Ständig zahnfleischentzündung

    hi ihr!


    hatte vor 3 monaten ne fiese angina, bei der ich teilweise meinen mund nicht mehr bewegen konnte und deswegen auch nicht mehr so oft zähne putzen konnte wie sonst. daraus resultierte eine fiese zahnfleischentzündung, die dann aber mit viel putzen und chlorhexamed weg ging.


    seitdem krieg ich aber andauernd wieder die zahnfleischentzündung, und zwar immer nur links oben, trotz 2x putzen am tag und jedes mal hinterher zahnseide.


    warum? das ist wirklich ziemlich lästig :-(

  • 11 Antworten

    Putzverletzung

    Hallo obsession,


    für mich hört sich Ihr Problem nach einer Putzverletzung an = Sie schrammen mit den Borsten an ganz bestimmten Stellen links oben (das ist für Rechtshänder die Zone mit der größten Kraft) immer wieder die Haut auf.


    Wenn Sie drei Tage gezielt da die Finger (Bürste) weglassen, ist es wahrscheinlich weg.


    Noch 2 Fakten:


    1. Für die Prophylaxe von Zahnfleischentzündungen (oberflächliche und tiefe) reicht die Belagsentfernung mit Bürste und Interdentalhilfsmittel alle 3 Tage einmal aus. Das ist experimentell gesichert. Der Zahnbelag hat erst nach 3 Tagen die Qualität, Entzündungen zu verursachen.


    2. Für die Prophylaxe von Karies reicht das 5-minütige Einwirkenlassen einer Fluorlösung, z.B. aufgelöste Zahnpasta.


    Diese Erkenntnisse sind nicht neu, und auch nicht von mir ersonnen. Dass immer noch blindwütig am 2 bis 3-maligen Schrubben pro Tag festgehalten wird, liegt an der Trägheit der Massen, bzw. Unkenntnis der Fachleute.


    Viele Grüße


    Joachim Wagner


    http://www.zahnfilm.de

    Zitat

    Diese Erkenntnisse sind nicht neu, und auch nicht von mir ersonnen. Dass immer noch blindwütig am 2 bis 3-maligen Schrubben pro Tag festgehalten wird, liegt an der Trägheit der Massen, bzw. Unkenntnis der Fachleute.

    Soll heißen: Alle zwei Tage putzen reicht? Auch bei Genuss von Zucker oder Fruchtsaft?

    Eine weitere, mögliche Ursache:


    verschlissene Zahnbürstenborsten, die im Laufe der Zeit spitz geworden sind und dann das Zahnfleisch schädigen.


    Entweder neue Bürste/Bürstenkopf kaufen oder als billige Not-/bzw Dauerlösung ;-D die Borsten kurz mit dem Feuerzeug wieder in Form bringen.

    Trinity,


    das ist nicht so ganz falsch, was der liebe Dr Wagner da ablässt. Ich hab in Erinnerung, daß eine sehr gründliche Reinigung pro Tag durchaus ausreichend ist - nur, schau dir mal an, was der Durchschnittszähneputzer für gründlich hält... *G* und dann denk mal an die Regale im Supermarkt - ein kleines für Obst und Gemüse und ein riesengrosses für Süsspapp und Säfte ...


    Und dann gibts auch noch die These, daß man sich vor dem Essen die Zähne putzen sollte - also die Beisserchen fluoridiern, bevor man die "Schädlinge" dran lässt....


    Aber ich will jetzt nicht die ganze Welt verwirren.


    schönen Aaabend

    Fluor?

    Zitat

    Für die Prophylaxe von Karies reicht das 5-minütige Einwirkenlassen einer Fluorlösung, z.B. aufgelöste Zahnpasta.

    Und was ist mit dem Elmex-Gelee, welches mir der ZA immer wieder nahelegt, und was ich immer dankend ablehne?


    Das wäre demnach ja so überflüssig, wie ich es bisher schon finde?


    lg

    @ Zahnzicke

    OK, dann mache ich einfach so weiter wie bisher - damit scheine ich ganz gut zu fahren :-). Wer soll da noch durchblicken.

    @Antigone

    Das kommt darauf an, wofür er Dir das empfiehlt, bei Zahnklammern, temperaturempfindlichen Zähne oder eben sehr kariesanfälligen Zähnen macht das schon Sinn. Ausserdem schadet es ja nicht und gibt zusätzlichen Schutz, falls Du mal nicht so gründlich putzt.


    --Verena

    Hallo Verena

    Er empfiehlt es generell - als zusätzliche Fluoridierung.


    Und wenn 5 Minuten Zahnpasta (mit Fluor) im Mund ausreichen, und das sogar nur 1x täglich, wie Joachim Wagner schreibt, ist das doch überflüssig und würde sowieso nicht viel bringen, wenn man es 1x in der Woche für 2 Minuten anwendet, oder?


    Abgesehen davon enthalten auch viele Nahrungsmittel Fluor.


    Wenn man sich nicht von Fertigprodukten ernährt.


    lg

    Elmex Gelee ist natürlich höher dosiert als Zahnpasta. Aber im Grunde hast Du sicher recht. Wer sich gesund ernährt und beim putzen auf ausreichenden Flouridgehalt der Zahnpasta achtet und sonst keine Probleme, der braucht das sicher nicht. Aber wer kann all das schon von sich behaupten... :-).


    Ich nehme es ab und zu, mein Zahnarzt sagte auch, dass alle zwei Wochen locker reichen würden, weil ich ja gut putze. Bald kommt aber dann wieder die feste Klammer rein und dann nutze ich es wieder öfter, weil ich da doch lieber auf Nummer sicher gehen möchte. Vermutlich ist das aber dann auch nur zur Gewissensberuhigung notwendig :-).


    --Verena

    also

    ich habe das nicht nur links oben außen, da wo die zahnbürste hinkommt, sondern auch innen, also richtung gaumen, da macht das essen auch richtig spaß. zahnbürste ist auch noch nicht alt.


    :-/