Zahnfleischentzündung

    Hallo,


    habe folgendes Problem.


    Ich habe seit 3 Wochen eine Zahnfleischentzündung.


    Diese erstreckt sich auf die vorderen Zähne (bzw. unterhalb) des Unterkiefern bis zu den Seiten.


    Das Zahnfleisch ist an 4 Zähnen auch etwas zurückgegangen. Ich schrubbe 2x täglich mit viel Zahnpasta über das betroffene


    Zahnfleisch. Teilweiße ist es auch schon besser, aber die Entzündung scheint nicht weg zu gehen, wird aber auch nicht schlimmer.


    Nach dem Zähne putzen ist das Zahnfleisch ganz rot (vom Blut), später dann mehr oder weniger weiß.


    Schmerzen habe ich eigentl. keine. Nur etwas, wenn ich das Zahnfleisch aufgerieben habe.


    Wie bekomme ich das am besten in den Griff?

  • 11 Antworten

    .... Frage:

    wann war Ihr letzter Zahnarztbesuch?


    Ist Zahnstein - vorhanden gewesen und entfernt worden?


    Lnge her oder gerade erst dort gewesen?


    Ist jetzt wieder ZAhnstein zusehen? Dann ist es das beste den erstmal wieder beseitugen zu lassen.


    Weiche Beläge haben SIe ja anscheinend schon selbst gut entfernt,


    ISt das nicht der Fall ist es auch ratsam einen Kollegen drauf schauen zu lassen - er wird Ihnen dann einen Rat geben .


    Sollten Sie auf einer einsamen Insel sein so tun sie bereits Ihr mögliches - tapfer sauber halten !

    RE: Frage

    Mein letzter Besuch beim Zahnarzt liegt schon eine Weile zurück.


    Zahnstein habe ich soweit ich das Beurteilen kann an 2 Zähnen, ca. 2-3 mm oberhalb des Zahnfleischs (vor der Entzündung direkt überm Zahnfleisch) jeweils in der größe eines "halben Salzkorns" ziemlich zentral von/auf dem Zahn. Dieser Zahnstein (sofern es einer ist?) ist auch schon länger vorhanden.


    Wie kann ich die Entzündung am besten "bekämpfen"? Öfter Zähne putzen oder weniger bzw. schonender mit dem Zahnfleisch umgehen, damit es sich erhohlen kann? Bekomme ich das ohne fremnde Hilfe wieder hin?

    soweit ich das von hier aus beurteilen kann:

    Zahnstein muß weg,


    besser: Kontrolltermin beim Zahni, die machen das dann auch gleich alles sauber - noch besser gleich mal nach einer PZR fragen.


    Und dann brav alle 6 Monate nachschauen lassen evt. vorerst sogar schon nach 3 Monaten.


    OK!


    Morgen beim Zhanrzt anrufen und nen Termin für die nächsten 14 Tage ausmachen - und nicht kneifen wenn es besser wird, das kommt wieder.


    Es gibt auch sog. Konkrement , das ist Zahnstein unter dem Zahnfleisch!


    Gute NAcht.....

    Um die Zeit bis zum Zahnarzttermin zu überbrücken wäre eine antibakterielle Mundspülung (z. B. Listerine ) auch sehr von Vorteil.


    Hat mir auch schon oft genug bei leichteren Zahfleischentzündungen geholfen! :)^

    Nimm lieber Chlorhexamed oder Meridol gegen die Zahnfleischentzündungen bis zum Zahnarzttermin. Listerine brennt wie Hölle und ich habe immer noch meine Zweifel, dass die so gut ist (Alkohol und Zuckeraustauschstoffe).


    Anonsten ist das 'Schrubben' für's Zahnfleisch immer schlecht, denn Du schrubbst es damit einfach mit der Zeit weg. Vorsichtig putzen, Zahnseide benutzen und Mundspülung und Zahnstein entfernen lassen.

    Alkohol enthalten ja die meisten Mundspülung (außer Elmex und Meridol) und an den Zuckeraustauschstoffen ist ja nix schlimm, oder?


    Also ich find Listerine gut ;-D

    Eben, die meisten, deswegen nehme ich nur Meridol oder Elmex - in 'Notfällen' würde ich auch kurzzeitig zu Chlorhexamed greifen.

    Zitat

    Zuckeraustauschstoffen ist ja nix schlimm

    Naja, wie man's nimmt. Ich mag Zuckeraustauschstoffe ein jeder Form nicht. Zumal Zuckeraustauschstoffe auch nicht zwingend unschädlicher für die Zähne sein müssen als Zucker selber. Also Zähne putzen und dann mit Zucker nachspülen ist irgendwie unlogisch :-).

    Zusatz:


    Die in Listerine enthaltenen Süßstoffe (es sind sogar mehrere) scheinen aber alle unbedenlich in Bezug auf Karies zu sein. Dennoch enthält Listerine extrem viel Alkohol (was man ja auch beim Spülen merkt). ich habe Bedenken, dass das auf Dauer gut für die Mundflora ist.


    Und Autofahren würde ich danach auch nicht direkt, wenn der Polizist die Fahne riecht, die eigentlich keine ist... :-D.

    Ich hatte das vor kurzem auch, 5 Wochen lang.


    Dann hab ich meinen Zahnarzt gewechselt.


    Der neue Zahnarzt hat mir Antibiotika gegeben, und die Entzündung war binnen 3 Tagen weg.