Wie oft kann man Röntgen?

    Da ich verschiedene Zahnärzte in mehreren Monaten besucht habe, und alle immer wieder darauf bestanden aufgrund Aktualität oder besserer Röntgen-Maschinen neu zu röntgen, frage ich mich langsam wie oft das mein Gebiss und Kiefer vertragen können...also von wegen Strahlung und so...

  • 9 Antworten

    wie oft

    man röntgen kann ohne krebs zu kriegen kann ich dir auch nicht sagen. das ist auch bestimmt von mensch zu mensch verschieden. aber ich würde mich auch nicht dauernd röntgen lassen. der zahnarzt soll das letzte röntgenbild anfordern, wenn es noch nicht alt ist. ich weiß daß die ärzte gerne röntgen, da es gut bezahlt wird. vor allem wenn ein neues gerät angeschafft wurde, wird auf teufel komm raus geröntgt um den anschaffungspreis so schnell wie möglich wieder drin zu haben. ich weiß es noch aus meiner zeit, als ich in einem praxislabor gearbeitet habe.

    Ein ZA kann die Unterlagen seines Vorgängers problemlos anfordern, sofern er damit was anfangen kann. Eine dentale Röntgenaufnahme ist in der Strahlendosis eher gering einzustufen. Ein Transatlantikflug ist gefährlicher. Es sollte trotzdem nicht unnötig geröntgt werden!

    Das ist eine Frage des geringeren Übels!!


    Manchmal kann eine Röntgenaufnahme Leben von Zähnen retten, z.B. bei meinem Mann, bei dem lediglich durch Routineröntgen Zwischenraumkaries erkennbar war. Bei einem ansonst von außen komplett gesunden Zahn!!

    Es gibt keine garantiert ungefährliche Strahlendosis.


    Aber wenn man bedenkt, dass die natürliche Strahlenbelastung jährlich im Vergleich zu einer Zahnaufnahme schon um den Faktor 250 höher liegt, ist das Risiko des Röntgens als gering einzuschätzen.


    Weiteres Beispiel: Tabakrauch ist, mal abgesehen von den übrigen Schadstoffen, radioaktiv. Er enthält Spuren von Polonium und Plutonium. Wer ca. 20 Zigaretten pro Tag raucht, hat jährlich ca. die 1000-fache (!) Strahlendosis im Vergleich zu einer Zahnaufnahme ("Raucher strahlen von innen") :-o