Palladium/ extreme Erschöpfung/ Gelenkschmerzen/ Mattigkeit

    Hallo , :[]


    ich hoffe hier im Forum auf Leute mit Erfahrung über Schädigung durch Palladium-Zahnmetallen zu treffen. Entweder "noch" Betroffene, oder welche die nach der Ertfernung schon Besserung erfahren haben.


    - Bekam 2008 2St. PALLADIUM– (39%) / Silber (50%) KRONEN.


    - Bei der Nachkontrolle der Kronen klagte ich schon über Gelenkschmerzen in den Knöcheln- wurde aber


    wegen "BIOVERTRÄGLICHKEIT" laut Zahnarzt ausgeschlossen- glaubte ich auch damals...


    - In den volgenden Jahren (2008-2012) wurde alles täglich schlimmer (Gelenkschmerz & kraftlos & müdigkeit...) so das ich von Arzt zu Arzt lief- Rheumatologie u. Orthopädie + Internist.


    - Keiner konnte sich diese tatsächlichen Probleme erklären. Bis der Arzt 01.2012 auf eine Vergiftung hindeutete (er fragte nach evtl. Holzschutzmittel) – hab ich aber nicht. Abens gab ich im www. nochmal all meine Symptome "ein" und stieß durch Zufall auf einen Artikel mit den Betroffenen von PALLADIUM.


    - Und nun viel mir der Zusammenhang mit den anfänglichen Gelenkschmerzen nach dem einsetzen der KRONEN wieder ein- BINGO... :-X :=o


    -Eine Freundin bekam übrigens zum gleichen Zeitpunkt die SELBEN Kronen und leidet seit 2009 seltsamerweise an den gleichen Symptomen- komisch, das kann doch kein Zufall sein... :)_


    Habe versucht erst einmal alles recht kurz zu fasse für Euch. Näheres dann Später. Ich erwarte sehnsüchtig alle erdenklichen Hinweise und Erfahrungen von Euch- BITTE! :°( o:) :°(


    (Rechtschreibfehler könnt Ihr links herum drehen ;-)


    VIELEN DANK_LUCKY !!! @:) %:| @:)

  • 3 Antworten

    Ich denke, damit bist Du in einem entsprechenden Allergie- Forum besser aufgehoben, hast du mal gegooglet? Hier habe ich bisher nichts davon gelesen.


    Aus meiner eigenen Erfahrung weiß ich, dass Palladium schon Anfang der 90iger von meinem damaligen Chef wegen des Allergie-Risikos nicht mehr verwendet wurde.

    Ich wurde nur leider gar nicht erst auf etwaige Risiken hingewiesen- nun eh zu Spät.. glaube mein Z.-Arzt zieht nun den Schwanz ein- er könne mir da ja auch nicht helfen...


    Muss nun eine Möglichkeit finden das "ZEUG" wieder kostengünstig loszuwerden, wo ich halt nur den Anteil an dem hochwertigen Material selbst trage.