Was kostet ne Krone?

    hallo,


    war heut beim zahnarzt. beim bohren ist der halbe zahn abgebrochen. (er war aber sowieso kaputt). meine zahnärztin will jetzt eine krone drübermachen. zahn ziehen geht nicht, weils ziemlich weit vorne is, amalgan geht auch nicht. deswegen die krone. da ich berufstätig bin muss ich 50% selber zahlen, sagte sie mir. kann mir jemand sagen wie teuer so eine krone ist??

  • 19 Antworten

    Fast jeder muss zur Krone etwas dazu bezahlen, das ist nicht abhängig davon ob Du berufstätig bist oder nicht. Wieviel % Du dazu bezahlen musst hängt davon ab, wie oft Du in den letzten Jahren beim Zahnarzt warst.


    Klar kann man den Zahn ziehen, aber wenn er noch lebt ist es sinnvoll eine Krone zu nehmen - anstatt anderen Zahnersatz in Betracht zu ziehen.


    Nun zu Deiner Frage: Man kann pauschal nicht sagen, wie teuer eine Krone wird. Das kommt auf die Materialien an und auf die Verarbeitung. Lass Dir von Deine ZÄ einen Kostenvoanschlag geben und Dich beraten, was man am besten nimmt.


    --Verena

    Wenn Du den Zahn ziehen läßt, dann zahlst Du das Dreifache für eine Brücke.


    Man kann pauschal nicht sagen, wie teuer eine Krone wird. Das kommt weniger auf die Materialien an und auf die Verarbeitung, als auf den Zahnarzt. Es gibt Zahnärzte, die sich sehr hoch zu schätzen wissen. Es gibt in unserer Umgebung Zahnärzte, die 800 bis 1200 EUR für eine Krone verlangen - wobei die Krone häufig nichts besonderes ist (manchmal sogar häßlich). Es kann also sein, dass Du für einen Skoda einen viel höheren Preis zahlst, als für einen BMW.


    Gute Zahnärzte, mit denen wir als Labor zusammenarbeiten, nehmen für eine vollverblendete Metallkeramikkrone ca 400 Euro. Und wenn das Gerüst aus Hochgoldlegierung ist, dann kommen noch für das Gold ca 50-70 Euro dazu.


    Und noch etwas: Zahnärzte mit einem Praxislabor tendieren oft dazu für die Arbeit seines Zahntechnikers einen sehr hohen Preis zu berechnen!

    Bei den Kosten in Warschau solltest du noch die Kosten dazuaddieren, die bei einer Neuanfertigung dann wieder in Deutschland anfallen.:-o

    *gg*

    @speedfreak

    da hast du recht ;-)


    ich würd wegen sowas nicht ins ausland gehen


    das ist das ganze net wert.


    wenn mehr zu machen ist, kann man sich mit dem zahndoc ja vielleicht einigen, preislich noch was zu machen, so wars zumindest bei mir.. er ist mir da sehr entgegengekommen, und ich bin echt froh drüber.


    heute bin ich heilfroh dass ich nicht nach ungarn gefahren bin oder sonstwohin...

    Ähn Leute, da wird bestimmt nix mit GOLD gemacht!! Ich bin 24 und will bestimmt noch kein Gold in der Fratze haben!!! Hab jetzt einen Bekannten gefragt, der hat für seine normale Krone 80 euro selber zahlen müssen.


    Woher habt ihr denn die Preise, die ihr genannt habt

    lieber Hilfesuchender,

    wir sind teils vom Fach! Zumindest der Zahnfreund ist Dentallaborinhaber aus Berlin und ich Zahntechniker aus Bonn.

    Gut, ich werd euch berichten, wieviel ich zuzahlen musste. Hab noch von KEINEM gehört, dass es irgendwie 300 euro oder sowas waren!!!

    @ hilfesuchender

    das gold siehst du ja meistens gar nicht.


    meine kronen sind innen aus gold (weils einfach gutes material ist) und außen keramik..


    wenn du eh weißt wieviel ne krone kostet (80 euro?? muhahaaa), warum fragst du dann hier?

    Warschau... Wahr-schau...

    Kosten für die Anreise, für die Unterbringung und Verpflegung, die Krone, die Abreise und 3 Monate später die erneuten Kosten für die Neuanfertigung beim hiesigen ZA - die Krankenkasse zahlt nur einmal.

    1. ich bin eine SIE und kein ER.


    2. wieso ich hier frage?? weil ich erst NACH meinem beitrag von meinem bekannten erfahren habe, dass es bei ihm 80 euro gekostet hat.


    3. ich bekomme kein GOLD!!


    boah ihr seid mir hier echt alle zu bescheuert!!!