• Überkronter Zahn schmerzt, ZA auf Urlaub

    seit 3 tagen hab ich folgendes problem an einem überkronten, vitalen zahn im OK, dessen krone bisher immer dicht war und nie probleme bereitet hat, und ich weiß nicht obs das zahnfleisch oder der zahn selber ist... alle paar stunden tritt ein starker schmerz auf, den ich als dumpfes und echt fieses ziehen beschreiben würde. es fühlt sich so an als…
  • 18 Antworten

    na ich weiß nicht so recht..


    natürlich kanns sein dass du noch "nachwehen" von der WSR hast.


    aber so schlimm dürfte das eigentlich nicht sein.


    und auch wenns von der WSR sein sollte, wär es nicht normal.


    was hat die ärztin gesagt als der 25er wurzelbehandelt wurde?


    wie sah der nerv aus?!


    war er entzündet, abgestorben, hats stark geblutet etc etc...?


    das sind alles wichtige faktoren, die ich bei meinem ZA immer hinterfrage.


    meine zahnschmerzen letztes wochenende (ja, genau jetzt vor einer woche war das... ) hatte ich auch nicht ständig.


    die kamen schubweise, und dann ganz heftig.


    und das einzige das half war kaltes wasser.


    schmerzmitteleinnahme war zwecklos.


    geh morgen auf alle fälle nochmal hin.


    wenn der zahnnerv entzündet ist und der zahnarzt mit einem metallgegenstand gegen den zahn klopft spürst du das SOFORT..


    zumindest war ich mir spätestens da sicher dass DAS der böse zahn ist..


    es ist natürlich schwierig wenn man den schmerz nicht genau lokalisieren kann..


    aber auf alle fälle nochmal hingehen morgen...


    von alleine wirds ja kaum besser werden..


    gute besserung!

    Meine Zahnärztin hat den 25er zunächst geöffnet, weil auf dem Röntgenbild Karies zu sehen war. Da die betroffene Stelle schon ziemlich nah an der Wurzel war, hat sie gleich die Wurzelbehandlung gemacht, weil die auch schon betroffen sein könnte. Entzündet war sie wohl nicht, weil ansonsten (so habe ich es von meiner vorherigen Wurzelbehandlung in Erinnerung) wahrscheinlich die örtliche Betäubung nicht gewirkt hätte. Wie der Nerv letztlich aussah habe ich nicht gefragt, ich war einfach heilfroh, als ich die Prozedur hinter mir hatte.


    Da ich die Schmerzen ja nicht lokalisieren konnte, wurde das Abklopfen schon gemacht, ebenso wie der Test mit Kältespray. Weil bei letzterem der 24er nicht mit Schmerz reagierte, wurde er auch geöffnet.


    Komme mir ziemlich blöd vor, wenn ich beim ZA sitze und es in dem Augenblick nicht weh tut oder ich nur sagen kann, dass es in der linken Gesichtshälfte schmerzt, aber auch nicht weiß, welcher bestimmte Zahn dafür verantwortlich ist. >:(

    So, bin gerade von meiner Zahnärztin zurück. Sie hat den Verdacht auf eine Trigeminusneuralgie. Habe eine Spritze bekommen und soll ein Vitamin B-Präparat nehmen. Wenn es davon nicht besser wird, will sie die in Frage kommenden Zähne aufmachen. Sie hat auch eine Röntgenaufnahme von den unteren Zähnen (35-37) gemacht und meint, dass einige der dortigen Füllungen tief gehen und es, obwohl unwahrscheinlich, die Schmerzen auch daher kommen könnten.