Schmerzen durch Amalgamfüllung?

    Hi ihr Lieben,


    am Samstag den 4.06. ist mir ein Loch am hintersten Backenzahn oben rechts aufgefallen und damit bin ich am Montag direkt zum Zahnarzt. Der gute hat mich gefragt was ich als Füllung haben möchte und da es dort hinten auch nicht großartig auf Aussehen oder sonst was ankommt war es mir relativ egal. Also hat er mir eine Amalgamfüllung verpasst.


    Bisher hatte ich wirklich nie schmerzempfindliche Zähne, aber seit der Füllung ist es richtig schlimm. Ich habe inzwischen die ganze Zeit ein leicht unangenhmes Gefühl in der Gegend des behandelten Zahns und sobald ich etwas kaltes zu mir nehme tut es höllisch weh.


    Das nervt wirklich extrem :(v Hat jemand eine Idee ob das normal ist und wieder besser wird? Momentan bin ich am überlegen mir direkt wieder einen Termin zu holen %-|


    Ich danke euch für jeden Beitrag!!!

  • 12 Antworten

    Füllungen leiten jeden Wärmereiz, ob warm oder kalt, anders an die Nerven dieses Zahns weiter als es bei gesunden Zähnen ist. Diese Unterschiede nimmt man nach einiger Zeit immer weniger wahr, die Nerven (vielmehr das Gehirn) gewöhnen sich daran. Mit Eis also etwas von dem Zahn fern bleiben.


    Mag sein, dass eine Kunststofffüllung anders reagiert. Das müssen hier Teilnehmer mit solchen Füllungen berichten. Meine Metaller im Mund sagen schnell ob heiß oder kalt, also halte ich mich dran.

    Wenns wenigstens Eis gewesen wäre ":/ Es tut ja schon bei Milch aus dem Kühlschrank weh....


    Wie lange hast du deine "Metaller" denn schon und hälst du dich jetzt genrell von kalten oder heißen Sachen fern?

    Ich musste mehrmals auf so einen kleinen Papierstreifen beißen bis es gepasst hat. Und so an sich spüre ich die Füllung ja auch nicht. Aber seit der kalten Milch vor ner Stunde habe ich immer noch Schmerzen :-(

    Zitat

    Der gute hat mich gefragt was ich als Füllung haben möchte und da es dort hinten auch nicht großartig auf Aussehen oder sonst was ankommt war es mir relativ egal. Also hat er mir eine Amalgamfüllung verpasst.

    Das war Dein Fehler! Der Zahnarzt ist aus dem Schneider und die Kasse wird den Austausch einer neuen Füllung gegen eine andere nicht bezahlen. :-(


    Amalgam ist ein Metall, das ähnliche Eigenschaften besitzt wie Silber. Gut leitend, gibt jeden Druck weiter. Jeder Biss auf einen harten Gegenstand ist gleich einem Druck auf den Nerv. Dass man dieses Zeug überhaupt noch verwendet; eine Kunstharzfüllung wäre in jeder Hinsicht besser gewesen. Sie hätte sogar noch den Vorteil gehabt, sich vollkommen mit dem Zahn zu verbinden. Bei Amalgam besteht auf lange Sicht die Möglichkeit, dass es zwischen Füllung und Zahn munter weiter fault...

    Zitat

    Der Zahnarzt ist aus dem Schneider und die Kasse wird den Austausch einer neuen Füllung gegen eine andere nicht bezahlen.

    Den Austausch auf Wunsch nicht, aber wenn der Zahn Schmerzen macht und der ZA ihn aus welchem Grund auch immer aufbohren muß, ist die KAsse wieder im Boot. Finanziell lohnt sich das eh nicht so arg, bei AG-Alternativen muß man eine Zuzahlung leisten, gezahlt wird von der KK nur der Anteil zur AG-Füllung.