Zahn 13 abgebrochen - Kosten für Provisorische Brücke?

    Hallo,


    war gestern beim Zahnarzt. Der Zahn 13 ist genau am Knochen abgebrochen (wurzelgefüllt und Kunstsoffüllung, war wohl irgendwann zu porös) war damit lange ( ca 9 Monate) nicht bei Doc - habe Angst.


    Gestern dann der Termin, der Rest muss ja raus. Wie ich es mir gedacht habe, habe es nicht durchgestanden, Angst zu groß. Der Doc hat von sich aus die Behandlung abgedrochen (hat keinen Sinn sagt er) und mich an den Chirurgen überwiesen. Der soll die Reste unter Kurznarkose rausnehmen. Anders wirds wohl nicht gehen, bin dem Doc da gestern bald zusammen geklappt.


    So meine Frage, die Brücke wird wohl so ca 450-600 Euro Eigenanteil kosten lt meinem Arzt. Dafür ist aber grad kein Geld da. Was kostet denn so ein Provisorium (dann kann ich wenigstens wieder lachen) und wie lang hält das ? Es müßte zumindest bis Ende des Jahres halten bis dahin würde ich das Geld für die Brücke schon irgendwie zusammenbekommen.


    Schon mal danke für die Antworten

  • 10 Antworten

    Wie soll das denn halten ?


    Naja aber ohne Provisorium geht es halt nicht... und das Geld für die richtige Brücke hab ich nun mal zur Zeit nicht. Ich schäme mich schon die ganze Zeit dafür das ein Zahn fehlt den man sieht.


    Was würde das Provisorium denn kosten, weißt Du das ?

    Du musst doch nicht alles auf einmal bezahlen - die meisten Zahnärzte bieten Ratenzahlung an. Ob Du nun bis Ende das Jahres sparst oder dem ZA die Raten gleich gibst, sollte doch egal sein, oder?

    Ja eigentlich sollte das schon egal sein. Also meint ihr es wäre besser wenn ich das Provisorium nur so lang drin lasse wie es sein muß, sprich bis die Brücke fertig ist ? Ich weiß allerdings niht ob der Zahnarzt auch Ratenzahlung anbietet, muß ich den mal fragen wenn es soweit ist - wenn er es nicht macht, dann bleibt mir nix anderes über als bis zum Jahresende damit zu warten

    Bestimmt, bietet es das an. Naja, Du kannst auch das Provisorium so lange drin lassen, aber nach eine warren Tragefreude sieht das nicht aus und vermutlich wirst Du es öfter rausnehmen als es für Dein Gebiss gut ist - schließlich muss die Lücke ja auch offen gehalten werden.

    Kunststoff-Teilprothese

    Hallo leelaa,


    das Standard-Provisorium ist eine Kunststoff-Prothese mit Drahtklammern. 70 bis 100 Euro.


    Viele Grüße


    Joachim Wagner

    J. Wagner

    70-100 Euro, ok auch ne Menge Geld aber es geht noch. Besser als gar kein Zahn. Und wie halten die Drahtklammern, wo werden die festgemacht ?


    Finde es schon heftig, daß 1 Zahn so viel Geld kostet... da kommt man ganz schön ins Schwitzen, da darf man gar nicht dran denken was es kostet wenn mehrere Zähne ersetzt werden müssen :-(

    Lee-Laa

    Wenn Du eine Sozialhilfeempfängerin oder Arbeitslose bist, kannst die Brücke umsonst kriegen. Wenn aber die Zähne 12 und 14 gesund sind, dann würde ich auf KEINEN FALL eine Brücke empfehlen.

    zahnfreund dann würdest du ein Implantat empfehlen???


    wenn er schon die Brücke mit 600 EUR nicht bezahlen kann, dann kann vom Implantat keine Rede sein.