Kosten für Compositeaufbau

    Hallo zusammen,


    ich habe eine 2mm breite Lücke zwischen den oberen Schneidezähnen und möchte sie gerne mit Composite verschließen lassen.


    Hat vielleicht Jemand Erfahrung damit und kann mir sagen, was in etwa kostenmäßig auf mich zukommt und wie eine solche Zahnkorrektur abläuft? Im Netz war zu lesen, der Compositeaufbau sei die zahnschonendste und gleichzeitig günstigste Methode und könne während einer Sitzung gemacht werden. Kann das Jemand bestätigen?


    Über ein paar Rückmeldungen würde ich mich sehr freuen!


    Viele Grüße, myself

  • 14 Antworten

    Hallo Hase,


    nein, ich habe erst am 14. Sept. einen Termin dort.


    Bei meiner Suche im Internet habe ich einige Fotobeispiele gesehen, wo zumindest vergleichbare Zahnlücken (die Breite betreffend) zu sehen waren. Daher habe ich bisher gar nicht daran gedacht, dass es zuviel sein könnte. Hmmm... wär' natürlich gar nicht schön - die Lücke sieht wirklich bescheuert aus... und gerade das Composite hat mich so begeistert, weil an den Zähnen nichts weggeschliffen werden muß.


    Ich hatte so die - hoffentlich nicht illusorische - Idee, man könne einfach beide Schneidezähne um 1mm verbeitern...?

    Es stellt sich ja auch die Frage, warum dort eine Lücke ist? Zieht das Lippenbändchen durch die Zähne?


    Das Composite hält auch nicht "einfach so" an den Zähnen, der Schmelz muß auch angerauht werden, evtl. muß auch geschliffen werden. Ich würde erstmal den Termin abwarten und mich gut beraten lassen. Übrigens: Composite verfärbt sich auch und der Zahn wirkt dadurch natürlich größer.

    Lieben Dank, dass Du nochmal geschrieben hast.


    Warum die Lücke entstanden ist, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Bis vor etwa 5 Jahren standen die Zähne noch ganz normal und ohne jeden Abstand beieinander. Der einzige "äußere" Einfluss auf's Gebiß war die Entfernung eines Weisheitszahnes vor 3 Jahren.


    Aber Du hast schon recht - ich sollte mich vielleicht einfach mal in Geduld üben und den Termin im September abwarten...


    Danke Hase :-)

    öhmmm... freue mich aber trotzdem noch über Infos zu dem Thema ;-D


    Achja Hase: Also das Lippenbändchen zieht nirgends durch...

    Hallo trintiy,


    bin 41. Warum fragst Du?


    Ich hab übrigens heute nochmal das Netz durchforstet und zumindest mal ein Preisbeispiel gesehen. Da wurde auch eine solche Lücke entfernt und das Ganze hat 125 EUR pro Zahn gekostet.


    Bin aber jetzt doch etwas von Hases Beitrag verunsichert, ob 2mm grundsätzlich zuviel für Composite sei.


    Es gibt ja noch die Möglichkeit mit Veneers, aber für meinen Geschmack wird da ganz schön viel vom Zahn abgetragen, bevor die Schalen aufgeklebt werden.


    An Composite hat mir zusätzlich gefallen, dass man recht problemlos (so war es zumindest zu lesen) kleinere Reparaturen durchführen kann, wenn mal doch ein Stückchen abbricht. Innerhalb einer gewissen Garantiezeit (2 Jahre war ein Beispiel)sogar kostenfrei.


    Läuft wohl doch darauf hinaus, dass ich brav den Termin abwarte ;-D

    Na ja, also als "billige" und schnelle Lösung ist so ein Composit-Aufbau vielleicht geeignet.


    Meine Erfahrungen damit sind allerdings eher negativ (war aber zugegeben ein anderer Fall, d.h. bei mir war seit der Kindheit bei beiden oberen Schneidezähnen ein recht großes Stück abgebrochen).


    Denn erstens ist die Haltbarkeit nicht überragend (und das, obwohl ich es mir schon lange angewohnt hatte, mit den betroffenen Zähnen nichts hartes zu beißen). Und je nach Fall muss der Zahn auch für einen Composit-Aufbau leicht aufgeraut (sprich: angeschliffen) werden. Und das natürlich jedes Mal, wenn die Füllung abbricht, neu....


    Zweitens neigen diese Füllungen zu Verfärbungen (insbesondere, wenn Du Tee- oder Kaffee-Trinker bist).


    Wenn Du an einer dauerhaften Lösung interessiert bist, wären Veneers wohl besser (natürlich auch deutlich teurer und es muss mehr vom Zahn abgeschliffen werden - ob es Dir das wert ist, musst Du selber entscheiden).


    Würde mich aber davor auf jeden Fall gut beraten lassen.

    Danke für Deine Rückmeldung, Anonyma!


    Ja, das wäre es mir schon wert - die Lücke sieht wirklich ätzend aus. Manchen mag das lächerlich erscheinen, aber ich verkneife mir schon länger das herzhafte Lachen und bin kopfmäßig mittlerweile ziemlich fixiert darauf. Zusätzlich meine ich, langsam aber sicher einen Sprechfehler (s-Laute) zu entwickeln. Kein Lispeln, aber knapp davor. Irgendwann kann ich dann Liedchen durch den Spalt pfeifen...


    Über Veneers habe ich auch einiges gelesen und auch ein paar Behandlungsbeispiele gesehen. Da hatte mich halt "erschreckt", dass doch recht viel Zahnsubstanz (z.T. auch an den Nachbarzähnhen) abgetragen wurde.


    Wurde denn bei Dir richtig abgeschliffen? Ich hatte gelesen, es würde nur der Zahnschmelz für etwa 30 Sek. mit einer Säure angerauht.

    Also soweit ich mich erinnere, wurde der Zahn leicht angeschliffen / aufgeraut. War aber bei mir vielleicht auch ein anderer Fall, da ein relativ großes Stück der Zähne abgebrochen war.


    Dass bei Veneers grundsätzlich auch die Nachbarzähne abgeschliffen werden, ist mir neu. Doch höchstens, wenn durch die Veneers die Zähne "vergrößert" werden sollen. Was bei Dir aber wohl kaum der Fall ist, da sie ja durch die Lücke ohnehin auf der einen Seite breiter werden. Da würde es ja wohl kaum Sinn machen, sie auch noch auf der anderen Seite zu verbreitern und dafür den Nachbarzahn abzuschleifen.


    Bin aber auch kein Experte.


    Dass Dich das optisch stört, kann ich gut verstehen. Mir ging es so ähnlich, da die Zähne durch diese Anstückelung bei mir unterschiedlich hoch und auch sonst nicht sehr schön waren.

    @ Myself66

    Sorry, für die späte Rückmeldung, Ich fragte wegen der Frage von Hase nach Deinem Alter:

    Zitat

    Es stellt sich ja auch die Frage, warum dort eine Lücke ist? Zieht das Lippenbändchen durch die Zähne?

    Mit 41 ist es eigentlich sehr ungewöhnlich, dass die sich Frontzähne einfach so auseinander bewegen. Im Alter tendieren die Zähne eher dazu sich zueinander zu bewegen. Also, vielleicht doch noch mal Ursachenforschung betreiben...?!

    Hey, da kamen ja noch Antworten - Danke Euch!

    @Anonyma

    Ja stimmt schon - es macht wirklich keinen Sinn, wegen der beiden Frontzähne noch Nachbarzähne zu beschleifen...


    In den Beispielen, die ich bei Compositeaufbauten gesehen habe, wurde "nur" der Zahnschmelz mit einer Säure angerauht - keinerlei Beschliff. Das hat mir natürlich sehr gut gefallen.

    @ Trinity

    Ja, jetzt hab ich die Altersfrage verstanden. Hmmm... naja, was immer die Ursache ist - ich kann nur hoffen, dass man diese beknackte Lücke so schnell wie möglich verschwinden lassen kann. Notfalls kaufe ich mir 'ne Tube cavit und spachtel das selbst zu :=o

    Zitat

    Notfalls kaufe ich mir 'ne Tube cavit und spachtel das selbst zu

    Dann darfst Du aber nicht mehr lachen, das Cavit ist ja viel zu hell;-D Warte halt erstmal den Termin ab, kannst Dich dann ja wieder melden und uns Bericht erstatten*:)

    Zitat

    Dann darfst Du aber nicht mehr lachen, das Cavit ist ja viel zu hell

    Ok, das ist ein Argument... unter diesen Bedingungen denke ich über andere Lösungen nach ;-D


    Und ja, ich meld mich gerne nochmal, wenn der Termin war *:)