Weisheitszahn-OP

    Hallo Leute,


    am 25.08. muss ich zur Chirugische Abteilung ins Krankenhaus, da ich mir die Weisheitszähne unter Vollnarkose ziehen lassen werde, weil ich doch ein sehr ängstlicher Mensch bin, wenn es um meine Zähne geht.;-/


    Ich habe ja schon viel gelesen, aber doch hab ich noch eine Frage:


    Wie lange dauert es, bis man wieder was festes essen kann? Und wie lange dauert ungefähr die Schwellung, bis sie wieder nachlässt?


    Und was kann man jetzt eigentlich genau essen? Überall wird was anderes geredet. Kann man jetzt Milchprodukte zu sich nehmen oder nicht? Und wie sieht es mit Reis aus?


    Gut, jetzt sind es doch ein paar Fragen mehr geworden.;-)


    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Würde mich sehr freuen.:-D


    Liebe Grüße, Jugy

  • 4 Antworten

    also...ich kam leider nicht in den genuss alle 4 auf einmal raus zu bekommen...mein zahnarzt bestand darauf jeden einzeln zu ziehen (hat sich dabei etwas unverständlich ausgedrückt....ich dachte er zieht jedesmal 2 zähne) naja, hab das ganze also 4 mal mitgemacht....war nicht gerade toll!


    also wie lang es dauern wird kann ich nich genau sagen....dauert schon nen paar tage....kann dir nur empfehlen gleich danach und vorallem stets zu kühlen! das is das einzigste was hilft!


    dass man keine milchprodukte hab ich auch gehört....hat mir mein zahnarzt allerdings nichts von erzählt,also hab ichs au gemacht....hab mich während der zeit hauptsächlich von müllermilch mit dem strohalm ernärt ;-) was auch noch ging is suppe,oder butterkekse in kakao aufweichen und mit der zunge am gaumen zerdrücken ;-) man wird sehr einfallsreich wenns ums essen geht ;-)


    naja,wünsche dir dann dass es nich so schlimm wird...wirst es schon überleben!

    Gegen die Schwellung kannst Du schon am Abend vor der OP Traumanase-Forte (Info: http://www.arzneimittelscout.de/He/2242/2242-019.htm) nehmen, das hilft sehr gut.


    Zum Verhalten danach habe ich das hier kopiert:

    eigene Erfahrung

    Heute ist Freitag, am Dienstag vormittag hatte ich meine OP: alle vier Weisheitszähne auf einmal unter Lokalanästhesie.


    Das würde ich auch auf jeden Fall wieder so machen, denn die Schmerzen halten sich wirklich in Grenzen und so muss man die ganze Prozedur nur einmal über sich ergehen lassen. Ich hab schon gestern, also am zweiten Tag post-OP keine Schmerzmittel mehr genommen. Die Schwellung hat heut Nacht auch rapide abgenommen. Klar ist noch ein Druck und ein leichtes Ziehen an den Wunden und im Kiefer zu spüren. Aber das ist schließlich völlig normal. Man muss sich ja nur mal vorstellen, was da jetzt für Löcher im Kieferknochen sind! Die brauchen Zeit um sich wieder zu schließen und schließlich handelt es sich hierbei ja um offene Wunden.


    Ich bekomme meine Fäden genau eine Woche nach der OP gezogen.


    Was das Essen angeht: ich durfte nach Abklingen des Betäubungsmittels alles essen, was ich wollte - nur insbesondere am OP-Tag selbst, sollte die Nahrung kalt sein.


    Und Kühlen ist sehr wichtig!!! Die ersten beiden Tage hab ich quasi nonstop meine Bäckchen gekühlt. Und auch jetzt kühl ich sie noch ab und zu, wenn ich das Gefühl habe, dass sie sich irgendwie warm anfühlen.


    Bisschen Kopfschmerzen hab ich auch, aber das ist alles normal. Eine OP ist nunmal mit Schmerzen verbunden, darüber muss man sich im Voraus schon im Klaren sein.


    Aber - keine Panik - die Schmerzen sind wirklich im Bereich des Aushaltbaren!!!

    Danke

    Hallo Leute,


    danke für eure schnelle Antworten.

    @Schokokaffee

    Mir ist schon klar, dass ich auf jeden Fall Schmerzen haben werde. Nach einer OP ist sowas normal. Und ich habe mir auch schon Kühlpads geholt. ;-D


    Aber danke, dass du mir sozusagen ein "Live-Bericht" geschickt hast.

    @Hase

    Danke für die kopierte Information. Das hilft mir schon mehr.

    @rockrhino86

    Auch dir ein Dankeschön für deine Tipps.


    Gruß, Jugy