Meine Freundin raucht nach Zahn OP, obwohl vom Arzt verboten...

    Ich dreh hier durch. Meine Freundin hat heute alle 4 Weisheitszähne raus bekommen und absolutes Nikotinverbot verordnet bekommen. Im Netz kann man gut nachlesen, warum das auch angebracht ist, aber sie juckt das nicht. Außer ein "Ich schaff das eh nicht." und einem "es ist meine Entscheidung" kommt da nichts. Ich bin total wütend und empfinde beinahe Haß ihr gegenüber, weil sie so sorglos mit ihrer Gesundheit umgeht. Ich besorge ihr den Termin kurzfristig, kaufe Medikamente, sorge für Ruhe, tausche ihre Kühlkissen aus und als Dank dafür stopft sie sich schön die Fluppe rein, damit die Wundheilung auch ja nicht funktioniert.


    Was soll ich machen? Ich denke beinahe, dass ich jemanden nicht lieben kann, der so mit sich umgeht...

  • 30 Antworten
    Zitat

    Was soll ich machen? Ich denke beinahe, dass ich jemanden nicht lieben kann, der so mit sich umgeht...

    Dann musst du die Beziehung beenden. ;-)


    Ja, es ist dumm, und ja, es ist gut möglich, dass die Wundheilung sich dadurch ins Endlose zieht.


    Aber mal ehrlich, das ist doch echt ihr Problem. Mehr, als sie darauf hinzuweisen, dass du es schlecht findest, und sie über die Risiken aufklären, kannst du eh nicht tun.

    Aber genau dieses "nichts tun können" macht mich wirklich wahnsinnig. Ich ertrage es nicht, dabei zu zusehen wie jemand sich absichtlich kaputt macht, den ich gerne habe. Da dreht sich mir aber auch wirklich alles um ...


    Oder ich liebe sie wirkich nicht, und deshalb stört es mich so, denn würde ich sie lieben, würde es mich nicht stören... So oder so ähnlich ist jedenfalls die Logik von meiner Freundin.

    ich finde das doch etwas übertrieben von dir! wenn du es nicht abkannst, musste dich wohl trennen! ich würde meine beziehung wegen soetwas nicht beenden, aber das muss jeder selbst wissen!

    ich hab übriges auch immer nach dme zahnazrt geraucht! zwar nicht drekt danach aber so 2 stunden später! passiert ist nix! :=o klar kann sich entzünden muss aber nicht

    Ich hab noch ganz andere Sachen nach dem Zahnarzt gemacht, der Weisheitszahn wurde zwar "nur" normal gezogen, aber mein Ex hat sich nicht beschwert... :=o ;-)


    Ich denke auch, du musst eine Entscheidung treffen, ob du einen Menschen nun lieben kannst oder ob du nur jemanden lieben kannst, der sich nicht "selbst kaputtmacht". Wenn du das nicht kannst, dann ist das keine Schande, aber dann musst du halt die Konsequenzen ziehen und nicht nur dich selbst bemitleiden und rumjammern. Ich hab ein bisschen das Gefühl, dich stört generell, dass sie raucht? Oder dass sie süchtig ist...

    Zitat

    Ich denke beinahe, dass ich jemanden nicht lieben kann, der so mit sich umgeht...

    Es ist schon möglich, dass das bei dir zu dieser Erkenntnis führt. Jeder hat da andere Grenzen, ich wollte generell keinen Partner, der raucht, nicht nur weil es mich stört, sondern weil ich diese Art von Selbstgefährdung nicht ertrage.


    Auf deine Freundin wirst du keinen grundlegenden Einfluss haben, vielleicht geht alles gut oder sie macht eine schlechte Erfahrung, was vielleicht auch nicht das Schlimmste wäre.

    @ Waterli:

    Ja, das stört mich auch ... Obwohl. Nein... Mich stört, dass ich da keinen Einfluß drauf habe – also das ich ihr das nicht abnehmen kann, ihr nicht dabei helfen kann nicht zu rauchen.


    Und klar fände ich es furchtbar, wenn sie übermorgen noch schlimmere Schmerzen hätte, weil sie heute nicht stark genug war, mal die Hände von den Zigaretten zu lassen.

    Mir hat man schon so einige Zähne gezogen und ich habe auch danach geraucht. Und was soll ich sagen, es ist absolut nichts passiert. :=o

    Deine Freundin ist vermutlich ein erwachsener Mensch und kann selbst entscheiden, was sie tun möchte und was nicht.


    Ich finde dein Verhalten unglaublich überzogen.


    Da wird seit Menschengedenken geraucht – der Staat saniert sich über die Süchte der Menschen – deshalb ist es ja auch so furchtbar gefährlich zu kiffen, weil Vater Staat da keine Steuern eintreiben kann und du tust so, als würde sie ein Verbrechen begehen.


    Sollte sie eine Wundheilungsstörung haben, kann – muss aber nicht die Fluppe daran schuld sein, es gibt hundert andere Gründe, die auch dafür sorgen können.


    Vielleicht solltest du mal grundsätzlich darüber nachdenken, was du unter Liebe verstehst. ":/

    Zitat

    Und klar fände ich es furchtbar, wenn sie übermorgen noch schlimmere Schmerzen hätte, weil sie heute nicht stark genug war, mal die Hände von den Zigaretten zu lassen.

    Dann wird es ihr hoffentlich eine Lehre sein. ;-D

    @ Monika:

    Ich weiß ganz genau was du meinst... Ich denke ständig "wenn sie so weiter macht, kannst du sie spätestens in 30 Jahren unter die Erde tragen und mit ihrer Lunge eine 4-spurige Autobahn teeren".

    Zitat

    wenn sie so weiter macht, kannst du sie spätestens in 30 Jahren unter die Erde tragen und mit ihrer Lunge eine 4-spurige Autobahn teeren".

    ... oder sie wird morgen von einem Bus überfahren... ;-)

    ich finde es überzogen wie du reagierst, wahrscheinlich hat sie schon geraucht als du sie kennen gelernt hast, dann akzeptiere das auch. und auch wenn es nicht optimal ist das sie jetzt raucht, es ist ihre sache und du kannst es ihr nicht verbieten . ich würde mir da auch nicht von dem partner reinreden lassen.