Zahnschmerzen im Urlaub

    Ihr Lieben,


    ich bin sehr froh um die Möglichkeit, hier Fragen zu stellen!


    Wir sind gerade am Weg in den Urlaub (Toskana) für 2 Wochen. Am Donnerstag habe ich Zahnschmerzen bekommen, es ist links oben, genauer konnte ich es aber nicht lokalisieren. Die Zähne waren nicht klopfempfindlich. Der vorletzte Zahn hat eine tiefe Füllung, die nach dem Urlaub ausgetauscht wird.


    Ich war gestern dann natürlich gleich beim Zahnarzt, der meinte, dass der Biss nicht in Ordnung war, weil ein Wirbel ausgerenkt war. Er meinte, es sollte bald wieder ok sein, hat mir aber Ibuprofen verschrieben und falls es schlimmer wird, ein Antibiotikum. Ich weiß nicht, ob es gestern nicht eine Zeitfrage war, dass er die Füllung nicht gleich erneuern wollte....


    Heute tut es auf jeden Fall nach wie vor weh, mit Ibuprofen wird es kurzfristig besser.


    Was könnte das sein? Richtig lokalisieren kann ich es nach wie vor nicht. Ich tippe auf eine Entzündung, weiß es aber natürlich nicht. Mir ist klar, dass Ferndiagnosen schwierig sind... würdet ihr das Antibiotikum nehmen? Oder es vorher noch ein paar Tage mit Ibuprofen (2 Mal täglich) versuchen?


    Vielen, vielen Dank!!


    Clara

  • 5 Antworten

    Ich hab das öfters mal ein paar Tage wenn ich zu sehr Zähne zusammen gepresst habe.


    Ich würde mit antibiotikum noch warten. Erst wenn es ein heftiger dauerschmerz mit klopfempfindlichkeit ist oder dick wird.

    Hallo Clara,


    Ferndiagnose ist schwierig, daher würde ich dem Zahnarzt vertrauen.


    Vielleicht wollte er deine Füllung nicht erneuern, weil sie, wie Du selbst sagst, tief ist.


    Sowas kann ja auch zu Problemen führen, somit kein Zeitproblem, sondern er wollte das


    Risiko vor deinem Urlaub nicht eingehen. Zumal er die auch nicht als Ursache sieht.


    Wieso vermutest Du die Ursache eher bei deiner defekten Füllung?


    Vom Gefühl her, würde ich hier dem Zahnarzt vertrauen und mit Antibiotikum auch noch warten.


    Im Zweifelsfall könntest du am Montag auch da anrufen und fragen, ob Du es nehmen sollst.


    Ich hoffe, dass Du den Urlaub trotzdem genießen kannst.


    LG


    Shopping_Queen

    Zitat

    Ich tippe auf eine Entzündung, weiß es aber natürlich nicht.

    Ich auch. Ich würde das Antibiotikum vorerst nicht nehmen und, wenn es schlimm wird, in der Toskana zum Arzt gehen. Der muss ja nicht zu Ende behandeln, kann aber den Zahn öffnen und "Dampf ablassen" (Nerv raus, Gase raus, spülen)- sollte ein Entzündung vorliegen wird es dann auch ohne AB binnen Sekunden besser.

    Zitat

    Biss nicht in Ordnung war, weil ein Wirbel ausgerenkt war

    Das halte ich für eine Verlegenheitsdiagnose. Die Füllung war ja sicher nicht neu, wenn sie jetzt ausgetauscht werden soll. Eine alte Füllung ändert nicht plötzlich den Biss und ein "ausgerenkter" (?) Wirbel auch nicht.

    Vielen Dank für eure Antworten! Ich habe mich die ersten Tage mit Schmerzmittel über Wasser gehalten. Das war dann auch ganz okay. Besser wurde es aber leider nicht, weshalb ich bei meinem Zahnarzt angerufen habe, um einen Termin für nach dem Urlaub zu vereinbaren. Er meinte, ich solle sofort mit dem Antibiotikum beginnen, was ich gestern dann auch gemacht habe. Ich glaube auch, den Schmerz jetzt unter der Krone lokalisieren zu können.


    Ich gehe ungern zu einem anderen Arzt, wenn es um die Krone geht. Was meint ihr, kann ich noch 6 Tage mit Antibiotika und Schmerzmittel überbrücken oder ist das verantwortungslos? Man liest ja viel über Sepsis, Übergreifen auf den Knochen, ...