keramik ab. Ich habe noch nie Galvanoinlays gesehen, die älter als drei vier Jahre waren und dabei noch ganz waren.

    Guten Morgen

    jetzt bin ich wieder am Anfang. Was ist dann die beste Methode um einen Backenzahn zu sanieren?? Gibt es die überhaupt?? Ich möchte nicht alle 5 Jahre diese Füllung erneuern lassen, und dann immer wieder etwas an der Zahnsubstanz verlieren.


    Was würde sich denn ein Zahnarzt in diesem Fall einsetzen lassen. Ganz abgesehen von den Kosten??

    Gold oder Amalgam

    Hallo pita,


    ich unterstelle dem Kollegen, der Ihnen für 2 plastikgeklebte Keramiks 1500 Euros berechnen möchte, dies nicht aus komplett zahnmedizinischen Gründen zu tun. Wer in unserem Handwerk tätig ist, weiß, dass die Haltbarkeitsreihe der Füllungen so geht: Amalgam, Goldinlays, geklebte Keramik, direkte Kunststoff-Füllung, Glasionomerzement geht.


    Für mitlesende Kollegen: Kerschbaum hat beim verstorbenen Inlayguru Erpenstein (Privatpraxis Münster) zwar auch Haltbarkeiten von 30 Jahren für Goldinlays nachgewiesen, aber eben nur beim Erpenstein. Das Wald- und Wiesengoldinlay beim x-beliebigen Kollegen hat eine mittlere Haltbarkeit von sicher weniger als 20 Jahren, und ist damit schlechter als Amalgam. Das liegt ganz einfach an der Techniksensibilität von Inlays.


    Zurück zur Fragevon pita: ich an Ihrer Stelle würde einfach mal zu einer Zweitmeinung mit Röntgenkontrolle (!) greifen. Hilfreich ist es übrigens, wenn Sie dem Zahnarzt für die Zweitmeinung auch sagen, dass er eine Zweitmeinung abgeben soll. Da stellt sich vermutlich heraus, dass es den Zähnen unter der Amalgam ganz hervorragend geht.


    Viele Grüße


    Joachim Wagner


    http://www.zahnfilm.de

    Ich als Zahnarzt lasse mir Keramikinlays einsetzen.


    Amalgam kommt wohl nur für besondere Gemüter in Frage.:(v


    Keramik deswegen, weil die Ästhetik ungeschlagen ist. Allerdings muss es nach den Regeln der Kunst gemacht werden (mit Kofferdam etc.), dann ist auch an der Haltbarkeit nichts auszusetzen. Meine Keramikinlays halten mitlerweile seit 14 Jahren und es ist kein Ende anzusehen.


    Gold gefällt mir überhaupt nicht, so dass es für mich nicht in Frage kommt.

    ja,

    ich konnte gar nicht so schnell schaun, da hatte ich schon einen ausgedruckten Kostenvoranschlag in der Hand. Und wenn meine Krankenkasse noch eine genauere Aufschlüsselung braucht, dann ist das natürlich überhaupt kein Problem ;o) Dabei hatte ich das Gefühl, dass der Arzt mich überhaupt nicht darüber aufgeklärt hat. Weder hat er mir erzählt, wie und was da alles genau abläuft, noch habe ich etwas über Risiken erfahren. Ich hab echt irgendwie den Verdacht auf Abzocke!!


    Ich werde jetzt versuchen meine Röntgenbilder zu bekommen. Nachdem hier so viele sind die "Ahnung" haben, würde mich mal ihre Meinung interessieren. Darauf sollte man doch erkennen können, ob eine Füllung "schlecht" ist. Denn von außen, sieht sie ganz normal aus. Weiß, nirgendwo ein Rand oder Verfärbungen zu sehen, eigentlich so wie frisch gemacht.


    Wißt ihr, müssen Ärzte die Röntenbilder rausrücken??


    Danke,

    Hallo

    also jetzt hab ich hier mal die Kosten aufgelistet.


    Ist das realistisch für 2 Backenzähne - oder wie befürchtet Abzocke??


    - Einlagefüllung, mehr als 2-fl. (Leistung 217)


    - Registr. der Zentrallage des UK (Leistung 801)


    - Kinemat. Scharnierachsenbest. (Leistung 803)


    - Einstellung voll adjust. Arikul (Leistung 806)


    - Aufbau e. ind. Frontzahnführg. (Leistung 807)


    Zahnärztliches Honorar ca. 550 Euro


    geschätze Laborkosten ca. 900 Euro


    Gruß, Pita