Was kostet Vollkeramikbrücke, Zahnzusatzvers. sinnvoll?

    Hallo,


    ich habe folgende Frage, wo liegen die ca. Kosten für eine Vollkeramik-Brücke über einen Zahn? Es wird ein Schneidezahn überbrückt.


    Zur Zeit habe ich dort eine Klebebrücke, die sich aber leider gelöst hat.


    Mein Arzt rät mir zu eben dieser Vollkeramikbrücke.


    Da ich jährlich vorhabe eine professionelle Zahnreinigung vornehmen zu lassen, trage ich mich mit dem Gedanken meine kassenärztliche Versicherung durch eine Zahn-Zusatzversicherung von Signal-Iduna aufzustocken. Was ist von meinen Überlegungen zu halten. Ich habe ein wenig die Angst über zu reagieren, denn eigentlich hatte ich bisher keine hohen Zahnkosten. Die 90€ für die Zahnreinigung könnte ich auch noch so tragen. Alles hängt eben sehr von den ca. Kosten der Brücke ab. Mein Zahnarzt will mir nicht sagen, den sonst würde meine ev. Versicherung nicht zahlen.


    Schöne Grüße,


    Cyrus

  • 6 Antworten

    Ganz grob geschätzt würde ich für die Brücke mit 1200,- € Gesamtkosten rechnen. Zu der Versicherung kann ich nichts sagen, würde aber die 90,- € für die Zahnreinigung auch selber bezahlen.

    Das geht ja noch, ich hatte mit bis zu 5000 € gerechnet.

    Wie komm ich auf die hohe Summe? Vollkeramik ist doch auch schon besser als nur verblendet. Dann ist so was ja doch erschwinglicher als gedacht. Was mag dann eine teilverblendete Metallbrücke kosten?

    Also ich bin jetzt von 2 Pfeilerzähnen und 1 Brückenglied ausgegangen!!! Wenn die Brücke natürlich von 7 auf 7 gemacht werden soll, sind 5000,- € und mehr natürlich realistischer. Teilverblendete Metallbrücke ist doch Quatsch, wenn man eigentlich den ästhetischen Anspruch für eine Vollkeramikbrücke hat. Wenn Metall, dann vollverblendete VMK und die dürfte in etwa gleich viel kosten; zumindest wenn man hochwertige Goldlegierung verwendet.