Zitat

    Auf dem Rötgenbild war zu sehen, dass im Gegensatz zu den anderen Zähnen, nichts ins Zahnfleisch ragte (gehe mal davon aus das ist die Wurzel).

    Hä? nicht die Wurzel wird entfernt, nur der Nerv, sieht so aus, nach einer WF, die wurzel ist also noch vorhanden.

    Zitat

    Aber wieso selber bezahlen

    Die KK haben sehr strikte Regeln aufgestellt, hier kann man das nachlesen:

    Zitat

    Leider werden dies Bestimmungen vielfach unterschiedlich ausgelegt. Prinzipiell muss immer die Frage geklärt werden, wann und inwieweit die Revision einer bestehenden Wurzelfüllung eine Kassenleistung darstellt.

    Zitat

    Im Fall einer Entzündung an der Wurzelspitze bei röntgenologisch einwandfrei erscheinender Wurzelfüllung würde dies bedeuten, dass zu Lasten der gesetzlichen Krankenversicherung keine Wurzelkanalrevision, sondern nur eine Wurzelspitzenresektion möglich ist.

    Zitat

    Lediglich bei unzureichenden Wurzelfüllungen, die nicht randständig sind oder den Wurzelkanal nicht über die gesamte Länge ausfüllen, darf eine Revision über die gesetzlichen Krankenkasse abgerechnet werden.

    Voraussetzung ist ferner, dass mindestens eines derjenigen Kriterien erfüllt wird, die auch als Bedingung für die Wurzelkanalbehandlung von großen Backenzähnen (Molaren) gelten (siehe unten). Der entscheidende Unterschied liegt darin, dass bei geplanten Revisionen diese Kriterien für sämtliche Zähne gelten, wobei einige Bema-Kommentare hier allerdings anderer Ansicht sind und auch diese Bestimmungen auf die Wurzelbehandlung von Molaren beschränken. Trifft keine der genannten Voraussetzungen zu, so kann auch die Revision einer unzureichenden Wurzelfüllung nur auf Grund einer individuellen Vereinbarung privat in Rechnung gestellt werden.

    Zitat

    Bei Betrachten des Röntgenbildes von vorgestern meinte der ZA, dass die Aufnahme nicht dem entspreche, wie er sichs vorgestellt hat. Entweder zu dunkel, zu hell oder zu schief hat es die Assistentin gemacht.

    Das hat wohl nichts mit der Wurzelbehandlung zu tun, sondern war nur Kritik an der Arbeit der ZFA (Die eigentlich nicht vor den Ohren des Patienten erfolgen sollte!)



    Zitat

    Gibt es in deiner Nähe möglicherweise ein Zahnambulatorium, das sich noch mal alles genau ansehen kann?

    Was ist ein Zahnambulatorium?

    Zitat

    Müsste ich da nochmal die zehn Euro entrichten?

    Für eine zweite Meinung ja.

    Zitat

    Hab soeben kalten Käse

    Kalt kann nur ein anderer Zahn sein.


    Fazit, alles diskutieren hier nützt nichts, such einen ZA auf, wenn es sein muß, einen anderen, am besten einen Endodontologen.

    @ Knacks

    Anatol hat mit der Bezeichnung 36 absolut Recht. Da es im Mund z.B. vier 3er, also Eckzähne gibt, werden sie neuerdings nicht mehr mit links unten drei, rechts oben drei benannt, sondern eben mit einer, 1,2,3 oder 4 davor, damit klar ist, um welchen der Zähne es sich handelt..... (oben, unten, links, rechts)


    siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Molar_(Zahn)

    @ Anatol

    Bei uns in Österreich gibt es Zahnambulatorien direkt von den Krankenkassen, wo mehrere Zahnärzte anwesend sind, da kann man in Akutfällen hingehen, oder wenn man zur Zeit keinen Zahnarzt hat. Daher kann ich leider nicht sagen, ob du die 10€ nochmal entrichten müsstest ":/


    Das einzige, das mir jetzt noch möglich erscheint - es ist in der Zeit, wo ich bei dem ZA gearbeitet habe, hin und wieder vorgekommen - dass du in einer deiner Zahnwurzeln vom 36iger einen 2. Wurzelkanal hattest, der eben übersehen und dessen Nerv bei der Wurzelbehandlung nicht gezogen wurde. Wenn du dir sicher bist, dass es genau dieser Zahn ist, ist das die einzige verbleibende Möglichkeit. Ein Zahn kann auf kalt/heiss nur reagieren, wenn er einen Nerv hat, ein wurzelbehandelter Zahn dürfte zwar auf klopfen reagieren - dann ist ein Eiterherd wahrscheinlich - nicht aber auf Temperaturunterschiede. Möglicherweise ist ein zweiter Wurzelkanal auch auf einem Röntgen nicht ersichtlich, wenn er innen liegt und der äußere, bereits gefüllte Wurzelkanal sozusagen die Sicht nimmt. Ich hatte das selber mal, beim 25iger, der in der Regel einkanalig ist, ich hatte aber zwei Wurzelkanäle, meine Zahnärztin hat das aber gleich bei der Wurzelbehandlung entdeckt.


    Drück dir weiterhin die Daumen, dass du bald eine Besserung erreichst!

    Zitat

    Bei uns in Österreich gibt es Zahnambulatorien direkt von den Krankenkassen, wo mehrere Zahnärzte anwesend sind, da kann man in Akutfällen hingehen, oder wenn man zur Zeit keinen Zahnarzt hat. Daher kann ich leider nicht sagen, ob du die 10€ nochmal entrichten müsstest

    Ah, Zahnklinik?! Das hat in D aber nichts mit den KK zu tun.


    Ansonsten würde ich auch auf die WK- Sache tippen, darum der Tipp mit dem Endodontologen.

    Zitat

    Eine Revision bedeutet, dass er die WB neu machen muß, was Du aber selber zahlen mußt. Die KK haben sehr strikte Regeln aufgestellt, hier kann man das nachlesen:

    Das ist schlichtweg falsch !


    Kommt ein Patient mit Schmerzen an einem Wurzel behandelten Zahn in die Praxis und klagt über Schmerzen bei heiß plus Klopfemfindlichkeit dann gelten die Richtlinien:


    Eine erneute Wurzelbehandlung ist nur dann abrechnungsfähig, wenn eine definitive Füllung nach der Wurzelfüllung gelegt wurde. Die erneute Behandlung beginnt dann mit der Trep. 1. Dies kann im Ausnahmefall auch innerhalb eines Quartals erfolgen, da es sich um einen Krankheitsfall handelt und nicht mehr um den gleichen Behandlungsfall handelt.


    Die Richtlinien 9.4 bei der Molarenbehandlung, auch bei der Revision beachten:


    eine geschlossene Zahnreihe erhalten werden kann


    eine einseitige Freiendsituation vermieden wird


    der Erhalt von funktionstüchtigem Zahnersatz möglich wird


    Und wenn der ZA meint das er diesmal etwas tiefer gehen muss, dann ist die WF hier definitv nicht perfekt ;-)

    Eine zweite Meinung ist definitiv die beste Lösung und generell ist es ja auch dein gutes Recht. Warte auf jeden Fall nicht zu lange ich hatte nach einer Wurzelbehandlung mal eine Zyste am Zahn und das ist äußerst unangenehm.

    Du hattest diese Behauptung

    Zitat

    Eine Revision bedeutet, dass er die WB neu machen muß, was Du aber selber zahlen mußt. Die KK haben sehr strikte Regeln aufgestellt, hier kann man das nachlesen:

    auf deinen Link gestützt.


    Und genau das ist nicht richtig ;-) Die Aussage ist schlichtweg falsch ;-)

    Hallo Anatol87,


    Was ist aus deinem Zahn geworden ?


    Habe momentan exakt die selbe Situaution.


    Wurzelbehandelter Zahn schmerzte zunächst nur bei wärme ... lagsam immer mehr auch nach dem essen oder bei kälte. Aber nie permanent.


    Der Arzt sieht auf dem Röntgenbild nichts.und rät mir zur Zahnpasta.


    Das ist aber mehr schmerz als nur empfindlichkeit.


    Wobei er ja garnicht reagiern dürfte.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.