Unerträgliche Zahnschmerzen

    Hallo ihr lieben


    Ich habe seit ca einer Woche unerträgliche Zahnschmerzen am denn ersten Tagen waren es ganz normale schmerzen habe mich dann hin gelegt und als ich wach wurde war mein halbes Gesicht taub und total angeschwollen nun hatte ich erst gestern ein Termin beim Zahnarzt der hat festgestellt das der Zahn tot ist Dr hat dann ein Loch in denn Zahn gebort damit das eiter abfließt aber außer noch viel stärkere schmerzen ist nichts besser geworden ich kann seit Tagen nicht mehr richtig essen und seit gestern fühle ich mich auch total schlapp ich habe erst in einer Woche wieder ein Termin beim Zahnarzt aber ich kann nicht bis dahin weiter nur schmerz mittel zu mir nehmen ich Brauch eine Packung paracetamol und einige Tramadol tropfen das ich halb Wegs ohne schmerzen über denn Tag komm vielleicht kann mir jemand weiter helfen was ich noch machen kann


    LG jacky2107 ???

  • 13 Antworten

    Ab zum Zahnarzt.


    Dieser kann ja nicht wissen, dass es schlimmer geworden ist (bzw. beibleibt). Ich würde sofort dort anrufen und es als Notfall deklarieren (was es ja auch ist).


    Ansonsten gibt es in jeder Stadt auch für Zahnprobleme Notdienste.


    Sich mit Schmerzmitteln vollzupumpen kann und darf keine Lösung sein.

    Es wird sich vermutlich wieder irgendwie Eiter o.ä. gebildet haben und für Druck sorgen oder der Nerv ist entzündet o.ä., so oder so: Sofort ab zum Zahnarzt, noch kann man dich ordentlich behandeln. Wenn du erst versuchst die Nacht zu überstehen stehst du Morgen vor dem riesen Problem nen Notdienst zu finden.

    Zum Zahnarzt ab.


    Ich hatte das mal, der Vertretungszahnarzt pappte mir Antibiotika-Füllung rein, die aber nichts brachte.


    Eine Woche später, wurde der Zahn doch gezogen.


    Nicht jeden Zahn kann man retten.


    Ich habe einen 2. solchen Zahn gehabt, wir haben versucht ihn zu retten und überkront, und 2 Jahre später flehte ich den Zahnarzt an, den doch zu ziehen, da ich immer wieder starke Schmerzen hatte (vor allem bei Erkältungen).


    War eine Zyste drunter, Zahn inkl 3cm Zyste raus, Schmerzen weg.


    Hat der Arzt ein Röntgen gemacht gehabt? Oftmals sieht man Zysten darauf auch schon (Bei mir zwar nicht, aber das ist wohl eher Ausnahme, was man so hört...)

    Danke für die schnelle Antworten ja der Zahnarzt hat ein röntgen Bild gemacht


    Er meinte da der Zahn tot ist und er bis zu dir nerven ein Loch gebort hat wird das besser das Problem was ich habe ich wohne in einer kleinen Stadt und hier gibt es leider keine Zahnklinik wo ich sonst hin gehn würde ich habe leider nur diesen einen Zahnarzt hier gefunden der auf meine Angst eingeht und das Problem war die anderen Zahnarzte wollte alle das ich erst ein Termin mache und dann komm da ich ja nich Joe dort gewesen bin


    Ich habe auch kein Antibiotikum bekommen wenn ich ins Krankenhaus damit gehn würde könnten die mir weiter helfen weiß das jemand

    Es gilt hier nicht, mich zu irgendwas zu überreden oder davon zu überzeugen.


    Ich teile dir nur mit, dass es für Paracetamol eine Obergrenze gibt. Wenn du beispielsweise 8000 mg Paracetamol am Tag eingenommen haben solltest, dann geh sofort zum Arzt, denn du kannst mit einem Leberschaden rechnen, und dagegen sollte man was machen...

    Das Krankenhaus kann dir auch nur Ibuprofen und Paracetamol verschreiben.


    Also nein, die können dir nicht helfen. Vermutlich schicken sie dich sogar weg.


    ist es nicht möglich nochmal als Notfall beim schon behandelnden Arzt unter zu kommen oder warum sitzt du noch nicht im Wartezimmer?


    Er kann auch ein Stück Wurzel übersehen haben...das ganze ist verzweigt.


    Fakt ist: Schmerzen weisen darauf hin, dass etwas so agrnicht in Ordnung ist.


    Wenn du jetzt gesagt hättest "Ich nehm 3 Ibu 400 am Tag und dann gehts iwie", hätt ich gesagt, wart ab.


    Aber du frisst Schmerztabletten wie Smarties, das regelt sich nicht von alleine und wird vermutlich eher schlimmer übers WE.


    Geh lieber heute ehe du am WE in eine 40km entfernte Zahnklinik fahren musst oder so Spielchen.

    Zitat

    Wenn du beispielsweise 8000 mg Paracetamol am Tag eingenommen haben solltest

    (16 Tabletten zu 500 Milligramm), dann kann man das auch "Selbstmordversuch" nennen. Sollten es wirklich derartige Mengen gewesen sein, bitte gleich beim Giftnotruf anrufen oder in eine Klinik gehen!


    Paracetamol ist ein eher schwaches Schmerzmittel und bei sehr starken Schmerzen, wie sie ein entzündeter Zahn durchaus verursachen kann, nicht das richtige.

    Dann finde heraus, wo bei dir der "Zahnarztnotdienst" ist und fahr da hin.

    Zitat

    Bei akuten Problemen mit den Zähnen kontaktieren Sie bitte den zahnärztlichen Bereitschaftsdienst in Ihrer Region.

    Google kannst du sicher bedienen oder?


    Sorry aber du stellst dich grad an, als hättest du das erste Mal in deinem leben was mit einem Arzt zu tun.


    Jeder vernünftige Mensch wäre heut Morgen auf der Matte gestanden, jetzt musst du damit leben, dass du den langen Weg zum Notdienst nehmen musst.


    Das ist doch auch reichlich doof oder? ^^


    Eine Packung Paracetamol ist auf jedenfall KEINE LÖSUNG. Sondern beschert dir im schlimmsten Fall ein LEBERVERSAGEN, was dauerhaft anhält. Nicht umsonst gibt es Beipackzettel. %-|