Was findet ihr beim Zahnarzt am schlimmsten?

    Mich würde mal interessieren, was ihr beim Zahnarzt am unangenehmsten empfindet.


    Bei mir ist es definititv das Bohren ohne Spritze. Ganz schlimm finde ich diesen langsamen Bohrer, den der Zahnarzt immer zum Schluss benutzt und anschließend mit diesem Luftding im frisch aufgebohrten Zahn rumpustet. Autsch :(v


    Bohren im OK mag ich auch nicht, weil mich mein Zahnarzt immer extrem weit nach hinten legt, dass man garnicht sieht, wann er jetzt losbohrt :-o


    Spritzen finde ich nicht so schlimm.


    Nicht schmerzhaft aber schlimm finde ich auch die "Bestandsaufnahme" am Anfang, wenn er mit dem Haken rumkratzt und der Helferin diktiert: xx kariös, xx kariös ..... und somit jede Hoffnung auf ein "Alles prima, wir sehen uns im nächsten Jahr" sofort zerplatzt :-(


    LG


    Melli

  • 75 Antworten

    Ich finde ausnahmslos alles schlimm. Daher gehe ich noch nicht einmal bei meinem Zahnarzt vorbei, ohne mir eine Spritze geben zu lassen. Ich habe ihn auch danach ausgesucht, wie schmerzfrei er spritzen kann - und bei ihm spüre ich fast nichts - gottlob.

    Was ich am schlimmsten finde? Wenn der Zahnarzt an den Händen oder aus dem Mund nach Zigaretten stinkt! >:( Das Bohren und die Spritzen finde ich - nachdem ich aus obigem Grund den Arzt gewechselt habe - nicht mehr schlimm. Meine jetzige Ärztin spritzt so gut, dass ich nicht mal den Einstich bemerke. :)z :)=

    Platz eins: Wurzelbehandlungen {:(


    Platz zwei: Zahnstein abkratzen %:|


    Platz drei: die Spritze und das taube Gefühl welches man hinterher hat. :[]

    Ich finde es schlimm wenn ich das Wasser wenn gebohrt wird (und die Schwester diesen Sauger an die falsche Stelle hält) in meinen Rachen kommt da bekomm ich Panik %:|


    Ansonsten finde ich noch Spritzen in den Gaumen sehr unangenehm :[]

    Einfach ALLES!! Ohne Ausnahme!! Bevor ich zum Zahnarzt muss, werde ich ganz nervoes. Dann 100 Meter vor der Praxis, bekomme ich panische Angst. Dann kommen wir zum Stuhl, der Geruch und dann wie mein Zahnarzt mir in den Mund starrt. Wenn er mit den teil rumpickst um sich gut umzuschauen, dann denke ich er drueckt mir jeden Moment damit direkt rein ins Loch (wie mein Kieferorthopaede es getan hatte..). Die Spritze ist ok.. aber meist.. falsch angesetzt.. dann das Bohren.. dann wenn noch ein "Entspannen sie sich" kommt, oder "Tut doch nicht weh" bin ich bereit Amok zu laufen..


    Ist schon komisch, will man mich mit einem Messer ueberfallen, interssiert es mich garnicht.. aber kaum muss ich zum Zahnarzt, Todesaengste.. :D

    platz eins: lange auf das kommende unheil im sterilen wartezimmer warten


    platz 2 : die ganzen instrumente auf dem tisch


    platz 3 : zahnstein entfehrnen.. das geräusch und die schmerzen wenn er abrutscht und das zahnfleisch oder die zunge trifft %:| %:| %:|


    gebohrt wurde bei mir zum glück noch nie weil ich noch nie karies hatte....aber dafür wurde mir 2 mal der kiefer unten gebrochen beim zähne ziehen (weil ich platz für die zahnspange brauchte)

    Zitat

    Bei mir ist es definititv das Bohren ohne Spritze.

    Ja, bei tiefen Löchern die bis an den Nerv reichen. :)z


    Typischer Satz: "Schauen wir doch mal ob es geht, ansonsten können wir ja immer noch spritzen" :[]


    Aua, das hab ich einmal mitgemacht, nie wieder! DAS ist wirklich übel. :|N


    Hab schon einiges erlebt beim Zahnarzt (Wurzelbehandlung, Weisheitszähne ziehen, etc.) und find es eigentlich ganz ok. Nur das Behandeln von oberen Zähnen ist doof, wenn man dann so überkopf da liegt. %:| Am besten nicht mit vollem Magen. ;-D


    *:)

    ja genau: "Ach wir bohren erstmal und wenn es wehtut können Sie immer noch eine Spritze bekommen"


    Aber wie soll man denn "Hallo ich es tut höllisch weh" sagen, wenn man die ganzen Instrumente im Mund hat :(v


    Und mein Zahnarzt hat dann immer oft gesagt: "Ist gleich vorbei, dass schaffen Sie noch so" und noch ungefähr 5 Minuten rumgebohrt :-(

    Die Spritze, den Rest merke ich ja dann nicht mehr. Ich lasse mir immer eine Spritze geben wenn man was machen muss. Und das Mund aufhalten das ist auch doof

    Zitat

    Ach wir bohren erstmal und wenn es wehtut können Sie immer noch eine Spritze bekommen

    Warum sagen die den nur solch einen sadistischen Blödsinn? >:( Meine Ärztin sagt genau umgekehrt: "Ich spritze mal ehe es weh tut und dann können Sie ganz entspannt sein!" Recht hat sie! Ich bin doch beim Zaharzt und nicht in der SM-Session, wo ich mal ausprobieren müsste, wieviel Schmerz ich aushalten könnte.

    Neben den schon hier aufgeführten Foltergeschichten wie Bohren, Zahnstein etc.


    ich hasse es wenn er mir Fragen stellt während ich die Maulsperre drin hab oder er am herum bohren ist.


    Komme gerade vom Zahnarzt.

    Zitat

    ich hasse es wenn er mir Fragen stellt während ich die Maulsperre drin hab oder er am herum bohren ist.

    Aber das Gute ist, ein ZA versteht dich trotzdem, wenn du ihm antwortest. :-D


    Diese Dinge teilen sich Platz 1 :-D :


    -Wurzelbehandlung (geht gar nicht, wenn da mit diesen kleinen Feilen die Nerven aus dem Zahn gehobelt werden)


    -Abdrücke (*würg*)


    -Zahn ziehen, wenn die Betäubung nicht wirkt (kann schon mal passieren, wenn der Zahn übelst entzündet ist.


    -Betäubungsspritzen


    Platz 2:


    Einen Zahn röntgen. Am besten noch einen Weisheitszahn, da muss man so ein Plättchen in den Mund nehmen, der schon fast hinten am Zäpfen kitzelt. *würg*


    Platz 3:


    Die Rechnung bekommen, nachdem man sich Zahnersatz hat machen lassen. :-D ;-)

    Was findet ihr beim Zahnarzt am schlimmsten ???

    Die Wartezimmer.


    Die schlecht gelüfteten Räume.


    Die abgegriffenen Zeitschriften. Pfui, bäh!