• Wurzelbehandlung unnötig gewesen??

    Hallo allerseits, ich habe immer mehr Zweifel daran, dass mein Zahn 2-4 wirklich hätte wurzelbehandelt werden sollen. Nachdem ich vor 4 Wochen erst eine Füllung da rein bekommen hatte und plötzlich letzte Woche heftige Schmerzen verspürte, meinte eine (Vertretungs)-Zahnärztin, dass sich wohl der Nerv entzündet hatte und daher eine WB in dem Zahn…
  • 26 Antworten
    Zitat

    Habe gehört, dass eine Wurzelkanalrevision zunächst in Erwägung gezogen werden sollte.

    Nein, du hast noch nichtmal eine Wurzelkanalfüllung, da gibt es noch gar nix wo man eine Revision machen könnte.


    Zwischen der Frage nach Resektion oder Revision entscheidet man, wenn der Zahn nach Wochen oder Monaten noch unruhig ist. Ja es gibt Fälle, da ist sofort nach einer Sitzung alles supi. Du bist eben ein anderer Fall, allein schon wegen der starken Vereiterung.


    Du bist viel zu ungeduldig, was du beim Kieferchirug willst versteh ich ehrlich gesagt auch nicht. Bis jetzt klingt alles planmäßig, außer dass du mit Eiterblase rumrennst


    (Die übrigens den Zahn von unten immer wieder reinfizieren kann. Da kämpft die medikamentöse Einlage wenns schlecht läuft gegen Windmühlen. Auch deshalb solltest du schnellstmöglich dem Rat deines Arztes nachkommen. Wo Eiter ist, soll man ihn fließen lassen ;-) )

    Hallo allerseits,


    Die Behandlung wurde vorhin durchgeführt. Es war schrecklich. Er hat mir die Betäubungsspritze so tief und lange rein gemacht dass ich aufschrie vor Schmerz :�(


    Das Aufschneiden des Zahnfleisches habe ich dann zum Glück nicht mitbekommen. Nur fängt es nun an so dolle zu schmerzen und drücken, obwohl die Betäubung noch wirkt. Ich hoffe es wird nicht noch grausamer. Spucke nonstop Blut und habe das Gefühl es hört nicht auf zu bluten. Er hat mir noch Paroex zum Spülen verschrieben. Morgen soll ich wieder zu meinem Zahnarzt und einen neuen Mundstreifen legen lassen. Was hilft am besten bei diesen schlimmen Schmerzen? Es zieht bis in den Kopf :�(

    Meinst du jetzt die Schmerzen von der Wunde oder ist es doch wieder der Zahn?


    Der Schnitt tut eigentlich nicht so heftig lange und schlimm weh, oder bist du arg schmerzempfindlich? Ist das Zahnfleisch noch so stark entzündet? - das kann auch sehr weh tun.


    Machen kann man da nur Schmerztabletten zu nehmen und morgen den Arzt zu fragen.

    Iwie fühlen sich gerade ALLE Zähne total empfindlich an.


    War gerade zur Nachuntersuchung. Da kam noch einiges an Eiter und es ist noch etwas geschwollen. Bin heute auch noch AU, da ich keine Kraft mehr habe. Esse seit Wochen nur noch Weiches und Suppen, das macht mir so zu schaffen. Bin eh schon so dünn und habe das Gefühl nach diesen ganzen Strapazen sonst wie viel an Gewicht verloren zu haben :(

    @ mnef:

    Das waren wohl eher die Schmerzen von der Wunde, ist ein ca. 1,5 cm langer Schnitt. Zum Glück geht es langsam wieder. Ich hoffe so, dass dieser Albtraum bald ein Ende hat...

    Hast du überall Zahnfleischentzündungen (roter Saum statt hellrosa Zahnfleisch um den Zahn)?


    Dann sind es vielleicht gar nicht die Zähne selbst, die empfindlich sind.


    Ansonsten kannst du mal auf eine Zahnpasta für Schmerzempfindliche Zähne wechseln (Sensodyne Rapid oder Elmex Sensitiv Professional), damit könnte es sich bessern.

    Zitat

    Bin eh schon so dünn und habe das Gefühl nach diesen ganzen Strapazen sonst wie viel an Gewicht verloren zu haben

    "Dünn" ist nicht unbedingt ungesund, so lange man noch etwa im Bereich des Normalgewichts liegt. Der BMI ist hierfür ein brauchbarer Orientierungswert. Falls Du keine Waage zuhause hast, frage z.B. Bekannte/Nachbarn oder gehe in eine Apotheke, die haben auch oft eine Personenwaage, oder zum Hausarzt.


    Weiche oder flüssige Nahrung ist nicht automatisch kalorienarm, man kann damit sogar zunehmen...

    Hallo ihr Lieben,


    danke für eure Antworten.


    Ich war vorhin beim ZA, er hat den Streifen nun ganz abgemacht. Danach erst habe ich gesehen, dass da, wo der Schnitt erfolgt ist, ein fettes Loch ist :-o


    Ich dachte da wäre eine horizontale Linie, wo er aufgeschnitten hat?! Habe mal ein Bild hochgeladen. Wer sich schnell ekelt, soll bitte nicht drauf klicken: http://www.directupload.net/file/d/4556/sge6po6a_jpg.htm


    Ist das normal?! Wird das wieder zuwachsen?? Was wenn da Essenreste reinkommen?? :-o :-X


    Ein bisschen eitrig ist es noch.. soll ich das selbst versuchen zu entfernen? Habe nach wie vor angst, dass es sich im Organismus verteilt..

    @ mnef:

    Zitat

    Hast du überall Zahnfleischentzündungen (roter Saum statt hellrosa Zahnfleisch um den Zahn)?

    Ne, hatte nur dunkelrotes ZF wo die Entzündung war. Alles andere schön rose.


    Desweiteren habe ich nun beim Problemzahn 24 eine provisorische Füllung bekommen, die die nächsten 2 Wochen hoffentlich keine Probleme machen wird und dann die WB erfolgreich zu Ende geführt werden kann :)

    Halloo,


    ich habe nun seit dem 01.12. eine provisorische Füllung. Allerdings drückt es seit 2 Tagen innen schon wieder. Herrgott, wann beruhigt der Zahn sich endlich?? ":/ :°( Beim Klappern mit den Zähnen ist es auch unangenehm, tut zwar nicht wirklich weh, aber ich merke ihn halt nonstop. Mein ZA sagte, wenn ichs nicht aushalte, soll ich in die Füllung reinstechen, damit der Zahn sich wieder etwas öffnet. Im Idealall macht er keine Probleme mehr und am 16.12. könnte dann vielleiiiicht die WF gemacht werden.


    Ich habe das Gefühl, dass die provi.Füllung sich von alleine (durchs Essen und Zähneputzen) etwas geöffnet hat, da ich nun das Medikament wieder ab und zu schmecke.


    Kann mir bitte irgendjmd sage, ob das normal ist, dass ich den Zahn noch so doll "fühle"?

    Das wächst wieder zu von innrn nach außen, keine Sorge. Kau weiter auf der anderen Seite und spül danach, dann wird da kein Essen reinkommen. Wenn doch: vorsichtig entfernen.


    Bist du sicher, dass da noch Eiter ist (was nicht schlimm wäre, hauptsache raus)? Eine weiß-gelbliche Schicht kann auch Fibrinbelag sein. Sieht aus wie Eiter, ist aber normal und kommt von der Wundheilung.


    Ist es ein Drücken oder ein Puckern/Pochen?


    Letzteres spricht für Gase. Füllung nur entfernen, wenns arg wird. Sonst zum Arzt, öffnen, spülen und wieder schließen. Braucht manchmal mehrere Durchgänge bis Ruhe ist.


    'Nur' Druck und den Bereich einfach spüren ist ok und normal. Da steckt -bildlich gesprochen - Zahn in einem hochentzündetem Knochen, da spürt man jede Erschütterung. Um den Zahn herum sind ja noch Nerven, nur der Zahn selbst ist tot.


    Klingt aber nach einer deutlichen Besserungstendenz und das ist positiv :)

    Wenns eklig schmeckt und das Medikament raussuppt, solltest du die provisorische Füllung erneuern lassen. Wenn Medikament rauskommt, können durch die undichte Stelle auch wieder Bakterien rein.


    Ist schnell gemacht. Danach am besten den Zahn super vorsichtig putzen und nicht direkt über die Füllmasse schrubben. Das ist recht weich und porös und hält das nicht lange aus. Bisschen Abtrag ist normal und macht nix, nur undicht sollte es nicht werden

    Hallo @:)


    Danke mnef. Ja, es wird nun wirklich endlich besser. Nachdem die provi. Füllung letztens undicht geworden ist war ich wieder beim Zahndoc. Er hat dann nochmal alles gespült und nun eine festere provi. Füllung rein gemacht. Nun muss der Zahn bis zum 05.01.17 Ruhe geben und dann wird wohl höchstwsl die WF gemacht.


    Ich finde es nur bisschen merkwürdig, sobald der Zahn offen ist, pocht es ziemlich unangenehm, bspw. kann ich dann keinen Schritt gehen, ohne da einen Druck zu verspüren. Aber wenn er zu ist, dann ist Ruhe.

    @ Olla1981

    Zitat

    Lass vielleicht abklären ob du nicht unbewusst Bruxismus ( Zähneknirschen) hast. LG

    Ja, ich knirsche schon laaange mit den Zähnen. Ein einziges Mal habe ich es sogar selbst mitbekommen, das war total crazy :-DAber sonst kriege ich das nicht mit. Aber was hat das genau mit dem Störenfried-Zahn zu tun?