Provisorische Zahnfüllung undicht? Medikament darin schädlic

    Hi zusammen!


    Vor einigen Wochen hatte ich Zahnschmerzen im Backenzahn. Die Schmerzen waren zwar nicht besonders schlimm, aber ich bin dann direkt zum Zahnarzt gegangen. Er hat mir dann gesagt das der Nerv schon so gut wie tot ist (Kältetest gemacht und dabei hab ich fast gar nichts mehr am Zahn gespürt) und eine Wurzelbehandlung gemacht werden muss. Da an dem Tag nicht so viel Zeit war, hat der Zahnarzt mir den Zahn erst mal nur aufgebohrt, ein Medikament rein getan und eine provisorische Füllung gemacht. Danach waren die Schmerzen auch sofort weg :-)


    Ich muss dazu sagen das ich absolut extreme Angst vorm Zahnarzt habe und deshalb auch schon seit 15 Jahren nur noch zum Zahnarzt gegangen bin wenn ich echt schlimme Schmerzen hatte. Diesmal wars das erste Mal das ich relativ früh zum Zahnarzt gegangen bin, eben weil ich die Angst vorm Zahnarzt endlich mal in den Griff bekommen will.


    Bei mir ist und war noch diverses andere an den Zähnen zu machen, wovon ich vieles inzwischenzeit auch schon hab machen lassen.


    Aber die Wurzelbehandlung ist halt das wovor ich (wegen 2 sehr schlimmen Erfahrungen mit einem anderen Zahnarzt) die absolute Horror Angst habe. Deshalb hab ich bis jetzt, in Absprache mit dem Zahnarzt, auch noch nichts weiter an dem besagten Zahn machen lassen.


    Tja aber wie es immer so schön passend kommt: Pünktlich zum Freitag Abend wo ich meinen Zahnarzt natürlich nicht erreichen kann, hab ich auf einmal einen sehr fiesen Geschmack im Mund der von dem Backenzahn mit der provisorischen Füllung ausgeht.


    Deshalb denke ich das die provisorische Füllung vielleicht undicht geworden sein könnte und das Medikament jetzt in den Mund kommt.


    Ich weiß leider nicht was für ein Medikament in dem Zahn ist, ich hab aber nun Angst das es irgendwie schädlich sein könnte.


    Was soll ich jetzt machen? Bis Montag abwarten und dann meinen Zahnarzt anrufen und fragen, oder am Wochenende zum Notfall Zahnarzt

  • 2 Antworten

    wir wissen leider auch nich welches material in deinem zahn drin is..


    im zweifelsfall immer zum notdienst.. !!


    entweder du hastn medikament in deinem zahn das beruhigens und desinfizierend wirkt.. oder du hastn ein medikament im zahn welches den nerv langsam abtötet..


    es wäre defenitiv schlechter wenn das nervabtötende matierial offen liegt..


    wobei es auch nich besonders gut is wenn das andere freiliegt..


    der erfolg deiner wurzelbehandlung is gefährdet.. also abmarsch zu doc :-)

    Soweit ich weiß darf so ein Medikament was den Zahnnerv abtötet nur sehr kurze Zeit im Zahn bleiben. Nur ein paar Tage oder so. Ich hab das zumindest mal so gelesen, ich hoffe jemand berichtigt mich falls das nicht stimmt.


    Da mein Zahnarzt aber sagte das diese provisorische Füllung mit dem Medikament ruhig 3-4 Monate drin bleiben kann, würde ich daraus mal schließen das es nichts ist was den Nerv abtötet.


    Ich meine mein Zahnarzt sagte irgendwas wie "das Medikament wird den Zahn jetzt erst mal beruhigen" als er es gemacht hat.


    Das Problem bei mir ist halt leider das ich extreme Angst vorm Zahnarzt hab und grade versuche das endlich in den Griff zu bekommen. Zum meinem Zahnarzt hab ich ein bisschen Vertrauen aufgebaut, jetzt zu einem anderen Zahnarzt zu gehen (der vielleicht nicht freundlich und sensible ist) wäre schon sehr sehr schwer für mich :-( Das letzte was ich momentan gebrauchen kann ist irgendeine schlechte Erfahrung beim Zahnarzt, denn ich glaub das würde mich wieder meilenweit zurück werfen beim Bekämpfen der Angst :-(


    Aber Gott sei Dank kam mir grad die Idee mal bei meinem Zahnarzt in der Praxis anzurufen. Habe mir gedacht vielleicht ist er ja per Handy im Notfall zu erreichen. Und ich hatte Glück, auf dem Anrufbeantworter hat er seine Handy Nummer hinterlegt.


    Ganz wohl war mir zwar nicht dabei den armen Mann am Samstag zu stören, aber ich kenne mich sowas lässt mir keine Ruhe mehr wenn ich da nicht Gewissheit bekomme.


    Aber mein Zahnarzt hat mich beruhigt, er sagte das macht überhaupt nichts wenn etwas von dem Medikament in meinen Mund kommt. Er sagte das ist absolut unschädlich und das kann ruhig so bis zu meinem nächsten Termin (nächste Woche) bleiben.


    Hach jetzt bin ich wieder froh :-)