Weisheitszahn OP, Sedierung oder Narkose?

    Moin! Bei mir steht eine Weisheitszahn-OP an, bei der mir der Kieferchirurg alle vier Weisheitszähne entfernen soll. Da ich dem Eingriff änglichst gegenüber stehe, wurde mir die Möglichkeiten der Narkose oder der Sedierung mit Dormicum angeboten. Allerdings müsste ich beide Maßnahmen aus eigener Tasche bezahlen. Die Narkose schlägt mit 200€ zu Buche, die Sedierung mit "nur" mit 80€.


    Aus Kostengründen (bin Student) habe ich mich zunächst für die Sedierung entschieden, aber mir ist ganz schön mulmig bei dem Gedanken an diesen Eingriff. Ich weiß nicht, ob nicht vielleicht doch eine Narkose besser wäre, oder ob mir die Sedierung ausreicht.


    Mich würde daher interessieren, wie viel man von einem solchen Eingriff noch mitbekommt, wenn man ordentlich sediert und betäubt ist. Standen hier andere vor der gleichen Entscheidung? Wenn ja, wie habt ihr euch entschieden?

  • 22 Antworten

    Beide Augen wurden unter Sedierung operiert. Habe nichts gemerkt, keine Einstiche zur örtlichen Betäubung, weiß nicht, wie ich aus den Nebenraum auf den OP Tisch gekommen bin und fand mich danach auf einem Stuhl sitzend in einem anderen Raum wieder.


    Aber am Abend davor durfte ich nach dem Abendessen nichts mehr essen und trinken, erst nach der OP.


    Also keine Angst. Träume etwas schönes und wenn Du aufwachst, ist alles vorbei.


    Alles Gute

    Ich hab ne Narkose bekommen,da ich eh ein wenig schiess vor habe.Haben mir auch 4 W.Zähne gezogen,habs im Krankenhaus machen lassen....danach tat mir auch mein Maul weh,nicht vom Zähne ziehen,sondern weil die ganz schön mein Kiefer auseinander gerissen haben.....und nach der OP wollte ich mit meiner Frau zum Parkplatz und bin übern Bordstein gestolpert;-D;-Dist aber nix passiert zum Glück;-D;-D

    Hi, ich würde dir auch empfehlen den eingriff mit Lokal Anasthesie durchführen zu lassen,bin auch im Op tätig und habe schon mindesten 1000 entfernte weißheitszähne verabscieden dürfen, aber informiert dich noch mal Dormicum als Tablette kostet in der Regel nur 40 Euro und per Infusion 80 Euro, lass dich da nicht übers Ohr ziehen und eine Vollnarkose ,darf auch nicht mehr als 180 euro in dem Falle für die kurze zeit kosten, schau nochmal bei anderen Ärzten nach, meine Cheffin gibt Dormicum sogar Kostenlos weg!!!


    Viel erfolg bei der Op

    Ja, vom Preis her passt es doch, Dormicum i.v. soll 80 Euro kosten. Ich habe mich inzwischen übrigens für die Sedierung entschieden. Einerseits, weil ich als Student nicht unbedingt viel Kohle übrig habe, andererseits, weil eine Vollnarkose immer mit gewissen Risiken verbunden ist, die ich gerne vermeiden würde, falls es nicht unbedingt nötig ist. Und ich vertraue nun einfach mal darauf, dass mich die Sedierung ausreichend wegbeamed :-p

    Und wieviel kostet die ganze Operation, zuerst mal für einen Weisheitszahn?


    Einer meiner Weisheitszähne drückt seinen Nachbarn und muss irgendwann raus. Meine Krankenkasse wird das aber nicht übernehmen -- eine billige halt. Kann jemand mir eine Idee geben was da an Kosten auf mich zukommt?

    Für das Entfernen der Weisheitszähne musste ich nichts bezahlen. Unten links war abgebrochen, der musste raus, unten rechts kam schief raus und drückte gegen andere Zähne. Die beiden machten eigentlich keine Probleme, wären aber O-Ton Kieferchirurg "sinnlos, wenn die unteren Pendants fehlen", so dass sie gleich mit entfernt wurden.


    Belastet wurde ich nur für die intranvenöse Analgosedierung und für die Implantation alloplast. Materials im Rahmen einer Wurzelspitzenresektion. Kostenpunkt insgesamt: ca. 200 Euro.

    AAlso ich hab ne Frage, ich bekomme demnächst alle 4 Weißheitszähne raus, das Problem is aber sie sind alle noch UNTER dem Zahnfleisch, mir wurde Vorgeschlagen sie mit der Dämmerspritze (Sedierung) zu entfernen, nun habe ich ein paar fragen dazu:


    1: Wie viel Kostet diese Spritze?


    2: Tut das weh?


    3: Muss man da sein Gewich*t angeben wegen der Dosierung, oder ist diese Einheitlich?


    4: Wie läuft das ab? Habe ich Schmerzen oder Schlaf ich


    naja ^^ bin eben ein großer schisser|-o ich hoffe ihr könnt mir Antworten gern auch über E-Mail


    :)


    Meine E-Mail ist: Styla-Bebiish@hotmail.de


    Danke schon mal im Vorraus


    *:) tschüss

    Ich habe meine Weiheitszähne (je 2 an 2 Terminen eine Woche auseinander) ambulant beim Zahnarzt rausmachen lassen.


    Tat es weh?


    Es ist schon lange her, ich habe eher vor den Spritzen als vor dem Vorgang selbst Angst gehabt. Die Zähne waren auch nicht zu sehen, der Arzt musste also erst mal das Zahnfleisch wegmachen. Ich kann mich noch an eine Art "Brechstange" erinnern und das der Arzt ziemlich geschwitzt hat. Es hat pro Sitzung etwas 30min gedauert und ich hatte keine großen Schmerzen soweit ich weiß. Das einzige Problem war, das er sich manchmal so in mein Kiefer gestemmt hat, das mir etwas mulmig wurde. Habe alles mitbekommen, aber keine Schmerzen verspürt.


    Zum 2. Termin nochmal zu erscheinen war schwierig, da ich nun schon wusste was auf mich zukommt, aber ich habe mir gedacht, wenn die Zähne weg sind sind sie weg, ich muss das durchstehen und dann ist es vorbei. :-)


    Im nachhinein ist es halb so wild, glaub mir, du schaffst das!


    P.S. Damals hab ich soweit ich weiß nichts bezahlen müssen, das war so ca. 1998. Wie das heute ist weiss ich nicht. :-)

    danke ^^


    also was mir bischen komisch vorkommt ist, fast jeder hier sagt das die Sedierung 80 € kostet. Warum sagt mein Zahnarzt das sie nur 10 € kostet?


    achja und nochmal die frage, muss man da sein Gewicht angeben wegen der Dosierung oder nicht?


    lg lisa:-(

    Ich habe mir vor ein paar Jahren auch alle vier Weisheistszähne ziehen lassen; auch mit Sedierung. Kostete mich allerdings gar nix. Vielleicht hatte es damit zu tun, dass mich mein Zahnarzt direkt dorthin überwiesen hat???


    Hab von der ganzen "OP" überhaupt nichts mitbekommen. War anschließend nur ein wenig komisch drauf...

    1-sehr unterschiedlich...variiert je nach chirurg. kenne welche die das für 50€ anbieten, aber auch welche die 200€ nehmen...unterschiede zwischen den behandlungen gibt es da keine.


    2-nein. ausser den "pieks" in den arm solltest du nichts mehr mitbekommen.


    3-allerdings sollte man das angeben! einhetlich ist da nichts... ein 100kg pat braucht deutlich mehr als ein 50kg patient. auch leute die drogen kosumieren/ten brauchen deutlich mehr.


    in der regel bekommst du vorher ein aufklärungsformular und einem anamnesebogen der dich auch nach allergien fragt die auch sehr relevant für eine sedierung sind. also wenn du einen allergiepass hast nehm den mit!


    4-dir werden über einen zugang am arm oder an der hand die narkosemittel gespritz. du bist dann in einem zustand im dem dir alles egal ist sag ich mal....wie stark besoffen;-) manche schlafen ein manche nicht...ist unterschiedlich. die dauer der sed beträgt nur solange wie auch der eingriff dauert.von dem eingriff selber bekommst du nichts mit. danach wirst du in den aufwachraum verlegt. sobald du fit bist kannst du gehen..manche praxen behalten dich noch was länger da..variiert immer.

    uiiii xD jetzt dann um 10 is es so weit oh man......und dann kommt noch dazu das der Kieferchirurg gesagt hat das es ohne die Sedierung besser ist also machn dies nur mit lokaler betäubung:(v:-o:°_


    naja hoffentlich überlebe ich das xDD


    lg bb