Weisheitszahn gezogen - ekeliger Geschmack/ Gestank

    Hallo ihr lieben,


    leider muss ich euch mit meinem etwas weniger appetitlichen Problem im Rat fragen:


    Letzten Mittwoch wurde mir unten links der Weisheitszahn gezogen, er musste zerbohrt werden, da die Zahnwurzeln krumm waren. Das ganze wurde nicht vernaeht. Seitdem (also nun seit 5 Tagen) habe ich starke Schmerzen und halte es eigentlich tagsueber und nachts kaum ohne Tabletten (Ibuprofen 600) aus.


    Ausserdem, und das ist noch unangenehmer ist folgendes passiert: Ich war am Freitag bei meinem Zahnarzt zur Kontrolle und er hat mir eine Einlage in das Loch gelegt und meinte ich solle es am Tag danach herausnehmen. Gesagt getan, am Samstag kam das Ding raus - und stank wie die Pest. Ich meine hier nicht einen leichten Geruch sondern wirklich einen ekelhaften Gestank. Seitdem scheint eine Fluessigkeit aus der Wunde auszutreten, die genau diesen Geschmack in meinem Mund verbreitet. Das schmeckt so ekelig, dass ich echt oftmals fast wuergen muss, wenn ich es nicht gerade ausspucken kann. Heute morgen viel mir auf, das in meinem Ausgespuckten zusaetzlich eine gelbliche Fluessigkeit war.


    Nun war ich heute beim Zahnarzt, und der meinte dass das alles ganz normal sei, dass die gelbe Fluessigkeit zersetztes essen sei und dass der Geschmack nunmal so vorkommen wuerde - eine Entzuendung koennte er nicht feststellen.


    Ich habe letztes mal beim Weisheitszahnziehen auch nicht solche Probleme gehabt, weder den Geschmack noch so irre Schmerzen.


    - Ist das mit dem Gestank/Geschmack normal?


    - Oder hat sich da etwas entzuendet?


    - Sollte ich besser noch zu einem anderen Zahnarzt gehen?


    Bitte euch um Hilfe, da ich in 3 wochen fuer ein halbes Jahr nach Canada gehen werde und die Sache dringend vorher fertig sein muss. (Antibiotikum will der Zahnarzt mir uebrigens nicht verschreiben - ich habe ihn extra danach gefragt).


    Vielen Dank fuer eure Hilfe,


    lg


    Tim

  • 18 Antworten

    hm...

    das war ja auch meine Vermutung, und ich habe den Zahnarzt heute direkt danach gefragt.. er meinte dass er "mit der Situation zufrieden" sei und dass es nicht entzuendet sei.. aber woher kommen dann diese Entzuendungssymptome wie pochen/Geschmack?

    kleines Update...

    Hallo,


    wollte nur eben sagen, dass ich, seitdem der Arzt heute morgen die Wunde ausgespuelt hat und eine Salbe reingetan hat, weniger Schmerzen habe (nach dem Arzt waren sie echt schlimm, sind aber zurueckgegangen). Kann es sein dass er mir da was schmerzlinderndes reingetan hat? Der Geruch/Gestank blieb leider.. Hat jemand dafuer eine Erklaerung?

    Eine Erklärung für den Gestank habe ich auch nicht, ich kann Dir nur sagen, daß es nach meinen zwei WHZ-Ops auch nicht gerade lecker aus meinem Mund gerochen hat. Ob es allerdings genauso ein Gestank wie bei Dir war, kann ich Dir leider auch nicht sagen (haben ja noch kein Geruchsforum *hihi). Bei mir war der Gestank allerdings nach so spätestens drei Tagen auch wieder so gut wie weg, würde ich mal sagen. Ach ja, daß es es gestunken hat, wurde mir ganz liebenswert *g* von meinem Schatz bestätigt, er meinte nämlich ein paar Mal zu mir:"Atme mich bitte nicht an!!"

    Hi!


    Also bei mir war das nach meiner WHZ-Entfernung genauso.


    Mein Zahnarzt bestätigte mir das auch, dass diese gelbliche Flüssigkeit normalerweise zersetzt wird, es bei manchen Leuten aber auch vorkommen kann, dass sie halt nicht zersetzt wird, und somit nach außen gelangt.


    Tja, ich weiß, dass Zeug stinkt bestialisch, und sieht wie Eiter aus, oder?


    Aber mach dir keine Sorgen, dass geht alles wieder weg, bei mir war es nach 2 oder 3 Wochen dann entgültig abgeheilt. :-) Und entzündet war da absolut nix! :)^


    Und wenn du dir so unsicher bist, dann suche notfalls noch einen anderen Zahnarzt auf!


    Lg

    puh...

    Ihr macht mir wieder Mut,..


    der Geschmack ist schon ein wenig zurueckgegangen, die Salbe, die der Zahnarzt gestern reingetan hat scheint gewirkt zu haben.


    Ich hatte bei diesem weiss-gelben Zeug ehrlich gedacht es sei Eiter oder was auch immer... Naja ich hatte bisher nicht gedacht dass etwas so ekelhaft schmecken/riechen kann (und das will was heissen, ich bin Rettungssanitaeter).


    Danke euch allen fuers Mutmachen, ich habe morgen wieder einen Termin bei dem Onkel Doc, und bis dahin noch genug Schmerztabletten hier... (obwohl die Schmerzen auch schon ein wenig zurueckgegangen sind...)


    lg


    Tim

    Mundspülung

    meine Ärztin hat mir gestern gesagt, dass ich nach jeder Mahlzeit meinen Mund ausspülen muss, damit ich die Essensreste aus den Wunden bekomme, die wenn sie drin blieben, wahnsinnig anfangen würden zu stinken. Mit Kamilletee.


    Mir tuts gut.. :)^

    Mein Kieferchirurg hat mir damals gesagt, ich solle leber putzen statt spülen. Bei mir wurde allerdings auch genäht und die Fäden sind mit dem Spülen alleine nicht sauber zu kriegen. Kamillentee ist aber immer gut (ungesüsst natürlich und am besten kühl). Aber in den 1-2 Tagen sollte nicht heftig gespült werden, da sich sonst der Blutpropfen löst und die Wunde nicht richtig verheilen kann.


    --Verena

    spuelen mache ich ...

    Hallo,


    ich spuele schon seit dem Anfang nach jedem Essen mit Chlorhexamed-Forte...leider ohne Erfolg. Nachdem der Arzt gestern eine Salbe reingetan hat ging es einigermassen, auch von den Schmerzen her, aber heute ging es gleich wieder richtig los, ich habe gerade ne Schmerztablette genommen, weil mein ganzer linker Kopf pochte. Der Geschmack ist uebrigens heute wieder extremer geworden, nachdem er ja gestern schon etwas besser war. Werde zusaetzlich wohl auch noch mit Kamillentee spuelen, danke fuer den Tip..


    Bin halt ein wenig ueberrascht, dass ich 6 Tage nach dem Rausnehmen immernoch nicht ohne Schmerzmittel auskomme, bei meinem anderen Weisheitszahn war die Sache in 3 Tagen gegessen... Wie lange dauert/dauerte das ganze bei euch?

    Blutpfropfen...

    ahja,.. das wollte ich ja eben noch schreiben.. der Blutpfropfen hat sich bei mir am Tupfer festgesetzt und ist natuerlich, ich scheine echt glueck zu haben bei dieser Sache :-( , beim ersten Tupferwechsel gleich mit rausgerissen...

    Wie lange??

    Ich nochmal,....


    Sorry fuer die vielen Fragen, aber nachdem der Geschmack recht gut besser geoworden ist ABER ich immernoch nicht ohne Schmerzmittel auskomme habe ich eine Frage: Bei mir ist die Entfernung nun schon ueber ne Woche her (letzten Mittwoch morgen kam er raus) und ich komme immernoch nicht ohne Schmerzmittel aus - ich wache nachts um 4 auf wegen der Schmerzen, und morgen um 8 gleich wieder, wenn das Mittel aufhoert zu wirken... Wie war das bei euch? Wie lange dauern die Schmerzen bei euch? Ich weiss, dass bei meinem letzten Weisheitszahn das ganze gerade mal 3 Tage gedauert hat..

    ich habe am letzten montag alle vier weißheitszähne gezogen bekommen und hatte an diesem tag starke und in der folgenden nacht leichte schmerzen.ab dann hatte ich nur so ein komisches gefühl im mund aber keine schmerzen.....hatte ziemlich gut schmerztabletten vl. hat es daran gelegen.naja......den gestank und den geschmack hab ich leider auch und ist leider immer noch ein wenig da.das ist eklig!


    naja ich wünsch dir gute besserung!

    Ich hab festgestellt, dass Kamilleetee zwar angenehm ist zum spülen, aber dass sich trotzdem Mief bildet. Das Zahnfleisch ist es nicht, aber um die Nähte rum an der Wange..


    Das blöde ist ja, dass ich die Nähte nicht so gut putzen kann, weil es dann noch höllisch wehtut und weil ich schlecht rankomme. Die Nähte sind mit meiner Wange vernäht und die Stelle ist immernoch ein wenig geschwollen. Aber echt nur diese Stellen..


    Das Mundwasser ist besser, für kurze Zeit gibts keinen Geruch ;-)^