Muskelverspannung im Oberkiefer?

    Habt ihr schon mal sowas gehabt oder davon gehört.


    Ich habe seid einer Woche starke Kopfschmerzen.


    Diese ziehen vom Oberkiefer in den Kopf. Gestern war ich beim zahnarzt, da ist alles ok. Heute war ich beim kieferorthopäden und der sagt ich habe eine Muskelverspannung im Oberkiefer und man kann da jetzt nicht so viel dran machen ausser abwarten.


    Er hat (zumind bilde ich mir das ein) genau den Punkt getroffen der für den Schmerz sorgt. Als er da drauf gedrückt hat (hinten im Oberkiefer, an den Wangenknochen). Ich selbst finde den Punkt jedoch nicht mehr. Aber er wird da schon Ahnung von haben.


    Oder was meint ihr dazu?


    Ich habe noch nie etwas von einer Muskelverspannung im Kiefer gehört und vorallem stört mich daran dass er meint, ich müsste abwarten. Er hat mir tabletten verschrieben die aber nur wenig helfen.


    Ich will nicht die nä wochen mit den kopfschmerzen rum laufen.


    Habt ihr eine idee oder einen Rat für mich


    Vielen Dank


    Alles Liebe


    Melanie

  • 9 Antworten

    Hallo:-)


    Klar können sich Muskeln im Kiefer verspannen, so wie sie sich überall sonst auch verspannen können.....und dann hilft eben nur Schonung der Muskelpartie, bis sie sich wieder erholt hat.


    wenn er dir Tabletten verschrieben hat, was waren das denn für welche? Schmerzmittel?


    Ich würde versuchen, ein paar Tage nichts allzu hartes zu kauen und den Kiefer etwas zu erholen. So schwer es ist: Das ist schon richtig so....gute besserung@:)

    Schön dass du dich meldest.


    Ja er hat mir schmerztabletten verschrieben, er meinte sowas nimmt man wenn man ne muskelverspanung hat..mom ich schau mal eben, die heißen: diclofenac


    Ich habe aber nicht das gefühl, dass die so gut helfen. Aber die schmerzen sind schon etwas weniger.


    Hm ja schonen....ich merke aber wenn ich kaugummikaue dass die kopfschmerzen dann besser werden, also mache ich das regelmäßig.


    Meinst du das ist dann genau falsch? Weil danach sind die schmerzen immer wieder da.


    Also harte sachen esse ich sowieso selten. Es tut aber auch nicht weh wenn ich kaue, ganz im gegenteil.


    Hattest du sowas auch schon mal? Wielange dauert sowas.


    Ich habe das ja jetzt schon seid ner woche, gut dass es vom kiefer kommen soll weiß ich erst seid heute..aber der orthopäde meinte, dass könnte 2-3 wochen dauern.


    Das finde ich echt keine gute aussicht...


    Danke für deine hilfe

    Also, ich würde nicht so viel kaugummi kauen, weil es eben danach wieder mehr wehtut!!!


    diclofenac sind gegen verspannungsschmerzen usw und müssten eigentlich etwas helfen....sonst kannst du echt nur abwarten...


    ich hab das oft morgens, wenn ich nachts ne verstopfte nase hatte und mit offenem mund geschlafen hab ohne es zu merken *gg* - einmal dauerte es auch eine woche, dann war es besser...also, ich würd wirklich sagen: wenig kauen, tabletten nehmen und noch ein paar tage warten..

    Hallo....


    ja du hast wahrscheinlich recht...komisch ist nur dass es ja jetzt schon länger als ne woche ist. Gestern ging es mir echt gut, hatte keine schmerzen. und gestern abend fing es dann wieder an und heute ist es wieder da.....


    Irgendwie alles komisch, ich hoffe nur dass ich das noch mal los werde...ich habe im mom kein gutes gefühl :-(


    Vielleicht ist es ja auch garkeine muskelverspannung? Aber der orthopäde hat ja die stelle gefunden, das fühlte sich auch so an.


    Ich wüsste auch nicht was es sonst sein sollte, denn die schmerzen ziehen ja vom kiefer nach oben und die zahnärtzin sagte ja es ist alles ok.


    Aber röntgen wollte sie nicht, hätte ich aber besser gefunden.


    Ich muss ja nä dienstag noch mal hin, dann werde ich sie bitten zu röntgen um was anderen auszuschließen auch wenn das nicht so gut ist für den körper. Sie wird mir zwar sagen, dass sie da keine notwendigkeit gibt aber ich würde mich dann besser fühlen.


    Naja ich hoffe mal weiter dass es schnell weg geht, es nervt echt


    Danke dir @:)

    Huhu*:)


    Also, wenn das nicht weggeht, dann würde ich auch dazu raten, zu röntgen....hat die deine Zähne denn auf Klopfempfindlichkeit und Kälteempfindlichkeit usw getestet?? dabei siehst du, ob ein Zahn da evtl reagiert und z.B. eine entzündung vorliegen könnte...es ist recht häufig, dass ein Zahn eben so ausstrahlt, dass es sich anfühlt, als täte der kiefermuskel weh. darum würd ich auch auf ein röntgenbild zur sicherheit bestehen - wenn sie keins macht, würd ich woanders hin gehen. du hast schmerzen und sooo schlimm ist ein einziges bild auch nicht.


    wenn es vorwiegend morgens wehtut, würde ich gleich mit abklären lassen, ob evtl abriebspuren auf deinen zähnen zu sehen sind....dann könnte es sein, dass du nachts knirschst und davon der kiefer verspannt ist. mein zahnarzt sagt sogar, dass man auch kein knirscher sein kann, aber ein presser, dann drückst du die nur aufeinander und es ist nichts zu sehen - nur der kiefer tut eben weh. würde also mal beobachten, wann es mehr wehtut und wann weniger.


    wenns über eine woche ist und dich sehr stört, würd ich es auch besser noch abklären....dann bist du sicher und wenn dann nichts ist, kannst du immer noch abwarten;-)

    Ja danke.....ne also auf klopf und kälteempfindlichkeit hat sie meine zähne nicht getestet...hab mich auch ein wenig gewundert dass sie nur geguckt hat und meinte es wäre alles bestens.


    Der orthopäde hat auch danach gefragt ob sie meine zähne auf empfindlich getestet hat.


    Jetzt hatte ich mich grade damit angefreundet dass meine zähne wohl ok sind, jetzt muss ich mich doch noch mal damit beschäftigen dass da vielleicht doch was dran ist.


    An das knischen oder drücken habe ich auch schon gedacht. Tobias macht das auch oft. Ich kann aber nicht sagen, dass es morgens besonders schlimm ist....das ist heute über den tag schlimmer geworden. Im mom kommt es mir so vor, als würde mir etwas den hals zuschnüren....ganz komisches gefühl.


    Irgendwie kommt mir das alles mittlerweile komisch vor. Ich denke die ganze zeit drüber nach zu welchem zahnarzt ich gehen könnte. Ich kann ja schlecht zu ihr am mittwoch sagen, wieso sie meine zähne nicht auf empfindlichkeit getestet hat....


    Kommt doof oder?

    Klar kannst du das sagen, ist ja dein recht....ich würd ihr das vermutlich sogar unter die nase reiben;-)


    könntest aber auch einfach woanders nochmal alles schildern und gucken, ob der/diejenige was anderes macht....das wär die diplomatischere lösung, falls du eben keinen konflikt möchtest..

    Ja da habe ich auch schon drüber nachgedacht, aber ich wüsste jetzt echt nicht wo ich da hingehen sollte. Hatte ja schon schwierigkeiten mich für die ärtzin zu entscheiden. ich habe unheimliche angst vorm zahnarzt und eine freundin geht auch zu ihr. Einen anderen zahnarzt kenn ich so nicht, zumind keinen wo ich so einfach hingehen würde. Ich brauch da immer ein wenig vertrauen, oder zumind eine empfehlung.....


    Ich werde mal sehen was ich mache...


    Ich danke dir auf jeden fall sehr für deine Hilfe

    Ich wollte das neueste berichten....


    Ich war heute noch mal bei meiner Zahnärtzin, ich habe ihr geschildert dass der Kieferorthopäde gesagt hat, dass es ne Muskelverspannung wäre. Sie meinte, dass sie sowas auch schon vermutet hat. Ich bekomme jetzt ne Knirscher Schiene, sie meinte dass ich wohl eher Druck ausübe als das ich Knirsche.


    Sie meinte, wenn ich die nachts trage kann ich diesen druck nicht auslösen der wahrscheinlich die schmerzen auslöst.


    Ich habe die Schmerzen ja nur zeitweise....das ganze letzte wochenende hatte ich keine schmerzen, erst sonntag abend ging das wieder los. Ich kann mir also nicht vorstellen dass ich das nur nachts mache, also wohl auch tagsüber...


    Ich glaube also auch nicht mehr an eine entzündung oder irgendwas was an den zähnen sein könnte, das wäre ja total untypisch, dass die schmerzen mal da sind und mal nicht...


    Jetzt warte ich ne woche auf die schiene und hoffe dass das dann mal aufhört. Das ist echt nervig, habe das jetzt schon zwei wochen. Ist weniger ein schmerz als ein druck. Der geht vom oberkiefer (im hinteren bereich-weißheitszähne) aus und dann nach oben in den kopf. Der druck ist mehr im vornerkopf aber dehnt sich dann leichter auch nach hinten aus.


    Ganz komisch, hatte ich noch nie....und ich hoffe das ist bald vorbei.


    Sie meinte, dass wenn es nicht besser wird ich mal zum hals nasen ohren arzt gehen soll...aber was da sein sollte, da habe ich mal garkeine idee????


    Danke schon mal