• 6 Antworten

    Ich habe keine direkten Erfahrungen mit Brücken oder Kronen, aber bei mir hat sich auch eine Komposit-Füllung verfärbt.


    Mir Chlorhexamed habe ich noch nicht experimentiert, aber beispielsweise beim Tee sieht man das ja auch an den Tassen, die sich vom Tee verfärben. Das betrifft also nicht nur die Zähne, sondern auch andere Materialien...

    Der Hintergrund ist, dass ich nach nem Sturz meine Frontzahnbrücke, hab ersetzen lassen müssen. Beim Anpassen und Einsetzen, ist mir nie ne Farbproblematik aufgefallen, nun nach ner PZR, kommt es mir vor als hätte die Brücke je nach Lichteinfall nen Grau-/Gelbstich, im Vergleich zu den anderen Frontzähnen.


    A: könnte es sein, dass nun die sonstigen Zähne weißer wirken


    B: könnte zusätzlich aber auch die Brücke noch Ablagerungen haben, weil die Dame die Brücke geschont hat, kann mich nicht erinnern, dass sie sie poliert hat. Die alte Brücke wurde früher auch mit poliert.


    Das Ganze ist je nach Lichteinfall gar nicht, leicht, oder stärker zu sehen.


    Ich kann damit leben, mich ärgert es nur, dass eventuell niemand bei der Anpassung auf Zahnverfärbungen geachtet hat, wobei ich in der Zeit auch ne Zahnreinigung hatte, vielleicht War diese nicht so gründlich.

    Nicht schlimm, war meine eigene Schuld, bin nach ner Feier betrunken aufs Rad gestiegen. Wenn ich mir die Brücke genauer ansehe, meine ich sogar scheckig Teeränder zu sehen. Werde beim nächsten Mal drauf hinweisen.

    Also ich hatte sogar Glück im Unglück, ein Zahn unter der Brücke war wurzelbehandelt und gammelte unter der Brücke unbemerkt weg, wäre ich nicht gestürzt, wäre es erst aufgefallen, wenn er durch nen beherzten Biss abgebrochen wäre. So kommte er mit Stift noch für die neue Brücke aufbereitet werden, musste nicht raus und hält mit Glück noch n paar Jahre.