Zahnfleichprobleme genetisch veranlagt?

    Hallo alle zusammen!


    Ich bin gerade mal 22 und habe einige Probleme mit meinen Zähnen und meinem Zahnfleisch!


    Ist eine längere Geschichte. Alles fing damit an, dass ich 300 km umgezogen bin und mir deshalb einen neuen Zahnarzt suchen musste. Ich hatte das Gefühl, dass mit meinem Zahnfleisch was nicht in Ordnung ist, da es an ein paar Stellen zurückgegangen war (freiliegende Zahnhälse). Das wurde mir auch bei meinem neuen Zahnarzt bestätigt, mein alter hatte da nie was zu gesagt und auch nichts unternommen. Also musste ich nun ein Jahr lang jeweils 2 Monate und dann wieder 1 Monat Pause jede Woche 2 bis 3 mal zum Doc und da wurden dann Spülungen mit H2O2 gemacht und danach eine Salbe aufgetragen. Meine Mundhygiene wurde dort als hervorragend bezeichnet.


    Es wurde aber nicht besser. Nachdem eine Füllung ausgetauscht wurde die sehr nah am Nerv lag und weit unter das Zahnfleisch ging, hatte ich am Wochenende starke Schmerzen an dieser Stelle und ging zum Notarzt. Der schaute rein und das Erste was er sagte war, dass ich eine ziemliche Zahnfleischentzündung hätte, und dass ich dringend eine PZR machen sollte. Bis dahin kannte ich das noch gar nicht und ich war geschockt, dass mein anderer Arzt das nicht gemacht hat! Und die Füllung wäre schlecht und müsste ausgetauscht werden.


    Daraufhin war ich verunsichert und wendete mich an die Universitätsklinik. Ein Student führte dort die PZR durch und beseitigte eine Karies zwischen den 2 Schneidezähnen. Das war aber eine Tortur sonders gleichen! 4 Stunden alleine für das kleine Loch und tat sau weh! Außerdem war die Füllung nicht ganz fertig, also noch rauh und stand über, als er mir sagte, die Zeit wäre vorbei, ich müsse gehen. Dann habe ich mir eine komplett neue Praxis gesucht. Dort sagte man mir auch, dass ich Gingivitis im Übergang zur Paradontitis hätte und dringend eine PZR nötig wäre. Dabei war die ja gerade 2 Wochen her. Sie wäre nicht gut gemacht worden. Also ließ ich sie dort wiederholen für teures Geld. Außerdem würde ich schlecht putzen! Auf einmal????


    Und mir wurde gesagt, dass ich genetisch wohl vorbelastet wäre, weil mein Zahnfleisch sehr dünn ist! Mein Vater hat auch schon immer Probleme damit! Heißt das, dass ich gar nichts machen kann? Die neue PZR ist jetzt 3 Wochen her und ich putze wie ein Weltmeister. Mein Zahnfleisch ist aber glaub ich immer noch leicht entzündet. Eine Stelle blutet immer mit Zahnseide. Da ist die Füllung schlecht, bleibe immer hängen. Meine Taschen sind bei 3 bis 4 mm. Woran erkenne ich eine Verbesserung? Wann ist das Zahnfleisch entzündungsfrei und woran erkenne ich das? Meine Zahnärztin hat mir da keine gescheite Antwort gegeben, nur dass ich so weiter putzen soll.


    Sorry für den langen Text, aber ich bin echt fertig mit den Nerven!!!!

  • 22 Antworten

    Hallo

    Ich bins nochmal!!


    Ich glaub mein Text war wohl doch etwas lang, dass keiner antwortet!!


    Sorry!!


    Wollte eigentlich nur wissen, ob ich ein paar Leidensgenossen habe, die mir sagen können wie man mit so etwas umgeht! Bin psychisch echt fertig!!

    Hallo Chemiestudentin - falls Du es noch liest.

    Auch wenn dein Beitrag schon lange her ist, möchte ich trotzdem gern antworten.


    Punkt 1) eine genaue Diagnosestellung ist ohne Röntgenbild nicht möglich - das nur vorab bemerkt, da alles weitere reine Spekulationen in Bezug auf deinen "Behandlungsfall" sind


    Punkt 2) eine "normale" Gingivitis (d. h. Zahnfleischentzündung) heilt bei gründlicher Vorreinigung (PZR) und der eigenen täglichen guten Pflege nach ca. 2 Wochen aus.


    Punkt 3) überstehende Füllungen sind Schmutznischen und müssen beseitigt werden, da sonst keine richtige Abheilung zustande kommt. Tip: zieh die Zahnseide an der Stelle nicht nach oben, sondern zur Seite weg


    Punkt 4) ja, es gibt genetische Veranlagungen. Interleukin 1 heißt das Gen. Kommt aber eigentlich nur im Zusammenhang mit der Parodontits vor. Dafür gibt es einen Test, der Aufschluss darüber gibt.


    Generell) Es gibt unterschiedliche Qualitäten bei der Durchführung einer PZR. Ein Zahnarzt muss das noch lange nicht besser machen als eine dafür ausgebildete Prophylaxeassistentin (ZMP) oder Dentalhygienikerin (DH). Vielleicht reicht aber auch eine PZR bei dir nicht mehr aus und es muss eine "Parodontose"behandlung gemacht werden. Aber das ist nur mit einem Röntgenbild zu beurteilen.


    Ich hoffe, dass es dir trotzdem nach so langer Zeit, geholfen hat


    Liebe Grüße ...

    Hi Chemiestudenten - noch da?


    naja mir gehts genauso wie dir - bei mir bildet sich auch schon seit jahren das zahnfleisch zurück - mein damaliger zahnarzt meinte genetisch bedingt mmh - hab dann schon immer füllungen an meine immer länger werden zahnhälse bekommen und hab mir auch vor jahren zahnfleisch implantiern lassen d.h. man hobelt dir zahnfleisch vom gaumen ab und näht es dir an den das zahnfleisch - ziemlich eckelige prozedur - hilft aber find ich an den stellen wo es nicht gemacht wurde tuts öfte weh .


    naja jetzt hab ich den zahnarzt gewechselt weil ich mit dem anderne nicht mehr zufrieden war, beim neuen wurd ich erst mal geröngt - und die hat hat gemeint, dass mein knochen auch schon sehr weit zurück gegangen ist - und warum ich nicht besser vorsorge es gäbe doch möglichkeiten wie zahnfleischlaschen regelmäßig reinigen usw. weiß nicht ob das des gleiche ist wie PZR? - davor muss halt alle stellen sauber zugemacht werden usw. - hört sich ganz sinnvoll an - is es mir auch wert wenn ich meine weißheitszähne gezogen hab werd ich damit anfangen etwas in mein e zähne zu investieren - die möglichkeiten wurden mir von meinem alten arzt garnicht aufgezeigt und ich wurde auch nie geröngt - nur das nötigste wurde gemacht....


    Kann man durch plege den knochen bzw. zahnfleisch wieder aufbauen?


    hoffe du liest das noch ?!


    bin übrigens auch erst 23 - und student*:)

    @ dentiscalpium

    Danke für die Ratschläge. Habe jetzt nochmal den Zahnarzt gewechselt . Werde jetzt noch einmal eine PZR machen lassen und diesmal bei einer Prophylaxeassistentin;-)! Und falls es dann immer noch nicht besser wird, werd ich wohl um die Parodontosebehandlung nicht rum kommen! Die überstehenden Füllungen werden beseitigt werden und ich hoffe, dass es dann besser wird!!!

    @servus

    Es gibt also doch ein paar "anormale" Menschen mit diesem Problem;-D!


    Mir ging es genau wie dir, meine alte Zahnärztin hat mir nie gesagt, dass es sowas wie eine PZR überhaupt gibt. Ich denke mit der Taschenreinigung was du geschrieben hast ist eine PZR mit anschließender Parodontosebehandlung gemeint. Die PZR geht nicht so tief in die Taschen. Je nachdem, wie tief die Taschen sind, gibt es unterschiedliche Methoden der Parodontosebehandlung.


    So ein Transplantat wurde mir auch mal empfohlen an einer Stelle, aber ich habe da keine Schmerzen und deshalb hab ich es gelassen.


    Bei Knochen und Zahnfleisch gilt leider was weg ist, ist weg. Da kann man nichts machen! Man kann nur versuchen, den Rückgang zu stoppen, eben mit guter Hygiene und regelmäßiger PZR! Hätte ich schon vor ein paar Jahren was von PZR gewusst, wäre es sicher nicht so schlimm geworden!


    Was studierst du denn und wo? Würd mich einfach mal interessieren!


    Liebe Grüße

    Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg und gib nicht auf. Es gibt (fast) immer eine Lösung, nur ist die Ferndiagnose fast unmöglich :-|

    ach ja das mit der zahnfleischtransplantation würd ich mir nochmal überlegen - bringt schon was - besser als wennst nichts machst - und in einer woche is alles wieder vorbei aber das transplantag bringt dauerhaft was


    :)^

    @ dentiscalpium

    Danke! Werd nicht aufgeben! Aber es geht schon irgendwie an die Substanz!!!

    @servus

    Jura! Wow! nicht schlecht!!!


    Wie viel hat dich das denn gekostet? An wievielen Zähnen hast du das machen lassen?


    Ich habe halt gehört, dass das meist eh nicht wirklich lange hält, sondern meistens wieder weg geht nach ein paar Jahren!


    Ich hätte dafür 400 Euro hingelegt! War mir einfach zu teuer. Wann hast du das machen lassen?

    @ Chemiestudentin:

    das geht nicht nach zähnen sonder einfach näch seiten habs mir an drei stellen machen lassen unten links recht und oben rechts - oben links wollt ich schon längst machen lassen -hab aber nie richtig bock drauf.... des wird dir nicht direkt seitlich angenähnt sondern etwas unten um den knochen zu festigen oder so - naja das letzte mal hab ichs vor drei jahren machen lassen ( immer nur eine seite)- damals kostete es nix... kommt halt immer auf den arzt an der eine sagt des is zwecks der optik und musst selbst zahlen der andere sagt des is vorsorge -und des bezahlt dann die kassen . wie des der arzt der mir das gemacht hat heute sieht weiß ich nicht werd ihn aber fragen (treffen ihn bald wegen WHZ) obs noch auf kasse geht - ich mein ich machs ja nicht unbedingt zweck s der optik - auch wenn ichs zahlen müsste die 400 euro währens mir schon wert...


    Kennst du das gefühl als ob sich das zahnfleisch zurückzieht und man muss dann mit der hand von außen über die lippe draufdrücken und dagegenschieben '? schmerzt etwas -so gehts mir hin und wieder und an den stellen wo es gemacht wurde ist es nicht so bzw. nicht mehr so schlimm .. - naja muss jeder selber wissen. is halt a ziemlich schmerzvolle prozedur - man bekommt vom gaumen zahnfleisch runtergehobelt und an die seite hingenäht - dann wird der gaumen wiede zugenäht - alles unter teilnarkose -welch ein spass - naja nach einer woche is wieder wie zuvor - was noch gut ist ist bei der ganzen sache - dass die diese ganzen bänder druchscnitten werden das ja nur an am zahnfleisch zieht...


    naja ich weiß ja nicht wie bei dir is ab ich finds jetzt nicht gar so schlimm - ich weiß auch nicht wie viel mm ich noch hab bzw. nicht mehr hab - kann sowas der zahnarzt messen oder hast du das geschätzt? - ich kenn viele alte leute die riesen lange zähnehaben gut das sieht jetzt nicht gerade toll aus aber immernoch besser als wenn sie nicht so lange wären und dafür mit karies oder ähnlichs übersäät.... naja glaub wir sind halt schon etwas sensibilisiert für das thema zähne und werden auf sie sicher besser aufpasssen alsl vielelicht andere ....


    abgesehen wenn man mal leute gesehen hat die ganz gazn viel zahnfleisch haben und ganz kleine zähne - des find ich fast noch weniger schön als lange zähne also - was solls ....jeder hat irgendwo irgenwie probleme mit irgendetwas selten ist etwas perfekt -und die die die besten veranlagungen voraussetzungen haben wissen oftmals garnicht was sie für ein glück haben pflegen die zähne nicht richtig und dann werden sie schön langsam auch schlecht- hhehe ;-D


    kommt es jetzt von der paradontose oder von der veranlagung? ich glaub von beidem etwas meine eltern auch ziemlich lange zähne ..


    wo studierst du überhaupt?


    *:)

    achja mein neuer zahnarzt hat gemeint aber einer gewissen grad von knochenabbau wird dir die PZR auch von der kasse bezahlt - aber ich glaub des is bloß so a spruch um dich dafür zu gewinnen hinterher sagt er er hat alles versucht und die kasse zahlt einfach jed - und spekuliert druaf dass du es auch privat zahlst weil er so mehr kohle kriegt - und keinen verwaltungsaufwand hat- ist meine anschauen -einem arzt darfst ned trauen -v.a. wenns um kohle geht!


    was zahlstendu für die PZR ? ich würd so um die 75 euro zahlen - bei meinem alten zahnarzt hab ich schonmal eine machen lassen da hats 50 euro gekostet -die hat dann aber nur a bissal mit der zahnseide meine zähne gereinigt - was ich eh jeden tag zweimal mach -und danach a bissal abgespühlt und mit fluird eingepinselt - naja schlecht is ned aber der hamma wars auch ned grad- bin gespannt was der neue zahnarzt für 75 euro gedenkt zu tun..

    Hi!


    Also das mit dem Transplantat werd ich mir überlegen, aber auf jeden Fall noch etwas schieben, weil ich noch 3 tote Zähne hab, die überkront werden sollten. Und das ist teuer. Weiß noch gar net, wie ich das alles zahlen soll. Hab jetzt so eine Zusatzversicherung abgeschlossen! Bei unseren Zähnen sicher sinnvoll! {:(


    Das mit dem Zahnfleisch von außen hin schieben kenn ich jetzt nicht so wie du das beschreibst! Bei mir schmerzt es halt hin und wieder, wenn ich was kaltes esse! Aber bei mir geht halt das Zahnfleisch auch zwischen den Zähenen total weg, und da kann man ja auch kein Transplantat mehr machen! Mit den mm, das wird mit einem Gerät (Sonde) vom Zahnarzt gemessen, um zu schauen, wie tief die Taschen sind, also wie stark oder wenig das Zahnfleisch am Zahn anliegt. Je tiefer die Taschen, desto schlechter eben.


    Ich würde mit der ganzen Sache auch gern so locker umgehen wie du! Ich hab panische Angst davor, irgendwann total entstellt auszusehen! Mag schon gar nimmer richtig lachen, weil ich immer denke, mein Zahnfleisch ist weg!


    Ich glaube, dass die PZR nie von der Kasse gezahlt wird, nur die Parodontosebehandlung! Ich habe bisher 90 Euro für die PZR gezahlt. Normalerweise wird da nicht nur mit der Zahnseide rumgefummelt! Also auf jeden Fall werden die Beläge auf den Zähnen entfernt mit Pasten und mit AirFlow, weiß nicht ob dir das was sagt, das ist so eine Art Sandstrahler! Und außerdem wird ganz leicht unter dem Zahnfleisch mit einem Ultraschallgerät der Dreck entfernt. Wenn es gut gemacht wurde, dann sind die Zähne hinterher total sauber und glatt! Tut alles nicht weh!!!!


    Hast du denn sonst auch so Probleme mit den Zähnen? Ich meine tote Zähne und Löcher und so? Oder ist es bei dir "nur" das Zahnfleisch? Ist es bei dir auch ständig entzündet? Ich hoffe, dass die nächste PZR endlich Besserung bringt!!!!


    Ich studiere übrigens in München! War noch nie in Regensburg! Welches Semester bist du denn?


    Wäre schön, mehr von dir zu hören!!!


    LG

    Hi,


    ich bin momentan noch im 5. semester -aber das semester dauert ja nicht mehr lang ;-D


    ne sonst hab ich eigentlich keine schwierigkeitne mit meinen zähnen - meine neuer zähnärzt hat mich sogar gefrage ob ich eine zahnspange hatte weil sie so schön grad sind |-o - hatte aber keine ...


    tote Zähne? was meinst damit ? hab ich noch nie gehört ...meinst du etwar so zähne die sich dunkel färben weils sie keine versorgung haben oder so ähnlich ? -nein dass hab ich nicht hin und wieder halt mal ein loch karies usw. aber auch schon seit jahren nicht mehr soviel wie als kind - wo man ja nicht so mitm putzen dahinter ist -leider ...


    mmh das zahnfleisch schmerzt eingentlich so im alltag bei mir überhaupt nicht .... wie gesagt nur hin und wieder hat man das gefühl, das es sich hochzieht ... naja und manchmal komm ich beim putzen halt drann oder mit der zahnseide dann blutets etwas....


    mmh wie gesagt meine eltern haben auch schon lange zähne.... - Fleischfresser ;-D is halt alles schon irgendwie vorgegeben...


    ja mei man muss halt alles so nehmen wie es kommt... man kann über dinge die man nicht ändern kann weinen und lachen ... man muss halt das beste draus machen .


    also machs gut - *:)


    so jetzt muss ich aber ins bett - schreib morgen noch klausur, am samstag :-/

    Dann erstmal viel Glück für morgen!! Und schlaf gut!!


    Klausuren am Samstag kenn ich! Ist doch toll ;-)


    Werd morgen mehr schreiben, bin auch müde!!!!


    Also bis dann!!!! Hoffe wieder von dir zu hören!

    bei welchen ZA warst/ bist Du denn?

    Hallo Chemiestudentin,


    Bei welchen ZA warst/ bist Du denn wegen der Zahnfleischentzündung (wie heissen sie)? Kannst mir auch ne PN schreiben! Würde mich nur interessieren, auch was für Erfahrungen Du gemacht hast mit dem jeweiligen ZA, bin auch aus München und hab ähnliche Probleme...


    Viele Grüße