Probleme mit Keramikkrone

    Hallo miteinander,


    habe gerade gesehen, dass es hier viele nette Menschen gibt, die sich mit Keramikkronen auskennen.


    Vor 5 Monaten wurden zwei Vorderzähne überkront. Die Zähne sind wurzelbehandelt und wurden schon einige Male gebleicht. Nun sollte eine endgültige Lösung her.


    Als die Kronen fertig waren und mir eingesetzt wurden, habe ich sofort angemerkt, dass man a) ja immernoch den schwarzen Rand der wurzelbehandelten Zähne sieht und b) die Schneidezahn-Krone doppelt so dick ist wie der Zahn daneben.


    Mein Zahnarzt erklärte mir daraufhin zu Problem a) dass sich das Zahnfleisch noch etwas nach unten setzt und man den Rand dadurch nicht mehr sieht. Zu b) erklärte er mir, dass Kronen nunmal etwas dicker seien und wenn er sie zuschleift würden sie nicht mehr so belastbar sein und könnten dann kaputt gehen. Ich würde mich aber normalerweise daran gewöhnen.


    So. 5 Monate später lispele ich immer schlimmer, es fühlt sich immer noch an als hätte ich èinen großen Fremdkörper im Mund. Den schwarzen Rand sieht man bei beiden Zähnen immernoch. (Je nach Lichtverhältnissen mehr oder weniger auffallend).


    Habe extra die hochwertigen Keramikkronen genommen weil es ja gut aussehen sollte.


    Habe irgendwie Angst, dass es noch schlimmer wird wenn ich jetzt zum Zahnarzt gehe und nachbehandeln lasse.


    Was könnte man in meinem Fall machen? Was würdet ihr mir empfehlen?


    Ich bin wirklich allmählich nervlich angefressen und will gar nicht mehr lächeln :�( .


    Hätte gerade ein Foto gemacht aber checke grad noch nicht wie ich das hier einfüge. %-|


    Vielen Dank schonmal im Voraus!

  • 3 Antworten
    Zitat

    Was könnte man in meinem Fall machen

    Das soll sich ein Gutachter ansehen und die Meinung dazu abgeben.


    Es gibt so etwas wie einen Gutachter oder Schlichter über die Krankenkasse. Vor ganz vielen Jahren war ich einmal bei so einer Begutachtung wegen einer Zahnarztarbeit. Genau weiss ich aber nicht mehr wie es damals lief. Besonders scharf urteilte er aber nicht.


    Lies mal hier nach: http://www.mdk.de/319.htm


    Ansonsten würde ich sagen dass bei meinem überkronten toten Zahn sich mit der Zeit das Zahnfleisch zurückgezogen hat und der schwarze Rand kommt natürlich raus. Bei mir ist es innen an der Seite da sieht man es nicht. Ich denke das wird bei Dir auf längere Sicht auch so kommen, selbst wenn es jetzt erst nochmal besser wird.

    hier noch ein Link. Habe ich aber nicht genauer gelesen ob er was taugt.


    http://www.kosten-beim-zahnarzt.de/gutachter-fuer-zahnersatz.html

    unbedingt Zweitmeinung vom anderen Zahnarzt einholen.

    Zitat

    dass sich das Zahnfleisch noch etwas nach unten setzt und man den Rand dadurch nicht mehr sieht

    das hat mir meine Zahnarztin genau andersherum eklärt...nämlich, dass sie die Krone unters Zahnfleisch schiebt, da dieses mit den Jahren sowieso etwas zurückgeht.


    Wie soll Zahnfleisch sich nach unten setzen ":/


    Zu dicke Kronen finde ich persönlich immer furchtbar, dadurch sieht man sofort, dass es Kronen sind. Allerdings sieht man auch oft gute Kronen... bzw. zieht man gar nicht, dass derjenige Kronen hat (wenn er es mal zufällig erzählt hätte)