Schmerzen beim Kauen...

    Hallo ihr lieben,


    ich hoffe mal mir kann hier jemand weiterhelfen. Ich habe an einem Zahn (unterer Backenzahn) seit einiger Zeit unregelmäßig Schmerzen beim kauen von Vollkornbrot, Nüssen und anderen harten Dingen, sowie beim Zähneputzen. Sie sind nicht immer da, wenn ich etwas hartes kaue.


    Ich war auch seit dem zur Kontrolle bei meiner Zahnärztin, habe aber, weil es grade erst zwei mal aufgetreten war und das auch schon ein paar Tage her war nicht angesprochen. Da war auf alle Fälle alles okay.


    Nun nervt es mich aber schon ganz schön, ich kaue nur noch auf der rechten Seite um schmerzen zu verhindern (gefühlt werden sie häufiger...) was kann denn das sein? Muss ich noch einmal zum Zahnarzt? Denkt ihr das kann bis nach Weinachten warten?


    Ganz liebe Grüße!

  • 14 Antworten

    Ja natürlich muß man da noch einmal zum Zahnarzt.


    Gerade an den Zähnen lohnt es sich, schon beim kleinsten Gemuckel frühzeitig zu schauen, was los ist, um größere Sachen abzuwenden.


    Du siehst doch selbst, dass das nix gebracht hat, nicht drüber zu reden.


    Ich würde Dir raten, am Montag sofort in Behandlung zu gehen, nicht, dass Du damit Weihnachten rumhängst.


    Der Zahn sollte geröntgt werden und dann eben entsprechend behandelt werden.

    Zitat

    Der Zahn sollte geröntgt werden

    ... wobei es aber gut sein kann, daß auf dem Röntgenbild nichts krankhaftes erkennbar ist. Das ist bei Zahnentzündungen oft genug so, jedenfalls im frühen und mittleren Stadium.


    drivemycar: Ob und wie schnell die Sache fortschreitet, lässt sich kaum vorhersagen. Im günstigsten Fall verschwinden die Schmerzen für längere Zeit. Ungünstigenfalls wird es schlimmer und Du bekommst in ein paar Tagen oder Wochen einen heftigen Dauerschmerz (also nicht nur beim Kauen).


    Jedenfalls solltest Du die Mundhygiene in den nächsten Tagen sehr konsequent betreiben. Zusätzlich zur "mechanischen" Reinigung der Zähne und Zwischenräume kannst Du (vor allem abends nach dem Zähneputzen) eine desinfizierende Spülung anwenden, z.B. Chlorhexamed forte.


    Falls der Aufbissschmerz nicht bald wieder verschwindet, solltest Du auf jeden Fall zum ZA gehen.

    Röntgen lassen, man sieht nicht alles von Außen.

    Zitat

    ... wobei es aber gut sein kann, daß auf dem Röntgenbild nichts krankhaftes erkennbar ist. Das ist bei Zahnentzündungen oft genug so, jedenfalls im frühen und mittleren Stadium.

    Wenn da eine Karies bis zum Nerv ist, ist die jederzeit zu sehen.


    Das einzige, was man ggf. nicht sehen kann, ist ob auch der Nerv schon irreversibel entzündet ist oder nicht.


    Wenn der Zahn frei von Karies ist (der sich von außen nicht sichtbar vom Zwischenraum in Richtung Nerv ausbreitet) ist mit hoher Wahrscheinlichkeit auch mit dem Nerv alles ok.


    Dann könnte es ggf. ein Riss sein. Oder einfach nur das Zahnfleisch - das kann auch Kauschmerzen machen.

    Danke euch allen :)

    @ BenitaB.

    Ja, das hab ich mir gedacht, wollte es aber nicht wirklich wahrhaben. Ich werde morgen in der Praxis anrufen und fragen. Diese Woche hab ich eigentlich so gar keine Zeit, aber gut, wat mut...


    Geröntgt wurde glaube ich im März, so schlimm kann es dann ja nicht sein...

    @ musicus_65

    Ich hoffe mal, dass da nichts entzündet ist :-o


    Mundhygiene betreibe ich immer recht ausführlich, Chlorhexamed werde ich mir mal wieder besorgen und anwenden, danke für den Tipp.

    @ mnef

    Zahnfleisch sollte eigentlich okay sein, das wurde zumindest im dieser Sonde gemessen? Karies wird sich ja bestimmt auch nicht im letzten dreiviertel Jahr bis zum Nerv ausgebreitet haben, oder?


    Das mit dem Riss würde wiederum sinn ergeben, das kann ich zumindest erahnen, wenn ich mal genau hinschaue. Aber dann wäre das ja sicher aufgefallen, oder?


    Noch mal ganz vielen Dank!

    Mit der Sonde wird die Zahnfleischtaschentiefe gemessen, entzündet kann es dennoch sein.


    Hat der Zahn bereits eine Füllung?


    Wenn ja: Seit März kann viel passieren.


    Wenn nein: Dann ist es tatsächlich extrem unwahrscheinlich, dass Karies direkt danach loslegte und schon bis zum Nerv vorgedrungen ist.

    @ mnef

    Okay, in dem Fall würde dann auch Chlorhexamed helfen, oder?


    Der Zahn ist gefüllt, ja, die Composite Füllung dürfte so 7 Jahre als sein, wenn das was zur Sache tut.


    Okay, ich muss dann einfach noch mal zum Zahnarzt.


    Danke noch mal für die Antworten, ich finde es toll, dass hier so schnell geholfen wird.


    Eine schöne Weihnachtszeit, oder, falls keine Weihnachten gefeiert werden, schöne freie Tage :)

    Jaien. Das kommt ja nur außen ran. Aber es schadet natürlich nichts die Bakterienlast im Mund zu verringern. Grundsätzlich muss man dazu aber nicht mit so scharfen Mitteln arbeiten, das tut auch normal putzen, Zahnseide/Interdentalbürstchen und ein "normales" Mundwasser.


    Eine 7 Jahre alte Füllung mit Composite ist schon ziemlich alt. Möglich, dass da etwas undicht ist, was man mit bloßem Auge nicht sieht. Ich würde vor Weihnachten unbedingt zum Zahnarzt und röntgen lassen. Wenn da was ist, kann es noch Wochen gut gehen oder (Murphys Gesetz ;-D :) es geht ausgerechnet an den Feiertagen so richtig los.. Vielleicht sieht man da schon tiefe Karies unter der Füllung und das Rätsel ist gelöst.


    Ist der Zahn auch empfindlich auf Kälte oder Wärme?


    Dir auch schöne (und schmerzfreie) Weihnachten!

    Ja, Zahnseide und Interdentalbürstchen verwende ich schon lange täglich. Jetzt hab ich mir heute noch Chlorhexamed besorgt und eine Mail an die Praxis geschrieben. Mal sehen ob sie mich noch irgendwie unter bekommen.


    Auf Kälte und Wärme reagiert er glaube ich nicht, nein.


    Vielen Dank :)

    Gar nicht? Das könnte dafür sprechen, dass er schon nicht mehr lebendig ist :-/ Also wirklich sehr kaltes merkt man meistens leicht. Kann aber sein, dass du einfach sehr unempfindlich bist. Der Arzt wird sicherlich auch einen Kältetest machen, das ist eindeutiger als Selbstversuche ;-D ;-)

    Also auf Eis habe ich jetzt nicht rum gekaut und ich warte auch immer ewig bis mein Kaffee kalt genug zum trinken ist. Aufgefallen ist es mir allerdings gar nicht und ich kann in der Regel kein Eis abbeißen oder solche übermenschlichen Dinge :) Ich denke auch, jetzt mit gefrorenen Erbsen zu testen wird mir nur unnötig Sorgen machen, oder? :D

    Ja, wahrscheinlich schon. Die sind auch nicht so kalt wie wenn der Arzt da mit seinem Eisspray rumhantiert.


    Macht dich nur irre, lass lieber ;-)

    Antwort der Praxis ist da, sie sind super ausgebucht für diese Woche. Wenn ich akut schmerzen bekomme soll ich aber vorbei kommen. Ich werde im Januar direkt drankommen.


    Aktuell habe ich auch keine Probleme beim kauen, deshalb finde ich das absolut okay.


    Danke allen :)