• Wieviele Füllungen sind „normal“ ?

    Hallo, wieviele Füllungen habt ihr so ? Habe leider das Gefühl, dass ich mit meinem Zahnstatus über dem Durchschnitt liege :-(:-(:-( Habe 6 Kronen, 2 Inlays und 10 Füllungen. Wie sieht das bei euch aus ? Habt ihr auch Kontrolltermine bei denen nichts gemacht werden muss ? Ich bin im Jahr meist so 5-6 mal im Jahr beim Zahnarzt. Normale Kontrolle plus Folgetermine…
  • 42 Antworten

    Würde ich nicht unbedingt sagen - bin ja kein Experte. Aber durch das Knirschen geht die Füllung ja langsam kaputt und kann undicht werden, denke ich. Und dann kann halt alles Mögliche passieren. Meine sehr laienhafte Erklärung...

    melli_s schrieb:

    Also 10 Jahre hat es außer Amalgam bei mir noch keine Füllung geschafft. 5 Jahre denke ich max. Mein Zahnarzt sagt aber auch immer, das die Füllungen im Backenzahnbereich ca. 4-5 Jahre halten. Wenn die 10 Jahre halten würden, wären einige Behandlungen erspart geblieben 🤔

    Wenn Amalgam so lange gehalten hat, warum lässt du es bei einem Füllungswechsel nicht legen?

    Matse001 schrieb:

    Wenn Amalgam so lange gehalten hat, warum lässt du es bei einem Füllungswechsel nicht legen?

    Weil Kunststoff natürlich unauffälliger ist und wenn Füllungen ausgetauscht werden sind sie ja meist größer als vorher. Bei mir sind im UK alle 7er,6er,5er,4er und 3er gefüllt - das sieht mit Amalgam nicht wirklich schön aus 😏

    melli_s schrieb:
    Matse001 schrieb:

    Wenn Amalgam so lange gehalten hat, warum lässt du es bei einem Füllungswechsel nicht legen?

    Weil Kunststoff natürlich unauffälliger ist und wenn Füllungen ausgetauscht werden sind sie ja meist größer als vorher. Bei mir sind im UK alle 7er,6er,5er,4er und 3er gefüllt - das sieht mit Amalgam nicht wirklich schön aus 😏

    Du bist echt ganz schön gebeutelt - tut mir leid für Dich. Wo liegen denn die Füllungen an den unteren Eckzähnen (3ern)? Ist die Front im OK bei Dir auch betroffen?


    Ich bin 43 und habe nur zwei kleine Compositefüllungen, die schon bald 20 Jahre liegen. Toi, toi, toi - bisher habe ich echt Glück gehabt und bin dafür sehr dankbar. (Eine Augenweide sind meine Zähne trotzdem nicht.)

    steffibailey schrieb:
    melli_s schrieb:
    Matse001 schrieb:

    Wenn Amalgam so lange gehalten hat, warum lässt du es bei einem Füllungswechsel nicht legen?

    Weil Kunststoff natürlich unauffälliger ist und wenn Füllungen ausgetauscht werden sind sie ja meist größer als vorher. Bei mir sind im UK alle 7er,6er,5er,4er und 3er gefüllt - das sieht mit Amalgam nicht wirklich schön aus 😏

    Du bist echt ganz schön gebeutelt - tut mir leid für Dich. Wo liegen denn die Füllungen an den unteren Eckzähnen (3ern)? Ist die Front im OK bei Dir auch betroffen?


    Ich bin 43 und habe nur zwei kleine Compositefüllungen, die schon bald 20 Jahre liegen. Toi, toi, toi - bisher habe ich echt Glück gehabt und bin dafür sehr dankbar. (Eine Augenweide sind meine Zähne trotzdem nicht.)

    Die 3er unten sind von innen gefüllt. Im OK sind alle 7er - 4er gefüllt bzw. haben eine Krone. Frontzähne zum Glück nicht.

    Wow du glückliche - nur 2 Füllungen 😳 Ich hatte mit 20 schon 15 Stück 😏

    • Neu

    Darf ich bei Dir mal nach Füllungs- und Kronenmaterial fragen? Kommen bei Dir die Probleme von den Zahnzwischenräumen?


    Ich gehe zweimal im Jahr zur Zahnreinigung und zur Kontrolle, das war es zum Glück. Der zeitliche, finanzielle und auch nervliche Mehraufwand muss ziemlich belastend sein, wenn man bei dem Thema Probleme hat. Da kann ich echt froh sein.

    • Neu

    Ich geh einmal jährlich rein zur Kontrolle seit meiner Kindheit und ich weiss nicht mal wie viele Füllungen ich hab... Hatte in meinen ersten 27 Jahren ziemlich schwache Zähne und schnell kleine Löcher bekommen. Daher einige Füllungen. Seit 4 Jahren hatte ich aber nix mehr. Die Anzahl Füllungen wüsste ich nicht einmal ;-D

    • Neu

    Und Zack ist Krone 7 im Anmarsch. Hab gestern beim Popcorn essen mit voller Wucht auf ein Maiscorn gebissen und da ist n halber Zahn mit Füllung abgebrochen 😱 Hab in der Nacht dann noch ziemliche Schmerzen bekommen und saß dann direkt heute morgen um 8 auf dem Stuhl ..... Wurzelbehandlung und Vorbereitung für Krone Nr. 7. Naja immerhin war es recht schmerzfrei ....

    • Neu

    Meine Zähne sind von klein auf schon schlecht... ich habe seit heute 2 Kronen (noch Provisorium) mehr und damit insgesamt 6. Eine kommt nächstes Jahr noch. Füllungen, fast alle Zähne.


    Ich hatte aber durchaus auch schon Untersuchungen, bei denen nichts gemacht wurden musste. Wenn nächstes Jahr noch der eine Zahn gemacht wird, bin ich erstmal wieder durch.


    Ich habe leider die Zähne von meiner Mutter geerbt... bei Ihr sind bei der Geburt meiner ältesten Schwester sogar ein Großteil der Zähne rausgefallen.


    Meine Schwestern haben z.B. perfekte Zähne, manchmal hat man halt Pech, aber solange alle Zähne/Kronen/Füllungen weiß sind, stört mich das schon gar nicht mehr. Als junges Mädchen waren die dunklen Füllungen schrecklich... war ich froh, als ich diese irgendwann durch weiße Füllungen ersetzen lassen konnte. Naja und was mir persönlich noch wichtig ist, dass man normal kauen kann und die Zähne fest sind. Meine Mutter hat so ein Gebiss zum rausnehme und das bekam sie ja auch schon, als sie noch recht jung war. Fällt so nicht auf, aber schöner ist es trotzdem, wenn die Zähne fest im Mund sind.

    • Neu
    Moon84 schrieb:

    Ich hatte aber durchaus auch schon Untersuchungen, bei denen nichts gemacht wurden musste. Wenn nächstes Jahr noch der eine Zahn gemacht wird, bin ich erstmal wieder durch.

    und deine Füllungen halten so lang ? Bei mir muss ständig an bestehenden Füllungen was gemacht werden .... entweder bricht was ab oder es ist Karies am Rand ..... denke auch immer, ich bin durch, aber irgendwas ist immer ....

    • Neu
    melli_s schrieb:

    wieviele Füllungen habt ihr so ?

    Da wäre die Frage nach dem Alter sehr wichtig. Viele der Antwortenden haben es ja genannt, so dass man sich ein Bild machen kann.


    Ich werde 65 und habe eine Chemotherapie wegen Brustkrebs hinter mir. Allein deshalb wurde ich in kurzer Zeit 5 Zähne los und habe jetzt eine herausnehmbare Prothese. Die Zähne faulten mir unbemerkt unter Kronen und Brücken weg. Derzeit habe ich in meinem nicht mehr kompletten Gebiss 5 Füllungen, eine weitere wird demnächst folgen, sofern der Zahn überhaupt noch zu retten ist.


    Mit Mitte 20 hatte ich vier Füllungen und einen fehlenden Backenzahn.

    • Neu
    melli_s schrieb:
    Moon84 schrieb:

    Ich hatte aber durchaus auch schon Untersuchungen, bei denen nichts gemacht wurden musste. Wenn nächstes Jahr noch der eine Zahn gemacht wird, bin ich erstmal wieder durch.

    und deine Füllungen halten so lang ? Bei mir muss ständig an bestehenden Füllungen was gemacht werden .... entweder bricht was ab oder es ist Karies am Rand ..... denke auch immer, ich bin durch, aber irgendwas ist immer ....

    Früher war das so, das einfach immer noch wieder was mit den Füllungen bzw. dem restlichen Zahn war. Ich schätze, jetzt ist einfach zu wenig von den originalzähnen übrig.


    Wenn jetzt noch was sein würde, käme als nächster Schritt nur noch Kronen in Frage.


    Das schlimme ist halt, das man sich Karies nicht mal unbedingt von Schokolade oder so holen kann. Karies kann sogar beim Küssen übertragen werden... es gibt halt Menschen, die haben sofort das Theater und andere müssen gar nichts machen und haben trotzdem top Zähne.


    Seit ich Dentalbürsten verwende, habe ich allerdings auch noch weniger Probleme... wichtig ist hier aber auch die richtige Größe... nicht zu groß und auch nicht zu klein. Wenn das Zahnfleisch bluteb sollte, weißt du, dass das Zahnfleisch entweder schon entzündet war oder da viele Bakterien getummelt haben... in beiden Fällen war der Einsatz der Bürsten lohnenswert.


    Was nämlich noch schlimmer als viele Füllungen ist... viele haben unbewusst Paradontose und hier können irgendwann einfach die Zähne ausfallen... macht sich oft auch durch starkes bluten des Zahnfleisches bemerkbar.

    • Neu

    Also wenn das Zahnfleisch schon bei Kleinigkeiten bluten sollte, dann hat man vermutlich schon Paradontose. Mit den Dentalbürsten kann es durchaus auch mal so leicht bluten, wenn sich einfach Bakterien zwischen den Zähnen getummelt haben, wenn es allerdings sehr stark bluten sollte, würde ich zu einem Zahnarzt gehen... selbst bei Paradontose muss man noch keine Angst haben, den Prozess des Zerfalls kann man mit der richtigen Behandlung stoppen, aber dazu ist auch eine permanente Selbstdisziplin erforderlich, denn Paradontose kann nicht geheilt werden, nur gestoppt..