Wurzelresektion und dann Implantat - wer hat Erfahrungen?

    Wer hat Erfahrungen mit Zahnimplantaten und kann mir darüber bereichten?


    Hier meine "Leidensgeschichte": Hatte ein großes Loch in einem Backenzahn das lange nicht entdeckt wurde, da es sich zwischen den Zähnen reingefressen hat. Ich bekam dann auf den Zahn eine Krone und hatte erstmal Ruhe. Nach einigen Jahren hatte ich dann ziemliche Schmerzen und bekam eine Wurzelbehandlung. Nach dem Provisorium alles fein, allerdings hatte ich nach dem endgültigen Füllen höllische Schmerzen. Um den Zahn zu retten bekam ich dann eine Wurzelresektion. Lief wunderbar und ich hatte ein halbes Jahr Ruhe. Bis jetzt. Seit ca. einer Woche habe ich wieder leichte Schmerzen. Sie sind gut auszuhalten, sind aber wieder in genau der Gegend des "Problemzahns": Druckschmerz unten am Kiefer und der Schmerz zieht bis zum Ohr hoch - fühlt sich an wie leichte Ohrenschmerzen.


    Also war ich heute bei meinem Zahnarzt. Dieser hat geröntgt und gemeint, dass die Bohrungen von der Resektion nicht so gut verheilt seien wie sie es hätten sollen. Er geht davon aus, dass die Schmerzen von dem Zahn kommen und dass davon immer noch eine Entzündung ausgeht. Er sagte es kann immer sein, dass eine ganz feine Verzweigung der Wurzel nicht erwischt und ausgeputzt wurde.


    Folgende Möglichkeiten habe ich jetzt:


    1) Anibiotika nehmen und hoffen dass das nicht nur kurzfristig hilft. Allerdings hab ich da keine so großen Hoffnungen, da die Quelle der Probleme = der Zahn, immer noch da ist.


    2) nochmal eine Wurzelresektion machen und "nachbessern", versuchen mit Mikroskop alle noch so feinen Wurzelstränge zu reinigen. Auch hier hab ich so meine Zweifel - ich habe Angst, dass das wieder eine riesen Quälerei wird mit viel Schmerzen.


    3) Implantat. Also den Zahn ziehen und auf einem implantierten Stift wieder die Krone einsetzen. Das hat mir der Zahnarzt empfohlen da alles andere bisher nicht funktioniert hat.


    Frage: Wer hat bereits ein solches Implantat? Gibt es damit nachher Probleme oder ist es dann ok? Gibt es mit Implantat zb Probleme beim Kauen, komisches Gefühl etc? Kann es sein, dass ich trotz Implantat immer noch eine Entzündung habe und das Problem somit auch nicht behoben wird? Wie lange hält denn so ein Implantat (habe ich vergessen den Arzt zu fragen)? Muss das nach ein paar Jahren bereits wieder ausgetauscht werden oder so?


    Was würdet ihr mir raten was ich tun soll!?


    Ich weiß einfach nicht was ich tun soll. Die Schmerzen sind ja nicht so stark (bis jetzt). Ich will den Zahn nicht rausreißen lassen solange noch die Möglichkeit besteht ihn zu retten. Mit 23 Jahren ist die Aussicht auf ein Implantat nicht so erfreulich!

  • 2 Antworten

    hast du deswegen schon öfters antibiotikum bekommen?


    du kannst es zumindest mal versuchen


    es wird bestimmt fürs erste helfen..


    wenns nach ein paar wochen wieder losgeht, solltest du dir was überlegen, denn eine Dauerlösung ist Antibiotikum nicht...


    Bei mir hats eigentlich immer geholfen, in den meisten Fällen auch dauerhaft...

    ich hatte während der wurzelbehandlung schon mal antibiotika genommen. ich weiß, dass das auch keine tolle lösung ist, denn man sollte das ja nicht ständig nehmen, sondern nur wenn es wirklich notwendig ist. sonst gewöhnt sich der körper daran und es hilft nicht mehr.


    aber inzwischen - nach einem halben tag grübeln (statt arbeiten *g*) - bin ich bei folgender lösung: ich will dem zahn noch eine letzte chance geben - sozusagen. werde den arzt bitten mir erstmal antibiotika zu verschreiben. damit wird es sicher vorerst besser und vielleicht beruhigt der zahn sich ja auch wieder. ich hab immer noch die schwache hoffnung, dass es vielleicht doch eine andere ursache hat (zb. ohrenschmerzen, geschwollene lymphdrüsen nicht als resultat, sondern als quelle der schmerzen). wenn ich dann nach ein paar wochen oder so wieder schmerzen bekomme muss der zahn raus.


    yellowangel: was meinst du mit "Bei mir hats eigentlich immer geholfen, in den meisten Fällen auch dauerhaft..."? hattest du auch das problem mit entzündeten wurzeln? at bei dir antibiotika so gut geholfen, dass du keine probleme mehr hattest?