Mundspülung sinnvoll?

    Im Moment sind ja einige Mundspülungen am Markt. Ich denke dabei zuallererst an die Meridol oder Elmex Mundspülungen. Laut Hersteller sind diese als Ergänzung aber keineswegs als Ersatz zum Zähneputzen gedacht. Sie kosten aber nee ganze Stange Geld. Bei einem meiner letzten Besuche meinte mein Zahnarzt ich sollte diese Mundspülungen ganz weg lassen. Seiner Meinung nach bringen diese Mundspülungen nichts ausser dass Geld in die Taschen der Hersteller wandere. Außerdem verursachen sie , ich denke hierbei gerade an die Meridol Mundspülung, Verfärbungen an den Zähnen. Ich habe mich nun entschieden gänzlich darauf zu verzichten und gurgel lieber die Zahnpasta noch etwas im Mund. Was meint ihr denn ?? :-))

  • 9 Antworten

    Also ich benutze eine Mundpsülung von Elmex welche auch noch Flourid enthält. Denke, dass es nicht schaden kann die Zähne nochmal zu flouridisieren. Allerdings, jetzt wo ich darüber nachdenke, macht das ja vermutlich die Zahnpasta schon. Egal, ich fühle mich besser damit :-).


    Je nach Wirkstoff in einer Mundspülung kann das ja auch gut für das Zahnfleisch sein oder andere Vorteile haben. Generell würde ich nicht sagen, dass die Spülungen unnötig sind. Manche aber sicherlich auch schädlich.


    --Verena

    Hallo!


    Also mehrere Zahnärzte haben mir die Meridol Mundspülung ans Herz gelegt, und ich spüle jeden Abend schön brav damit. Warum sollte das schädlich sein? Und Verfärbungen habe ich bis jetzt auch nicht bemerkt.


    Liebe Grüße


    Mausi

    Meridol, z.B bekämpft und inaktiviert die Plaquebildung. Das merkt man auch wenn man die Zahnpasta nimmt, denn so ein "pelziges" Gefühl stellt sich da gar nicht ein:-).


    Ich nehme seit Jahren Spülung und Zahnpasta, ich bin sehr zufrieden :)^

    Sooo selten sind die Verfärbungen durch Meridol garnicht....


    Davon ob, bin ich mir auch nicht sicher, ob ständig "chemische Keule" so gut ist.


    Ich empfehle diverse Spülungen nur zeitbegrenzt:


    Ich hab aber auch eine Patientin die es sich mit CHX und Meridol verdorben hat und beides nicht mehr verträgt....

    Das kommt auf die Zahnpasta an - einige Zusatzstoffe haben inzwischen den Ruf, krebserregend zu sein.


    Klar nutze ich Zahnpasta - aber ehrlich, mir wärs lieber, die würden mal den RDA-Wert notiern, statt 1000 antibakterieller Zusatzstoffe beizumischen.


    just 2 cts