• Meine Freundin raucht nach Zahn OP, obwohl vom Arzt verboten...

    Ich dreh hier durch. Meine Freundin hat heute alle 4 Weisheitszähne raus bekommen und absolutes Nikotinverbot verordnet bekommen. Im Netz kann man gut nachlesen, warum das auch angebracht ist, aber sie juckt das nicht. Außer ein "Ich schaff das eh nicht." und einem "es ist meine Entscheidung" kommt da nichts. Ich bin total wütend und empfinde beinahe…
  • 30 Antworten

    Ich verstehe dich – ich passe nicht nur für mich, sondern auch für meinen Partner auf mich auf. Denn wenn ich unter die Strassenbahn gerate mit dem Rad, bin nicht nur ich betroffen, sondern auch er.


    Wobei ich der Meinung bin, dass so etwas schon Sache deiner Freundin ist – aber du kannst ja dein Mitleid deutlich runterschrauben, lass den Kühlpackservice weg.


    Grundsätzlich sehe ich bei euch ein Einstellungsproblem, also Lebenseinstellung, das ihr irgendwann bereden solltet – vielleicht nicht grade jetzt, sondern wenn grade nichts akut ansteht.

    Oder sie trägt Dich in zehn Jahren zu Grabe, weil Du Dich an einem biologisch angebauten Salatblatt verschluckt hast. Das Leben ist halt gefährlich. Und Risiken sind keine Gewissheiten. Was würdest Du machen, wenn sie riskante Klettertouren unternähme - wäre das für Dich dasselbe?


    Ich selbst hätte auch große Probleme mit einem rauchenden Partner, aber nicht wegen des Risikos. Solange er das für sich selbst eingeht, ist das grundlegend seine Sache.

    @ upela:

    Gute Idde mit der Reduzierung des Services :D

    @ Shojo:

    Wenn sie ohne Sicherung an irgendwelchen schiefen Klippen hängend rummachen würde, dann wäre das identisch. Wenn sie eine gesicherte Besteigung vornimmt, in einer Gruppe mit anderen erfahrenen Kletteren, dann käme ich damit besser klar, als mit jeder Zigarette ;-)

    Dude,


    ich lese wohl eher raus, dass Du generell Probleme mit dem Rauchverhalten Deiner Freundin hast? Nicht nur derzeit weil es die Wundheilung stört, sondern generell.


    Das kann ich sogar sehr verstehehn, denn ich war bis vor guten 2 Jahren auch starke Raucherin.


    Rauchen ist eine Sucht. Und Deine Freundin macht das nicht, weil sie Dich ärgern will. Sie braucht das Nikotin. Auch nach einer OP schreit der Körper nach einem geregelten Nikotinspiegel.


    Kann es also sein, dass Dich das Rauchen generell stört? So liest sich das nämlich wirklich.


    GLG


    Peddi

    Hi Peddi,


    ja genau so ist es (leider). Ich versuche wirklich alles, um ihr klar zu machen, welche negativen Folgen das Rauchen hat. Aber sie leugnet einfach alles. Ihr ist das nicht bewusst, und sie glaubt auch nicht, dass Rauchen krank macht ...

    Rauchen macht krank.


    Und den Rauch an eine offene Wunde kommen zu lassen ist erlich gesagt dumm.


    Denn die ganzen Giftstoffe kommen direkt ins Blut und die Chance das es sich Entzündet ist sehr hoch.


    Das kann dann zu einer Bakteriellen Infektion kommen und sie liegt mit Fieber , Schuttelfrost usw. im Bett.


    Alles schon mit erlebt ..

    Du klingst, als seist du generell von ihr genervt, die Reaktion allein dewegen ist jedenfalls völlig überzogen.


    Übrigens muss das nichts ausmachen. Ich habe auch schon ein paar Stunden nach größeren Eingriffen wieder geraucht, ist trotzdem alles schnell und einwandfreí verheilt. Hab allerdings deswegen den Wundbereich öfter saubergemacht, als ich es sonst hätte, also mit 3 %igem Wasserstoffsuperoxid abtupfen und mit Chlorhexidin spülen. Der Kieferchirurg war völlig zufrieden.

    Warum bist du dann mit ihr zusammen wenn du Rauchern so abgeneigt bist? Sie wird ja ncith erst angefangen haben nachdem sie mit die zusammen war ...

    Rauchen ist eine SUCHT, die bei den meisten Menschen eben nicht mit gebetsmühlenartigem "Das ist sooo ungesund und du wirst soooo jung sterben" bekämpfen lässt! Wenn ein Nichtraucher mir erzählt dass ich aufhören zu Rauchen soll, denk ich mir auch "leck mich doch am arsch" aber nicht weil ich denjenigen ärgern will sondern weil der Nichtraucher keine Ahnung hat, wie schlimm es für einen Raucher ist, eben NICHT zu rauchen.


    Glaub mir ich weiß wovon ich rede (LEIDER- ich wünschte ich hätt nie mit dem Mist angefangen aber es ist nun mal so und ohne Kippen flipp ich aus, werde aggressiv, megahungrig, bekomm Kopfweh und sämtliche Zustände).


    Du darfst nicht vergessen, dass man von Kippen nicht nur mental abhängig ist sondern auch KÖRPERLICH. Mir persönlich würd nur ein Entzug helfen und da bin ich ganz sicher nicht die einzige Person- nicht jeder ist mental stark genug, alleine aufzuhören.


    Traurig, aber ist eben so. Aufhören kann man nur wenn man es WIRKLICH will oder/und einen ärztlich unterstützten Entzug macht aber sicher nicht mit Generve. Wir wissen selber dass wir unzählige Krankheiten ausfassen können von den Kippen.

    Sobald die Tür der Praxis hinter mir ins Schloß fiel, wurde immer eine angezündet, egal wie taub die Fresse war.


    Passiert ist nix. ;-D

    @ Hexe:

    Der körperliche Entzug dauert max. 2 Tage... Ich habe selber geraucht. Habe viele Versuche hinter mir damit aufzuhören und werde hoffentlich nicht mehr Rückfällig. Ich habe mich selber für jede Zigarette gehasst und kann mich daher in beide Situationen hineinversetzen. Ich kaufe daher keinem Raucher ab, dass er das gerne macht, es braucht oder sonst irgendwas. Es fehlt einfach der Mut, einem guten Bekannten "Leb wohl" zu sagen.

    Immer diese militanten Ex-Raucher ^^


    Das erklärt dann Einiges *gg*


    Wenn sie nicht aufhören möchte, dann kannst Du sie nicht dazu bringen und DAS musst du akzeptieren und für dich entscheiden, ob du weiterhin mit ihr zusammen sein möchtest oder eben nicht.

    Zitat

    Und den Rauch an eine offene Wunde kommen zu lassen ist erlich gesagt dumm.

    Aus Schaden wird man klug, vielleicht wäre das sogar eine wichtige Erfahrung für sie.

    Ja sicher wäre das eine wichtige Erfahrung – wenn es nicht meine Freundin wäre, dann würde ich auch emotionslos dabei zusehen. Aber sie liegt mir dann eben doch sehr am Herzen und ich möchte Schaden möglichst von ihr abwenden...


    Aber: Heute will sie nicht rauchen! Ich bin gespannt ...

    Was ich nicht verstehe: du hast doch selber geraucht. Denk dich da doch mal rein. Hättest du dir so plump das rauchen von deiner Freundin verbieten lassen? Du hättest genauso auf stur geschaltet wie sie jetzt auch ...