Wir haben aktuell Probleme mit unsern Servern.
In ein paar Minuten wird ein neues Update eingespielt, welches die Probleme lösen wird.
Wir bitten um Entschuldigung!

    Hallo Kokoro,

    naja, die leber und die niere wurden untersucht und es wurde nichts dabei festgestellt. du irrst dich, wenn die atemluft stinkt kann es sehr viele andere ursachen als leber und niere haben, genauso gut kann es am dickdarm, dünndarm, an der bauchspeicheldrüse, schilddrüse, lunge und sogar zunge (aber dann müsste sich z.bsp. nach dem essen oder zungebürsten eine besserung ergeben) usw. liegen aber bei mir wurde bisher schon so gut wie alles untersucht, nur bei der Bauchspeicheldrüse ist etwas rausgekommen, aber um was es sich handelt kann mir keiner sagen. morgen habe ich einen lactoseintolleranz test vor mir, da wird sicherlich etwas rauskommen denn milch insbesondere milchzucker vertrage ich seit der geschichte mit mundgeruch nicht, deswegen habe ich auch drauf verzichtet... nur bisher habe ich keine besserung ohne lactose erreicht. danach wäre noch der h2 atem test mit glucose eine möglichkeit.


    dummersdorf wäre von mir ziemlich weit entfernt...


    naja, derjenige hatte vllt. ja auch nur bakterien im mund oder so! mundgeruch kann wirklich sehr viele ursachen haben... einige sind leichter zu diagnostizieren/therapieren und wiederum andere schwieriger.


    achja, entschuldige bitte, bei MRCP wird der bauchspeicheldrüsengang nur radiologisch dargestellt (mehr infos hier http://www.fisi2002.de/f_mrcp_01.shtml) ich meinte mehr ERCP, da werden Die Bauchspeichldrüsen/gallen Wege endoskopisch erfasst (mehr dazu hier: http:www.med.uni-heidelberg.de/med/med4/endo/ercp.php)


    sonstige Untersuchungen kannst du hier nachlesen: http://www.diagnoseklinik-muenchen.de/leber_ab.html


    mfg

    Hallo Kokoro,

    jo, untersuchung ist jetzt vorbei... habe sehr starke bauchschmerzen... aber was solls. da wird sicherlich rauskommen das ich lactoseintollerant bin und der arzt wird damit die sache abschließen :-(


    mfg

    Hallo,


    da ich (23J) viele von den Symptomen hier wiedererkenne (Mundgeruch, Zungenbelag) möchte ich meine bisherigen Erfahrungen zum Problem Mundgeruch loswerden. Das Problem hat nun ca. 8 Jahre lang meine Jugend versaut und ich habe auch einiges versucht. Da ich anfangs oft Halsschmerzen hatte und mir der Geruch der Mandeln unangenehm aufgefallen war hatte ich mich mit 20 entlschlossen die Dinger rausnehmen zu lassen, was jedoch an dem Problem Mundg. nicht viel änderte.


    Was ich seit einiger Zeit für erfolgversprechend halte ist intensives Zungenbürsten sowie direktes Aufbürsten Antibakterieller Zahnpasta (blendamed complete plus <- bitte nicht als Werbung verstehen!) auf die Zunge (3x täglich) Dadurch habe ich es geschafft, dass auch nach Stunden mein Zungenrücken nicht unangenehm riecht wenn ich ihn mit dem Handrücken abstreife. Auch der unangenehme Geschmack der mich bisher jede Stunde ein neues Kaugummi hat kauen lassen ist dadurch verschwunden.


    Inwieweit sich das ganze jedoch effektiv auf den Mundg. auswirkt ist nicht so ganz sicher da ich als Referenz immer die Messgeräte von Tanita benutze und von den dreien die ich habe nicht selten alle ein unterschiedliches Ergebnis anzeigen. Auch nach 8 Jahren habe ich es nicht über mich gebracht jemanden direkt zu fragen wie es um mein Mundg. steht.


    Zur Zeit überlege ich nocht in die Haranni-Klinik in Herne zu gehen da es dort eine Extra Abteilung zum Thema Mundgeruch gibt. Ich wäre sehr dankbar für eventuelle Erfahrungsberichte mit dieser Klinik. (oder auch der Klinik von http://www.mundgeruch-experte.de)


    Und vielen Dank an alle die sich hier so hilfreich mit diesem Problem auseinandersetzen.

    Hallo Anton_23,

    vor ca. 1 jahr hat alles mit mundgeruch angefangen der auch durch die nase kommt, also nicht nur mundgeruch sondern schlechten atem. anfangs hatte ich keinen belag auf der zunge und die mandeln rochen auch nicht. so langsam hat sich das dann mit der zunge und den mandeln "entwickelt" aber statt mit dieser antibakteriellen zahnpasta die zunge zu bürsten würde ich vorher noch einen zungen/rachen abstrich machen lassen, denn diese antibakterielle zahnpasta wirkt nicht auf alle bakterien, sondern nur auf grammpositive bakterien, bei grammnegativen sieht das schon anders aus.... und abgesehen davon, es könnten sich auch um pilze handeln und wenn die mundflora schon gestört ist, also wenn es pilze sind dann heißt das automatisch das es zu wenige bakterien gibt, wenn dann noch ein antibakteriell wirkendes mittel eingesetzt wird dann ist die mundflora total zerstört.


    was für untersuchungen hast du denn schon gemacht? hast du schlechten atem oder nur mundgeruch?


    mfg

    @ olaf-peter:

    Hi, konkrete Untersuchungen habe ich aufgrund der Brisanz dieses Themas noch nicht machen lassen, mit Ausnahame von Messungen mit besagtem Messgerät von Tanita, welches leider keinen qualitativen Aufschluss über die Atemluft gibt, sowie geruchstest an dem Handrücken (befeuchtet mit dem Zungenrücken...) Desweiteren hatte ich vor Jahren mal den Kehlkopf und die Schilddrüse untersuchen lassen weil ich dachte daran könnte es liegen, war aber alles in Ordnung. Mit den Zähnen ist ebenfalls alles bestens (wie wahrscheinlich bei allen Betroffenen hier die Mundhygiene jenseits von Gut und Böse betreiben)


    Bisher hatte ich jedoch immer gedacht das farbiger Zungenbelag auf Bakterielle fehl/überbesiedelung zurückzuführen ist und nicht an Pilzen liegen kann. Desweiteren hat sich meine ganz subjektive Emfindung im Mund (Geschmack) verbessert wenn ich in regelmässigen Abständen die Zunge wie oben beschrieben bürste.


    Zudem verspreche ich mir eine positive Wirkung von Salbeitee (auch wenn er echt widerlich schmeckt)


    Als nächste Massnahme plane ich wie gesagt die haranni klinik ein, wollte jedoch erstmal erfahren ob sich prinzipiell ein Besuch lohnt, zumal ich nicht denke dass die Kasse die Kosten für so eine klinik übernehmen.


    mfg

    @ Kokoro

    leider nicht, ich weiß ja das ich lactoseintollerant bin und deswegen verzichte ich shcon seit langem auf lactoseprofukte aber der schlechte atem hat sich dadurch auch nicht gebessert :-( der arzt wird wohl trotzdem sagen es würde daran liegen... dann muss ich mir wieder einen neuen suchen :-(

    @Anton_23:

    also bei bakterien ist meist kein belag da, sondern eher nur so der geschmack, bei pilzen ist ein weißlich bis gelblicher belag auf der zunge. kann gut sein das einige bakterien abgetötet werden aber immer wieder kommen da es ja kein antibiotikum ist, ich bin mir ziehmlich sicher das dein problem nach einem zungen & rachenabstrich "gegessen" ist ;-) möglicherweise bekommst du sogar 2 antibiotikas, eins für grammpositive und eins für grammnegative... und vllt. noch ein antymikotikum (gegen pilze). dauert höchstens 10 tage und danach bist du beschwerdefrei. in der klinik wird das gleiche gemacht, das ist immer der erste schritt aller mundgeruchsärzte... lies ruhig nach "70-90% aller Ursachen liegen in der Mundhöhle selbst... die durch Bakterien und Pilzen verursacht wurden" also ein Gang zum HNO und vllt. noch zum zahnarzt würde dich weiterbringen und die Kasse bezahlt das sogar ;-)


    haste nun schlechten atem oder nur mundgeruch? dann könnte man das nochmal eingrenzen...


    mfg

    @ Olaf-peter

    danke für deine prompte hilfe, jedoch weiß ich nicht wie ich zwischen Mundgeruch und Schlechtem Atem unterscheiden kann. Ich werde mir auf jeden Fall mal Deine Tips zu Herzen nehmen und demnächst einen Facharzt (HNO) aufsuchen, kostet mich halt extrem viel Überwindung, aber andere haben es ja auch geschafft. Danke!


    mfg

    ich mal wieder

    hallo an alle, denen es auch noch nicht besser geht...man könnt n lied davon singen. Mit meinen 16 Jahren ist es nur úmso schwerer zu so vielen ärzten zu gehen, ich hab oft die möglichkeit ga nicht...

    @ Olaf Peter:

    Was verstehst du unter schlechter Atem und Mundgeruch? Wo soll der unterschied sein?


    Ich hab Probleme mit meiner Schilddrüse, du hast mal erwähnt, dass das auch eine Ursache sein könnte. Ich hab meinen Arzt gefragt, der hat gesagt, mit der Schilddrüse kann das auf keinen fall etw, zu tun haben. Ich glaub viele Arzte haben auch einfach kein bock, weil das in denen ihren Augen ein unwichtiges Thema ist...

    Hallo Hexlein,

    nach dem 3. fastentag konnte ich nicht mehr, ich ahtte sehr starke bauchscmerzen und sah alles nur noch weiß... ca. 5 min. lang da hab ich eine kleinigkeit gegessen und alles war wieder ok...


    deswegen habe ich vom samstag bis heute nur obst und gemüse gegessen und wasser getrunken, hat auch nichts gebracht. beim lactoseintolleranztest ist nichts rausgekommen, nun habe ich bauchspeicheldrsenenzyme(kreon 2500) verschrieben bekommen da die bauschpeicheldrüse vllt. zu wenig davon herstellt und es davon kommen könnte. naja muss 6 tage lang eingenommen werden bis man etwas merkt.


    mfg

    RE. olaf peter

    Was für ein KREON??


    die rachen untersuchung hat mein HNO arzt nicht durchgeführt. er hat es nicht für nötig gehalten.


    muss jetzt zu einem anderen.


    ich vermute aber es ist wie bei dir der atem der stinkt.


    also werd ich aml zum lungenarzt gehne müssen.