Schmerzen nach Wurzelbehandlung

    und zwar hätte ich da mal eine frage vielleicht kennt sich jemand damit aus


    mir ist vor 3 wochen meine füllung aus dem zahn gefallen ich bin natürlich gleich zum zahnarzt bevor ich schmerzen bekomme


    der zahnarzt hat ein provesorium rein gemacht


    eine woche später auf gebohrt und gesagt der nerv wäre abgetötet aber ich hätte eine entzündung und hat mit antibiotika verschrieben das ich auch genommen habe und er hat den zahn offen gelassen


    nichts hat weh getan


    am montag den 03.05.2010 hatte ich wieder einen termin bei meinem zahnarzt


    da hat er mir eine wurzelbehandlung gemacht mit wurzelfüllung


    und jetzt habe ich seitdem schmerzen und so ein klopfen habe schon einige paracetamol genommen die helfen auch vorerst aber wenn die wirkung nach lässt fangen die schmerzen wieder an


    was tun soll ich nochmal zum zahnarzt gehn oder gehn die schmerzen nach einer zeit von alleine weg ???


    jetzt wollte ich mal fragen ob sich jemand damit aus kennt ob das normal ist oder was das zu bedeuten hat ?


    sollte ich zum arzt gehn oder noch warten ?


    wielange kann man nach einer wurzelbehandlung schmerzen haben ?


    ich bin dankbar um jede antwort die ich bekomme

  • 7 Antworten

    ich würde zum zahnarzt gehen. schmerzen deuten auf druck unter der fühlung, oder es würde was nicht grundlich gemacht.

    es kann schon sein daß nach einer Wurzelbehandlung längere Zeit ein Druckgefühl bleibt. Kommt wohl von der Wurzelfüllung.


    Sollte aber nach 4-5 Tagen vorbei sein.


    Ich hoffe der Zahnarzt hat sauber gearbeitet. Das können wir aber nicht beurteilen.


    Wenn es also länger dauert dann unbedingt wieder hin zum ZA und überprüfen lassen.

    wie arg sind die Schmerzen? WIrd das immer schlimmer? Seit wann hast du die Schmerzen?


    LEichte Schmerzen können nach einer WB normal sein. Wenn der Schmerz immer etwas schlimmer wird, deutet das eher darauf hin, dass sich GASe ausbreiten und das einen Druck im Zahn aufbaut. Dann muss nochmal aufgemacht werden... Wenn es morgen net besser ist, würd ich nochmal hingehen"!

    danke ich war heute nochmal beim zahnarzt der hat ein röntgenbild gemacht und gesehen das am zahn eine entzündung ist er hat mir ein antibiotikum verschrieben davon sollen die schmerzen besser werden wenn das nicht der fall ist will er den zahn morgen früh ziehen

    Bitte wechsle den Zahnarzt!


    Schonmal nicht genug, dass er bei Dir einfach eine Wurzelbehandlung gemacht hat, ohne dass Du VORHER Schmerzen hattest. Das hätte nicht sein müssen bzw. hättest Du Schmerzen haben müssen, wenn die Zahnwurzel entzündet gewesen wäre.


    Wahrscheinlich hat er die Wurzelbehandlung nicht gründlich gemacht/machen können und es sind Reste in der Wurzel geblieben, die jetzt natürlich "gammeln" und sich entzündet haben. Aber das ist noch KEIN Grund den Zahn zu ziehen. Man kann auch eine Wurzelspitzenresektion machen, da wird von der Seite unter Betäubung der Kiefer leicht aufgebohrt (klingt schlimmer als es ist) und die Wurzelspitze entfernt. Aber der Zahn bleibt!


    Bitte, such Dir einen anderen Zahnarzt, ich habe das Gefühl der hier will nur Geld machen.


    Mir haben auch immer alle Zahnärzte erzählt, man müsse auf einen Wurzelbehandelten Zahn eine Krone machen. Stimmt nicht, ne normale Amalgamfüllung tuts auch!


    Lasst Euch nix erzählen!

    Zitat

    Bitte wechsle den Zahnarzt!


    Schonmal nicht genug, dass er bei Dir einfach eine Wurzelbehandlung gemacht hat, ohne dass Du VORHER Schmerzen hattest. Das hätte nicht sein müssen bzw. hättest Du Schmerzen haben müssen, wenn die Zahnwurzel entzündet gewesen wäre.

    Bitte???


    Ich kann aus eigener Erfahrung leider sagen, das das doch der Fall sein kann!!!


    Zahn aufgemacht (alte Füllung undicht) und mein ZA meinte nur "Jupp, der ist tod" muß auch gestimmt haben, sonst hätte ich (oder er) mit Sicherheit die WB ohne Betäubung nicht überlebt...

    Zitat

    Wahrscheinlich hat er die Wurzelbehandlung nicht gründlich gemacht/machen können und es sind Reste in der Wurzel geblieben, die jetzt natürlich "gammeln" und sich entzündet haben. Aber das ist noch KEIN Grund den Zahn zu ziehen.

    Stimmt, das kommt vor...


    Lieber noch mal eine Revision, als ziehen!

    Zitat

    Man kann auch eine Wurzelspitzenresektion machen, da wird von der Seite unter Betäubung der Kiefer leicht aufgebohrt (klingt schlimmer als es ist) und die Wurzelspitze entfernt. Aber der Zahn bleibt!

    wenn die Wurzelspitze sich wieder entzündet hat, ja!


    Ist im übrigen wirklich nicht so schlimm, wie es sich anhört!

    @ meinzahn:

    ja, wenn es weh tut dann ab zum ZA! Klopfen ist nicht gut... ist ein Entzündungsanzeichen...


    Geh lieber so schnell wie möglichst noch mal zum doc, zur not auch nerven! ;-)