Wurzelbehandlung

    Hallo Ihr....


    also....ich hab vor ein paar jahren eine füllung in den backenzahn bekommen, war auch alles ohne probleme. dann letztes jahr hab ich auf einmal so starke schmerzen bekommen und musste zum ZA. war ein neuer da ich weg gezogen bin. dieser hat sich als das grösste arschloch entpuppt was auf dieser erde wandelt....er hat den zahn aufgemacht und ein antibiotikum reingegeben damit sich der zahn erholt. dann meinte er ich brauche eine wurzelbehandlung wenn es abgeheilt ist. bin dann schwanger geworden und nicht mehr hin gegangen 1. wegen der betäubung und 2. weil ich seit dem besuch bei diesem idioten tierische panik hab vorm za. muss aber dazu sagen dass ich bis vorgestern keine probleme mit dem zahn hatte...ich weiss, es ist trotzdem idiotisch mit nem offenen zahn rumzulaufen. naja...und jetzt bekomm ich die quittung weil er ordentlich weh tut...wenn ich jetzt dran denke dass ich ne wb brauche läuft mir der angstschweiss.....ich könnt heulen und würde mich eigentlich lieber vor nen zug werfen als mir das machen zu lassen... :°(


    welche erfahrungen habt ihr mit einer wurzelbehandlung gemacht??

  • 4 Antworten

    Hi!


    Erstmal: Ruhig Blut! :)z


    Ich befinde mich derzeit auch in zahnärztlicher Behandlung, eine WB war auch nötig, ist seit April oder Mai aber abgeschlossen. Ich war ein echter Angsthase, wenn es um Zahnarzt usw. geht aber letztendlich war es gar nicht schlimm. Besser als Zahnweh ist es allemal!! Glaub mir!


    In der ersten Sitzung wird die provisorische Füllung entfernt und der Nerv gezogen. Hierzu bekommst Du eine Betäubung - es tut nicht weh!!! Und die darauffolgende Sitzung (vielleicht auch 2) ist nochmal viel weniger schlimm. Geh hin, Du wirst froh sein, die Zahnschmerzen (die werden auch nicht besser!!!) danach nicht mehr zu haben.


    Gruß

    Hallo Mauseohr, warum ist nun Dein Zahnarzt ein Vollidiot?


    Das habe ich nicht ganz verstanden!


    Wurzelbehandlungen sind nicht angenehm, aber was hätte Dein Zahnarzt machen sollen?


    Dein Fehler war, das Du so lange gewartet hast.


    Du bekommst Spritzen für die Schmerzen und von der Wurzelbehandlung ansich bekommst


    Du nicht viel mit. Also nur Mut. Ich habe in diesem jahr ganz andere Sachen beim Zahnarzt mitgemacht, da ist eine Wurzelbehandlung ein Klacks gegen.


    Und nicht gleich auf den Zahnarzt so schimpfen, er macht auch nur seine Arbeit :)z


    Alles Liebe,


    der Abendschein

    danke für eure antworten...


    der zahnarzt ist kein vollidiot weil er eine wb machen wollte sondern weil er sich verhalten hat wie ein penner. mein alter za war immer sehr einfühlsam und bei ihm hatte ich nie angst. dieser hier sagte mir erst mal ich solle mich doch nicht so anstellen mit meinen zahnschmerzen. als ich dann auf dem stuhl lag und ich das gefühl hatte es wäre noch nicht richtig betäubt meinte er dann er hätte schliesslich noch andere patienten und keine zeit sich ewig mit mir zu befassen....


    soviel zu dem thema.

    @ ilpadre:

    ich hab nur schiss dass die betäubung vielleicht nicht wirkt. aber wenn der nerv so entzündet ist kommt da doch erst mal ein antibiotikum rein damit es abheilt bevor das gemacht wird, oder?? hach mann...hab sonst nie probleme mit meinen zähnen und bin auch immer zum za gegangen...aber seit dem erlebnis letztes jahr schlottern mir so die knie davor.

    Hey Mauseohr, Du hast schlechte Erfahrung gemacht, mit dem Zahnarzt,


    aber es sind nicht alle so. Ich habe mir eine Ärztin gesucht, die sehr einfühlsam ist und auch viel Geduld hat. Habe den Mut und wenn die Spritze nicht wirklen sollte, dann fängt auch kein Zahnarzt an, mit der Behandlung. Die Angst davor ist größer als die eigentliche Behandlung. Nur Mut, Du schaffst das schon.


    Lieb grüßt der


    Abendschein