Lippenbändchen kürzen mit Laser oder Messer? ? ? ? ?

    Hallo,


    bei meiner Tochter (9 Jahre) soll morgen das Lippenbändchen gekürzt werden, da sich im Unterkiefer bereits das Zahnfleisch zurückgezogen hat. Der Zahnarzt sagte, dass es dafür zwei Methoden gibt: mit Laser oder mit dem Messer. Empfohlen hat er die Lasermethode, da es dabei wohl nicht bluten soll. Wie steht es mit der Heilung bei den beiden Methoden? Wer kennt sich aus?

  • 17 Antworten

    Hallo Josili!


    Bei mir ist dieser Eingriff zum Ende des letzten Jahres via Laser beim UK-Lippenbändchen durchgeführt worden. Ich kann es nur empfehlen, während des Eingriffs blutet es nicht (zumindest bekam ich davon nichts mit), es gibt keine Nachblutungen, die Behandlung ist zu 100% schmerzfrei und es gibt keinen Wundschmerz nach der Behandlung. Lediglich das Essen ist in den ersten Tagen etwas unangenehm, doch das legt sich schnell und wäre bei der "Skalpellmethode" wohl kaum anders und legt sich ebenfalls schnell. Komplett abgeheilt ist alles nach gut zwei Wochen, jedoch bist Du bereits wesentlich früher komplett beschwerdefrei.


    Ich war begeistert, wie harmlos sich der Eingriff mit der Lasermethode im Nachhinein herausstellte und sollte somit für ein neunjähriges Kind genau das richtige sein.


    Allerdings musst Du eine kleine Zuzahlung im Vergleich zur herkömmlichen Methode leisten, die bei mir jedoch auch nur gut 12 Euro betrug, also erschwinglich ist...


    Wünsche Dir und Deiner Tochter alles Gute,

    Laserop's sind eigendlich immer mit einer verkürzten Wundheilung verbunden, egal in welchem Bereich, würde ich daher in jedem Fall vorziehen.

    Bei meiner Tochter wurde das Lippenbändchen im letzten Jahr ganz konventionell mit dem "Messer" sprich Skalpell entfernt. Es war völlig problemlos und kaum blutend. Hinterher keine Schwellung und nichts.


    Der Laser ersetzt ja nur den Schnitt mit dem Skalpell, gelöst mit einem Raspatorium muß das Lippenbändchen auch werden und eine Naht wird ja auch gemacht;-)

    Gerade die Tatsache, daß beim Lasereingriff keine störende Naht gesetzt werden muß, ist einer der Vorteile gegenüber der konventionellen Methode - die Wunde wird zeitgleich zum "Schnitt" sofort wieder verödet...

    Vielen Dank für Eure Hilfe. Wir haben die Methode mit dem Laser gewählt. Es war total easy, hat nicht geblutet und ohne Schmerzen. Meine Tochter konnte sofort fast alles wieder essen (ausser Schwarfes oder Saures). Es ist auch keine Schwellung entstanden. Die Wunde heilt auch sehr gut. Wir sind total begeistert und können die Lasermethode nur weiterempfehlen. :-)

    Messer

    Bei mir damals wurde es (Oberkiefer) nur mit dem Messer ganz normal rausgeschnitten (Komplettentfernung)


    Ich konnte am selben Tag noch ganz normal weiteressen als wäre nichts gewesen, hatte keine Schmerzen und nichts. Nach ein paar Tagen hat sich die Naht von selbst gelöst und plötzlich hatte ich den schwarzen Faden in der Hand ;-) Und alles war gut.


    Außerdem ist es ein schönes Gefühl, von irgendwas richtig abbeißen zu können, was man mit dem Lippenbändchen vorher ja nicht richtig kann.


    Auch zu diesem Eingriff rate ich jedem!


    Verstehe auch gar nicht, wie Leute mit einem normal ausgeprägtem Lippenbändchen überhaupt richtig umgehen können, selbst das würde mich erheblich stören.


    Wozu ist das LB überhaupt gut???


    Ohne lebt sichs besser!

    Zitat

    Verstehe auch gar nicht, wie Leute mit einem normal ausgeprägtem Lippenbändchen überhaupt richtig umgehen können

    ... wen es wie Du sagst normal ausgeprägt ist, dann brauchst Du damit nicht umgehen, weil Du garnicht merkst das es da ist ;-)


    ... wo kein Problem da keine Lösung nötig *:)

    Hmmmmmmm

    Naja bei den Leuten bei denen es als normal gilt (hab mich darüber schon mit anderen unterhalten), die haben schon Schwierigkeiten, also ist jetzt nicht großartig beeinträchtigend, aber die meinen auch, besser wärs wenn das Band nicht da wäre.

    Bei mir wurde es letztes jahr mir einem messer gemacht. das durchtrennen und nähnen hat insgesamt nicht länger als 5 minuten gedauert. die fäden hab ich zwar gespürt aber sie haben nicht gestört. und nach einiger zeit haben sie sich dann aufgelöst.:)^

    @ WehWehWeh-Schreck ... erlebt jeder anders und klar man kann immer was verbessern, nach dem Motto : "Hätte ich keine Arme, bräuchte ich mir keine Gedanken machen wo ich meine Hände lasse, wenn die Hose keine Taschen hat" ;-D


    Wie auch immer, wenns Du Dich so besser fühlst ist alles gut und richtig so wie's jetzt für Dich ist.

    OK,

    kannst du mir mal den Sinn vom LB verraten? Wozu braucht das der Mensch überhaupt?


    Genauso Zungenbändchen.


    Das alles schränkt doch die Beweglichkeit der jeweiligen Körperteile nur ein.


    Wir haben ja auch keine Armbändchen, damit wir den Arm nicht weit anheben können %-| Oder Beinbändchen oder sonstige Bändchen :)D

    Zitat

    kannst du mir mal den Sinn vom LB verraten

    Nein kann ich nicht, da aus funktioneller Sicht keiner existiert.


    Das alleine ist für mich aber noch kein Grund es entfernen zu lassen obwohl ich und das wird vielen genauso gehen, noch nicht einmal bemerke das ich es besitze ( bezieht sich auf alle Bändchen im Mundbereich )


    Die Natür hat ein paar tausend Jahre gebraucht um den Menschen zu gestallten, da werde ich in meinen paar Jahren Leben nicht den Bauplan in Frage stellen ;-)