Mit 19 nochmal Zahnspange?

    Hi,


    ich war schonmal in KFO Behandlung, hab danach aber den Retainer nicht mehr getragen %-| Ich weiß war blöd aber nun ist es leider so. Der UK sieht noch ganz in Ordnung aus, nur etwas – ich nenns mal "gequetscht" ;-D, also die Zähne stehen sehr sehr eng und dadurch auch nicht soo mega gerade.


    Beim OK ist es leider schlimmer – die Vorderzähne haben sich "übereinander" geschoben, besonders die beiden ganz vorderen Zähne, der eine ganz leicht nach hinten der andere doll nach vorne. Dadurch ist es auch nicht so leicht die Zähne zu pflegen da viele Zwischenräume entstanden sind an die ich nicht so gut rankomme :-( Sieht so ziemlich genau so aus:


    http://www.invisalign.de/SiteCollectionImages/how_it_works_video.jpg


    Wozu ich gleich teilweise zum Thema komme: Invisalign. Um eine Zahnspange komme ich wohl nicht herum, so sehr es auch schmerzt :-/ Nun, eine feste Klammer kommt für mich nicht in Frage, mit 19 möchte ich ehrlich gesagt nicht mehr mit Brackets auf den Zähnen durch die Gegend laufen. Dann spielt da auch noch der Kostenfaktor eine große Rolle. Ich bin Schülerin und hab nur ein geringes Einkommen, die Kassen zahlen aber ja leider nur bei Minderjährigen. Also einzige Möglichkeit Ratenzahlung wenn überhaupt.


    Invisalign klingt toll, soll aber teurer sein als andere Methoden. Vorteil ist da aber klar dass man es eben nicht sieht dass man eine "Zahnspange" trägt.


    Mich würde mal interessieren ob hier jemand Erfahrungen mit Invisalign oder anderen Zahnspangen bei einer derartigen (ich denke nicht so gravierenden) Fehlstellung gemacht hat :-)


    Wie lange hat die Behandlung gedauert?


    Welche Kosten kamen da auf euch zu?


    Konntet ihr in Raten zahlen oder musstet ihr alles auf einmal "blechen"?


    Seid ihr mit dem Ergebnis zufrieden (besonders bei Invisalign)?


    :)D

  • 7 Antworten

    Hallo Miura,


    bei mir war es ähnlich, wie bei Dir. Ich hatte von 11-14 eine lockere Zahnspange für Die Nacht, die auch alle "Probleme" behoben hat und meine Zähne sahen auch top aus. Ich habe sie auch immer regelmäßig getragen. Allerdings wäre es besser gewesen, ich hätte eine feste Zahnspange getragen. Denn so ab 17 bildete sich alles ganz langsam wieder zurück, nicht ganz wie vorher, aber doch unschön. Leider merkte ich das erst mit 18 und da zahlte die Kasse nichts mehr. Meine Fehlstellung war allerdings gegenteilig zu Deiner, meine Vorderzähne standen leicht auseinander, also eine kleine Lücke und sie standen leicht vor, also die vorderen vier.


    Mit 21 störte es mich dann so sehr, dass ich zum KO ging. Ich trug noch 3 Jahre nachts eine lockere Zahnspange, diese kostete 1000€, die ich über ein Jahr in Raten zu jeweils 250€ zahlte und das alle drei Monate. Allerdings schließt das alle Behandlungen mit ein, wie nachstellen etc. Meine Zähne sind wieder super und ich bin froh.


    Bist du Dir allerdings sicher, dass man das übereinander stehen der Zähne auch mit einer Zahnspange richten kann?

    Huhu

    Zitat

    Bist du Dir allerdings sicher, dass man das übereinander stehen der Zähne auch mit einer Zahnspange richten kann?

    Ja bin ich, ich hatte vorher eine feste Zahnspange und danach für den Rest sozusagen (in etwa die Fehlstellung die ich jetzt habe) den Retainer. Sie stehen ja auch nicht wirklich komplett übereinander sondern fast genau wie auf dem Bild das ich verlinkt hab. LG

    Ich hatte Invisalign und war damit sehr zufrieden. Ich hatte jedoch eine sehr krasse Fehlstekllung (mir hatte ein zahnarzt einen Teil von der Gelenkpfanne vom Kiefer oben ausgerenkt, daraufhin haben sich über einen Zeitraum von mehreren MOnaten meine Zähne krass verstellt.)


    Ich habe 1500,- für die ganze Behandlung bezahlt, jedenfalls stand das auf dem Kostenvoranschlag, bin noch über Papa versichert da unter 27 Jahren.


    Frag doch einfach mal beim Zahnarzt nach, google jemand der Invisalign macht und frag am Telefon nach.


    Welche Stadt bist Du denn (per PN), meiner ist sehr zu empfehlen.

    Hast eine PN @:)


    Noch jemand Erfahrungen mit Invisalign gemacht? Wie siehts eigentlich mit Vorabkosten aus? Oder wird man da quasi ins kalte Wasser geschmissen und sieht erst nach der verbindlichen Entscheidung für Invisalign die Computeranimation und den Behandlungsablauf? :)D

    Zitat

    Ja bin ich, ich hatte vorher eine feste Zahnspange und danach für den Rest sozusagen (in etwa die Fehlstellung die ich jetzt habe) den Retainer.

    Sorry, aber das hört sich sehr merkwürdig an. Ein Retainer ist nämlich nur zum Halten der Zähne, nicht für eine aktive Behandlung. Wenn die Zähne nach dem Entfernen der festen Spange "schief" gestanden haben, dann hat dein KFO gepfuscht.

    Hi,


    das war etwas kompliziert. Also ich hatte lange eine feste Spange, damit wurden meine Eckzähne nach unten gezogen (kamen eben von oben, ich weiß nicht wie das fachgemäß heißt) und dann sozusagen integriert. Dann kam irgendwann die feste Klammer raus und ich bekam so ein "Gestell" das an meinen Backenzähnen befestigt wurde und meinen Unterkiefer weiter nach vorn bewegen sollte (Ober- und Unterkiefer waren mit so einer Art Stäbchen verbunden). Als das Teil dann raus war waren meine Vorderzähne eben noch nicht richtig gerade und ich bekam eine lose Zahnspange. Die sollte ich dann noch ein halbes Jahr tragen und regelmäßig verstellen, so wurden meine Vorderzähne begradigt. Diese lose Spange sollte ich danach noch ein halbes Jahr als Retainer nutzen um die Zähne in ihrer geraden Stellung zu halten und zu festigen. Nach einem halben Jahr musste ich sie angeblich nicht mehr tragen -


    tja, und nun hab ich den Salat :-|

    Ein Retainer wird i.d.R. länger getragen als die eigentliche aktive Behandlung. Ich würde an deiner Stelle mal den KFO von damals aufsuchen und mit ihm darüber reden.


    Und mal so nebenbei, ich bin 33 und fange demnächst meine dritte KFO Behandlung wieder mit aussenliegenden Brackets an. Bräuchtest dich mit deinen jungen 19 Jahren nicht damit zu schämen ;-)