Zitat

    Ich habe schon eine sehr günstige Miete für München. Zahle für meine 30 qm 500 Eur warm

    Nach der Quelle hier http://www.immobilo.de/stadt/bayern/muenchen#miet ein durchschnittlicher Preis für München, und ein Preis von dem man hier in Zürich nur träumen kann ;-) Dann bleiben Dir noch ca 800-900 EUR im Monat zum Leben, und ein Betrag bei dem man nicht am Hungertuch nagt. Dann bleibt wohl nur der Kassensturz und die Re-evaluation aller Kosten.

    Zitat

    Mit welchem Zahn genau hast du Probleme und wie äußern die sich? Stehen deine Zähne ansonsten gerade oder würde sich eine komplette Behandlung doch lohnen?

    Mit dem Zahn der hinten nachgekommen ist. Der also hinten steht. Ich kann auf dieser Seite weder abbeißen, noch kauen. Da das weh tut :-/

    Zitat

    ein Preis von dem man hier in Zürich nur träumen kann

    Da verdient man aber auch mehr ":/

    Zitat

    Dann bleiben Dir noch ca 800-900 EUR im Monat zum Leben

    Ja, 800.


    Aber irgendwie sträubt sich gerade alles in mir, meine gesamten Kosten hier auf zu führen. Reicht ja nun schon, dass alle in med1 wissen, wieviel ich verdiene :-/


    Mir wird wohl aber nichts anderes übrig bleiben, als manche Sachen zu streichen bzw zu kürzen. Statt 1 mal die Woche ausgehen, dann eben nur noch 1 mal im Monat (juhu :-( ). Mit dem Essen kürzer treten (Mein Kühlschrank ist eh nie voll ":/ ). Bei den anderen Schulden die ich bezahle, etwas kürzen.


    Ja, irgendwie muss ich das wohl alles einschränken.

    Zitat
    Zitat

    Mit welchem Zahn genau hast du Probleme und wie äußern die sich? Stehen deine Zähne ansonsten gerade oder würde sich eine komplette Behandlung doch lohnen?

    Mit dem Zahn der hinten nachgekommen ist. Der also hinten steht. Ich kann auf dieser Seite weder abbeißen, noch kauen. Da das weh tut

    Na dann ist doch alles geklärt. Wenn du den Zahn mit einer Zahnspange in den Zahnbogen mit eingliederst sind doch beide Probleme behoben! Es sieht besser aus und du hast keine Schmerzen mehr.


    Falls du das Geld für eine komplette Spange nicht hast würde ich wirklich nur den Oberkiefer behandeln lassen. Das ist zwar nicht sehr gut für deine Zähne, aber besser als nichts. Ich bin mir ziemlich sicher, dass du einen KFO findest der das macht.


    Wie lange ist es her, dass die der Eckzahn ausgefallen? Es ist sehr wichtig, dass du jetzt rasch handelst, da sich sonst die entstandene Zahnlücke von alleine schließt und es dann sehr schwierig, langweilig und teuer wird, den Problemzahn in den Zahnbogen einzugliedern (solche Zahnlücken können sich ohne Probleme in 3-6 Monaten von alleine schließen.

    Zitat

    Da verdient man aber auch mehr

    Klar doch. Da gibt es genauso Leute, die sich schwertun.

    Zitat

    Aber irgendwie sträubt sich gerade alles in mir, meine gesamten Kosten hier auf zu führen. Reicht ja nun schon, dass alle in med1 wissen, wieviel ich verdiene

    Hier hat Dich niemand aufgefordert, das zu schreiben. Kam von Dir aus. Genauso hat hier auch nie jemand gefragt, was Du sonst noch ausgibt. Lediglich die Re-evaluation Deiner Ausgaben im allgemeinen wurde angeraten. Die Prioritäten in fianzieller Hinsicht setzt nur Du.

    Zitat

    Mit dem Zahn der hinten nachgekommen ist. Der also hinten steht. Ich kann auf dieser Seite weder abbeißen, noch kauen. Da das weh tut

    Es ist also der Eckzahn, der innen steht? Bei hinten würde ich jetzt an den Zahn hinter der "Lücke" denken. Du kannst versuchen, die Beschwerden anzubringen, aber die Behandlung nach Kassenrichtlinien muss nicht zwingend eine kieferorthopädische Behandlung sein, sondern kann auch was anderes sein. Zudem ist der Zahn erst neu durchgebrochen, die Beschwerden legen sich dann oft von alleine, in dem der Zahn noch ein bisschen wandert.

    Wegen dem Geld. Du bekommst 1200 und bezahlst 500 Miete. Was machst du mit den restlichen 700 (ich habe insgesamt nur 500 im Monat und komme damit super aus. Allerdings wohne ich auch nicht in München)?

    Zitat

    Aber irgendwie sträubt sich gerade alles in mir, meine gesamten Kosten hier auf zu führen

    Das kann ich nachvollziehen, trotzdem frage ich mich ob man nicht an den Ausgaben kürzen kann? Wieviel von dem Geld gehen für Schulden drauf und hast du sonst teure Hobbies?

    Zitat

    Statt 1 mal die Woche ausgehen, dann eben nur noch 1 mal im Monat

    Was machst du und wieviel gibst du dafür aus? Ich gehe mehrmals die Woche weg (Kino, Essen, Tanzen, Theater, ect.) und gebe selten mehr als 15 Euro aus.

    Zitat

    Wie lange ist es her, dass die der Eckzahn ausgefallen?

    Der Milchzahn ist heute früh "rausgefallen". Hab ihn bzw. beim Schlafen rausgebissen :-/

    Zitat

    Hier hat Dich niemand aufgefordert, das zu schreiben. Kam von Dir aus.

    Hab nur geschrieben wie die Zulage von der KK wäre, du kamst dann drauf wieviel ich verdiene ;-)

    Zitat

    Es ist also der Eckzahn, der innen steht? Bei hinten würde ich jetzt an den Zahn hinter der "Lücke" denken.

    Jap, der Zahn der rausgefallen ist war ja der Milch-Eckzahn. Und der jetzt hinten draußen ist, ist der richtige Eckzahn, der normalerweise an diese Stelle müsste.

    Zitat

    Zudem ist der Zahn erst neu durchgebrochen

    Der ist doch schon letztes Jahr durchgebrochen. Deswegen war ich ja bei sämtlichen Kieferorthopäden. :-/


    Nur heute morgen ist eben dann der Milchzahn "rausgefallen".

    Zitat

    Wieviel von dem Geld gehen für Schulden drauf und hast du sonst teure Hobbies?

    Da gehen 100 Eur weg, für die aktuellen Schulden. Teure Hobbies hab ich ansonsten nicht, nur das Weggehen (Essen, Kino etc.) einmal die Woche, meist am Wochenende. Das sind dann pro Abend ca. 20-25 Euro. :-@

    Zitat

    Der Milchzahn ist heute früh "rausgefallen". Hab ihn bzw. beim Schlafen rausgebissen

    Der wäre auch so rausgefallen. Das tun Milchzähne nun mal so, wenn der Neue kommt. Die anderen haben absolut Recht, wenn sie schreiben, dass die Lücke bald zugehen könnte. Die Gefahr besteht. Je länger Du wartest, um so schwerer wird die Behandlung werden.

    Zitat

    Jap, der Zahn der rausgefallen ist war ja der Milch-Eckzahn. Und der jetzt hinten draußen ist, ist der richtige Eckzahn, der normalerweise an diese Stelle müsste.

    Das ist "innen" und nicht "hinten".

    Zitat

    Der ist doch schon letztes Jahr durchgebrochen. Deswegen war ich ja bei sämtlichen Kieferorthopäden.

    Jetzt wo der Milzahn weg ist, wird der Eckzahn, sofern er stört, sich unter Umständen noch etwas bewegen, damit das ganze System zu einem neuen Gelichgewicht kommt. Der Eckzahn tut dann in der Regel nicht mehr weh, wie jetzt.


    Du hattest damit insgesamt auch sehr viel Zeit, Dich auf die Situation einzustelllen. Mit 12/13 wurdest Du von Deinem ZA gewarnt und seit 1 Jahr weisst Du, dass die schöne Zeit mit dem Milchzahn vorbei sein wird und dann finanzielle Entscheidungen auf Dich zukommen.

    Zitat

    Hab nur geschrieben wie die Zulage von der KK wäre, du kamst dann drauf wieviel ich verdiene

    Du hast gar nichts über die Zulage der KK geschrieben, da es keine Zulage gibt. Du schriebst ungefragt, dass x % Deines Bruttos xx EUR sind. Angesichts Deiner Angaben von "ich habe so gar kein Geld" war diese finanzielle Aussage doch sehr überraschend, da Dein Gehalt in einem durchschnittlich Bereich ist und Dir nach Abzug der Miete sogar noch recht viel zur Verfügung steht. Angaben wie "Mit dem Essen kürzer treten (Mein Kühlschrank ist eh nie voll" tragen da nur noch zum Kopfschütteln bei. Irgendwas stimmt bei Deiner Ausgabenseite nicht, vielleicht übdenkst Du die mal (wir wollen es nicht wissen, Du sollst es hier nicht schreiben, aber ein Haushaltsbuch könnte Dir helfen).


    Fakt ist, dass die Krankenkassen Deine Behandlung nicht übernehmen (völlig zu recht mMn) und Du selbst entscheidest, ob es Dir das Wert ist, das zu korrigieren oder nicht. So ist das nun mal im Leben. Man kann eben nicht alles haben.

    Zitat
    Zitat

    Wieviel von dem Geld gehen für Schulden drauf und hast du sonst teure Hobbies?

    Da gehen 100 Eur weg, für die aktuellen Schulden. Teure Hobbies hab ich ansonsten nicht, nur das Weggehen (Essen, Kino etc.) einmal die Woche, meist am Wochenende. Das sind dann pro Abend ca. 20-25 Euro.

    Und was ist mit den restlichen 500 Euro, sind das Fixkosten oder geht das für Versicherung ect. drauf?


    Und wie lange musst du die 100 Euro Schulden noch abbezahlen, ist da ein Ende in Sicht?


    Meiner Meinung nach könntest du dir die 2500 Euro für die Zahnspange leisten, du musst circa 100 Euro pro Monat zurück legen und an anderen Stellen sparen bzw. weniger ausgeben. 2500 Euro hört sich zwar erstmal viel an, aber auf 2-3 Jahre gerechnet ist das gar nichts. Außerdem bezahlst du die Rechnungen nicht direkt, sondern erst am Ende des Quartals, das macht schon was aus.

    Naja "Fixkosten". Klar meine ganzen Rechnungen, Versicherung etc. und dann ist da auch Essen und sowas mit drin.


    Mit dem Schulden abbezahlen hab ich jetzt erst angefangen, ich weiß noch nichtmal wie das jetzt wird monatlich, wenn ich die Schulden abbezahl. So wie ich das grob alles ausgerechnet hab, dürfte das halt gerade hinkommen :-X


    Ein Bekannter von mir hat eine Brücke zur Sprache gebracht. Da er selber eine trägt. Was haltet ihr davon? Käme mich das günstiger? ":/

    Zitat

    Mit dem Schulden abbezahlen hab ich jetzt erst angefangen, ich weiß noch nichtmal wie das jetzt wird monatlich, wenn ich die Schulden abbezahl. So wie ich das grob alles ausgerechnet hab, dürfte das halt gerade hinkommen.

    Dann wirst du dir einen Nebenjob suchen müssen, damit hättest du dein Problem gelöst. Hast du jemanden von dem du dir etwas Geld leihen könntest, Freunde, Eltern, ect.?

    Zitat

    Ein Bekannter von mir hat eine Brücke zur Sprache gebracht. Da er selber eine trägt. Was haltet ihr davon? Käme mich das günstiger?

    Eine Brücke in deinem Fall ist großer Unfug. Ich weiß nicht wie teuer die sind, aber es schädigt die Zähne, auf der sie befestigt ist, und trägt 0 zur Lösung deines Problems bei. Der Zahn muss dorthin wo der Milchzahn war, alles andere wird dir nicht helfen und deine Probleme mit dem Zahn auch nicht lösen (ich glaube auch nicht, dass das ein Zahnarzt machen würde!)!

    Zitat

    Ein Bekannter von mir hat eine Brücke zur Sprache gebracht. Da er selber eine trägt. Was haltet ihr davon? Käme mich das günstiger?

    Würde ich nich machen. Dein Zähne neben der Lücke sehen auf dem Foto gesund aus. Das Vorgehen ist, dass der Eckzahn gezogen wird und die Zähne neben der Lücke abgeschliffen werden. Die Brücke wird dann im Labor gefertigt und einzementiert. Die Kosten sind wahrscheinlich unter den 1500 EUR vom Implantat, aber die gesunden Zähne sind beschädigt. Zudem braucht man oft nach (durchschnittlich) 10 Jahren eine Neue und dann wieder eine Neue etc. Gründe für neue Brücke sind: Absplittern der verblendkeramik, Karies am Kronenrand, altersentsprechende Verfärbung der anderen Zähne (die keramik bleibt gleich). Und falls noch jemand mit ner Klebebrücke kommt..bei Eckzahn hält as oft nicht.


    Es hat schon Gründe, warum das keiner bisher ansprach. Du sparst da echt am falschen Fleck. Ich würde da wirklich die günstigere Variante der KfO nehmen. Da hast Du echt ein Leben lang was von ohne weitere Kosten (ein User hat es Dir doch schon dargelegt). Aber jeder ist seines Glückes Schmied, wenn Du Dein (ausreichend) vorhandenes Geld lieber für was anderes ausgeben willst, ist das Dir überlassen.

    Zitat

    Dann wirst du dir einen Nebenjob suchen müssen, damit hättest du dein Problem gelöst. Hast du jemanden von dem du dir etwas Geld leihen könntest, Freunde, Eltern, ect.?

    Bewerbung für den Nebenjob ist ja schon vor 2 Wochen rausgegangen. Bisher kam aber nur eine Mail, dass es nun bearbeitet wird. Hoffe ich bekomme bald bescheid.


    Meine Schulden zahle ich ja bei meinen Eltern bzw bei dem Freund meiner Mutter ab. Es wäre also Unfug, von ihm etwas zu leihen. ":/


    Okay okay, dass mit der Brücke war ja nur so eine Idee.


    Ich hab auch nicht nur mit den Kosten zu kämpfen, sondern auch mit der Angst. Ich wette, diesen Zahn vor zu holen, wird lange weh tun :°(


    Ach ich möchte einfach jemand anderes sein. Ich hatte schon immer Probleme mit meinen Zähnen :-(

    Zitat

    ber jeder ist seines Glückes Schmied, wenn Du Dein (ausreichend) vorhandenes Geld lieber für was anderes ausgeben willst, ist das Dir überlassen.

    Schön, wenn man über meine Ausgaben genau bescheid weiß und der Meinung ist, dass ich sooo viel hab und das locker abzahle %-|

    Zitat

    Schön, wenn man über meine Ausgaben genau bescheid weiß und der Meinung ist, dass ich sooo viel hab und das locker abzahle

    Wir wissen über Deine Ausgaben nicht Bescheid und wollen es auch nicht wissen. Objektiv gesehen, hast Du aber nach Abzug der Miete noch EUR 800 im Monat und das ist ein Betrag pro Kopf, mit denen die meisten Menschen gut zurechtkommen. Nach eigenen Angaben hast Du noch EUR 1200 EUR Schulden bei Verwandten, was auch nicht gerade den Tatbestand der Überschuldung erfüllt.


    Die Leute hier haben konstruktive Vorschläge gemacht, aber davon willst Du nichts wissen. Und es ist eben wie es ist. Man kann im Leben nicht alles haben und muss immer eine Entscheidung treffen, welche Wünsche man mit seinen begrenzten Mitteln sich erfüllen kann und welche nicht (gilt auchfür Leute mit mehr Einkommen). Das ist ne Tatsache und kein persönlicher Angriff. Da brauchst Du nicht so wie eben zu reagieren.

    Zitat

    Schön, wenn man über meine Ausgaben genau bescheid weiß und der Meinung ist, dass ich sooo viel hab und das locker abzahle

    Darum gehts doch gar nicht. Du versuchst an der falschen Stelle zu sparen und würdest es später bitter bereuen. Besser als MsEinsam kann man es nicht sagen :)= . Als mir mal ein Zahn abbrach versuchte ich es auch erst mit der billigen Variante. Das hielt nicht lange, schadete den umliegenden Zähnen und am Ende musste ich doch die Krone zahlen. Das hätte ich auch einfacher haben können.


    Zahnspangen tuen nicht so weh, am Anfang ein wenig, aber wenn man eine Schmerztablette nimmt geht das locker. Uns spätestens nach 1,2 Tagen hat man sich komplett dran gewöhnt.


    Aber wie gesagt, du bist deines Glückes eigener Schmied. Ich habe auch panische Angst vor Zahnärzten und trotzdem gehe ich hin und lasse mich behandeln.