• Weisheitszahn OP, Sedierung oder Narkose?

    Moin! Bei mir steht eine Weisheitszahn-OP an, bei der mir der Kieferchirurg alle vier Weisheitszähne entfernen soll. Da ich dem Eingriff änglichst gegenüber stehe, wurde mir die Möglichkeiten der Narkose oder der Sedierung mit Dormicum angeboten. Allerdings müsste ich beide Maßnahmen aus eigener Tasche bezahlen. Die Narkose schlägt mit 200€ zu…
  • 22 Antworten

    Ich fand die Dämmerschlafspritze super und ich hatte wirklich richtig doll Angst! Man hat nichts mitbekommen, echt gut!

    {:({:({:( ...boha also ich hab alle 4 nur mit lokale betäubung rausbekommen. Mir gehts gerade so scheise ich hab übelst Schmerzen. Also wirklich kaum auszuhalten:-({:(

    Damit nicht nur Schauergeschichten über Weisheitszahn-OPS kursieren:


    Bei mir wurden alle 4 unter örtl. Betäubung entfernt, nach dem Eingriff habe ich eine Schmerztablette genommen, sowie eine vor dem zu Bett gehen. Am nächsten Tag zwickte es zwar noch, aber habe auf Schmerzmittel verzichtet. Bis auf die über Nacht aufgegangene Wunde, und den Mund voll geronnenem Blut am Morgen danach, war das alles halb so wild.


    Muss nicht immer ein "riesen Gemetzel" sein. ;-)


    Ich kann jedem nur den Rat geben, die Zähne nicht sofort ziehen zu lassen, wenn der Arzt das sagt. Oft kann man die kommen lassen und sie dann recht problemlos ziehen, wenn sie bereits durchstoßen bzw knapp unter der Oberfläche sind. Denn meine sollten auch erst 2 Jahre vorher rausoperiert werden und letztlich ging 2 Jahre später ein ganz simples Ziehen. Achso, lasst gleich alle auf einmal machen, dann hat man es komplett hinter sich. Die 2-3 Tage an denen man nur weiches Essen kann, bekommt jeder rum. Und falls komplikationen auftreten sollten, gibt es kein zweites Mal, wo man bibbern muss, dass dieses Mal alles glatt geht. ;-)

    Zitat

    Denn meine sollten auch erst 2 Jahre vorher rausoperiert werden und letztlich ging 2 Jahre später ein ganz simples Ziehen.

    Das würd ich davon abhängig machen, wie sie liegen - bei mir lagen sie alle quer, wäre also nicht leichter geworden mit der Zeit^^

    Zitat

    Achso, lasst gleich alle auf einmal machen, dann hat man es komplett hinter sich.

    Das würd ich allerdings nicht tun. Ich habe sie auf 2x machen lassen und das war auch gut so - ich hatte zwar beim 2. Mal etwas Schiss, weil ich ja schon wusste, was kommt, aber da das ganze (bedingt durch die Lage) eine ziemliche Gewaltaktion war, wär ich an den Schmerzen wohl eingegangen danach ;-)


    Der Wundschmerz war am Abend und am nächsten Tag so schon schlimm genug, ich durfte gar nicht so viel Schmerzmittel schlucken wie es wehgetan hat ;-D


    Der Bericht soll jetzt keinen abschrecken - mein Kieferchirurg war großartig und der Eingriff selber war bei den gegebenen Umständen echt problemlos. Ich hatte übrigens nur lokale Betäubung, ein Dämmerschlaf- oder Narkose-Angebot gabs da gar nicht (und hätte eh nichts am Ergebnis geändert, außer dass der Chirurg vielleicht ein wenig sanfter in meinem Mund gefuhrwerkt hat, weil ich ja wach war und mich beschweren konnte ]:D )


    Gruß, so.what

    Ich hab alle 4 auf einmal rausmachen lassen, weil ich solche Angst hatte, dass ich da nicht 2 mal hinwollte.... meine lagen auch quer, also gabs keine Alternative und auch nicht viel Bedenkzeit

    ich bekomme die IbuHEXAL und noch so andere zu sätzlich noch eine Mundspülung!


    Gestern abend musste ich sogar in die Notaufnahme, da wurde nochmal alles augemacht & blut entfernt{:(


    Und wie ein Hamster aussehen tu ich auch ...


    Ich hooffe das das alles bald ein Ende hat:-(


    aber danke lg lisa