• Zahnschmerzen nach Runterschleifen

    Hallo, Am 30.4. war mir der hinterste Backenzahn (7 unten links) weggebrochen, tat auch sofort weh, habe ihn notversorgen lassen, es wurde etwas Zeug drangemacht, damit erst mal zu ist und dann zum ZA. Mit dem Hinweis, ist "nervnahe" und gehört überkront. Gleich zwei Tage später ging die provisorische Füllung raus, aber der ZA-Termin war ja gemacht,…
  • 49 Antworten

    Ich hatte das auch mal.. da dachte ich schon, dass wird nie wieder. Aber meist ist der Nerv gereizt und das dauert etwas , bis er sich beruhigt.


    Der Nerv zieht sich dann etwas von der Oberfläche zurück und die Schmerzen gehen dann zurück.


    Wenn du es mit Medikamenten aushalten kannst, würde ich einfach mal ein paar Tage warte.. bei mir ist es dann besser geworden.

    Ja, hoffentlich.

    Zitat

    da dachte ich schon, dass wird nie wieder.

    ;-) Stimmt, solche Gedanken kommen einem dann wirklich. Man kann sich nicht vorstellen, dass sich das je wieder normalisiert.


    Noch sind die Schmerzen auf einem niedrigen Level, also problemlos auszuhalten. Evtl. etwas mehr als vor einer Stunde. Die Ibu 600 hatte ich ungefähr 11.30h. Keine Ahnung, wann die ausläuft.


    Aber ehrlich, ich mag das Provisorium nicht rausmachen, zumal ich nicht weiß, ob ich morgen überhaupt zu meinem ZA könnte und was soll der machen? Lieber werfe ich noch eine Ibu400 ein für den Rest des Tages....


    Allerdings weiß ich auch nicht, ob die Zahnfleischentzündung zurückgehen kann, solange ich das Provisorium trage?

    Gehe jetzt zum Zahnarzt, die Ibu helfen gerade noch 6 Stunden, bin heute nacht halb drei wach geworden und musste eine nehmen, heute morgen um halb 9 war's dann auch wieder so weit.


    Vom Trend her wird's ja schlimmer anstelle besser, wenn ich mir überlege, dass ich am Donnerstag und Freitag den halben Tag und die Nacht ohne Schmerzmittel ausgekommen bin :-| Das kann ja wohl nicht sein....


    Hoffentlich rührt der nicht auch mit irgendwas in der Entzündung rum, ich glaube, dann werde ich richtig fies, auch wenn ich das erst sollte, wenn die Sache ausgestanden ist und ich einen besseren Zahnarzt habe. Ist so schade, aber er kriegt bei mir gerade massig Minuspunkte, ich fand ihn eine Zeit lang wirklich gut. Aber bei diesem Zahn hier....erst muss ich mir eine Kunststofffüllung machen lassen, für die ich zahlen muss, weil sie dort kein Amalgan mehr verwenden, dann, nicht lange darauf, bricht eben dieser Zahn weg, dann macht er mir eine provisorische Füllung rein, die nicht mal 2 Tage hält, der Notdienst danach hat mir eine gemacht (allerdings mit sehr hochwertigem Material), die wochenlang gehalten hat, und jetzt habe ich ein Provisorium drin, was wahrscheinlich einfach eine minderwertige Lösung darstellt, denn ich glaube langsam wirklich, ohne das Teil wäre ich besser dran.


    Vielleicht werde ich gerade ungerecht, aber inzwischen bin ich sehr unzufrieden. Na, immerhin haben mich seine Vorzimmerlöwinnen nicht abgewiesen oder nochmals auf Donnerstag vertröstet. Damit hatte ich nämlich gerechnet.

    Mein ZA hat das Ganze angeschaut, keine Entzündung am Zahnfleisch feststellen können ":/ und hat das Provisorium entfernt. Dafür hat er dann einen Kunststoffüberzug als Schutz aufgetragen. Er geht davon aus, dass es der Nerv ist, der gereizt ist. Und dass ich diese Creme von gestern nicht vertrage, das steht jetzt auch in meiner Patientenakte. Ansonsten wäre alles okay, und der Termin für die Krone am Donnerstag steht nach wie vor. Ich kann mir das gar nicht vorstellen, eine Krone auf einen randalierenden Zahn aufzusetzen ???


    Inzwischen wirken die Ibuprofen400 nur noch 4 - 5 Stunden. :-(


    Das gibt's doch gar nicht.... :°(

    Oh je....


    Momentan bin ich so drauf.... ich kann mir gar nicht vorstellen, dass das wieder weggeht.... :°( Aber ich denke auch, dass das was mit dem Trigeminus zu tun hat. Momentan tut es wieder ordentlich weh, Tendenz steigend, auch zum Kiefergelenk ausstrahlend, etwas unterhalb vom Ohr. Dort gabelt sich der Trigeminus.


    Andererseits, wenn es mit Ibu weggeht, immerhin. Nur leider nicht so lange.... Nach 4 - 5 Stunden kommen die Schmerzen wieder. Jetzt sind knapp 6h um und ich schmeiß mir gleich wieder eine ein.


    Ich war ja soooooooooo doof gestern, schmerzfrei, zum Befestigen des Provisoriums zu gehen. Aber ich wollte, dass alles geschützt und sicher wäre. Hätten die nur auf diese Salbe verzichtet.... Bis dahin war ich schmerzfrei!


    Hat jemand ne Ahnung, wie das mit Ibuprofen aussieht, wie oft und wie lange man darf, ohne sich einen Schaden zuzuziehen? Ich bin ja Diabetikerin und nehme auch noch Metformin, was ebenfalls über die Nieren abgebaut wird.

    Ich habe täglich bestimmt 5-6 Ibu reingeschmissen .


    Dann habe ich im Juni Ausschlag bekommen . Beipackzettel gelesen ,da steht das man Ausschlag bekommen kann, der tödlich verlaufen kann . Ob das alles auf mich zutrifft weiß ich natürlich nicht .


    Ich habe einen furchtbaren Schreck bekommen und keine Ibu mehr genommen . Die Schmerzen waren fast schlagartig weg . Erst weniger , nach ein paar Tagen waren sie weg .


    Ich bin wegen dem Ausschlag zum Hautarzt , nach einem Test stand fest das ich allergisch auf Perubalsam reagiere . Das Perubalsam ist fast überall drin .


    Irgendwie wird es einen Zusammenhang geben .


    .


    Von dem Carbamazepin Monate vorher hatte ich ebenfalls Ausschlag .

    Der Zahn neben dem überkronten Zahn fehlt immer noch , ich habe jetzt unglaublich Schiss . Eine Lücke ist natürlich nicht schön .


    Mir fällt gerade ein , du hast weiter oben von einer Stelle im Kiefer geschrieben die schmerzt , die hatte ich auch . Ein Punkt . Ganz tief unten im Kiefer , ich nehme an das da die Spritze hinkam . Weiter nehme ich an das die Spritze den Nerv getroffen hat und eben mehrere Monate brauchte um sich zu erholen ?


    Die Ärzte erklären ja nichts .

    Ja, bei 5 - 6 Ibu bin ich inzwischen auch:


    Heute nacht halb 3, heute morgen halb neun, mittags um 13Uhr , jetzt eben um 19 Uhr... und heute nacht bestimmt auch wieder....

    Wie gesagt, das Zahnfleisch ist okay, der ZA hat mir sogar einen Spiegel in die Hand gedrückt, und ich konnte mir alles genau anschauen. Die Zahnfleischränder, wo er bei der Präparierung schneiden musste, sind hellrosa, das ist normal, ansonsten nichts dunkelrot oder blutig. Das Röntgen gestern war ja auch okay, und heute meinte er ebenfalls, der Zahn wäre vital, weil der Zahn auf Kälte reagiert.


    Es schaut aus, als ob ich das aussitzen muss. Irgendwie. Und wir ziehen in nicht mal zwei Wochen um.....

    Soeben hat sich der Kunststoffüberzug gelöst und liegt jetzt neben der Toastbrotscheibe vor mir auf dem Tisch.


    Schmerztabletten brauchte ich auch wieder, heute nacht und heute vormittag. Und jetzt hat sich das Teil wieder gelöst. Ich fasse es nicht. Ich habe nicht mal auf der Seite gekaut. Jetzt darf ich also wieder zum ZA. Kostet jedesmal 6 Euro. Ich trau mir gerade nicht die Zähne zu putzen, weil der Zahn auch auf Zahnpasta reagiert. Jetzt ist das total offen *grusel*

    Ich fasse auch grad nicht, was bei dir los ist. :-/ Willst du nicht den Zahnarzt wechseln? Kann doch nicht ok sein, dass sich dein Provisorium ständig lockert. Die Gefahr besteht, dass der Zahn so dermaßen "traumatisiert" ist, dass er sich nicht mehr erholt und eine Wurzelbehandlung notwendig wird.


    Ist mir leider auch mal so ergangen, als ein Zahn fast zur Hälte abgebrochen war, wegen einer Plombe, die ihn buchstäblich gespalten hatte. Ich hatte nicht halb so viele Schmerzen wie du, er wurde überkront, kurz war Ruhe und dann gingen wieder Schmerzen los (aber weniger intensiv als bei dir) und ca. nach einem Jahr ist der dann abgestorben, dass dann allerdings unter erheblichen Schmerzen.

    Bislang war ich mit dem ZA zufrieden, aber ich gebe zu, dass mir langsam Zweifel kommen. Ich hoffe auch inständig, dass der Zahn dieses ganze Hin und Her übersteht und sich nicht der Nerv entzündet.


    Ich nehme an, die Schmerzen kommen daher, dass schon beim Wegbrechen der Zahnsubstanz Ende April der Not-Zahnarzt meinte, es wäre ziemlich "nerv-nahe" und das Zahnbein wäre zu sehen.


    Aber solange Ibu noch wirkt, dürfte sich der Nerv nicht entzündet haben. Und ich hoffe wirklich sehr, dass das alles gutgeht.


    Am Donnerstag soll ich die Krone bekommen, ich weiß nicht, ob ich mich darüber freuen soll oder nicht. Andererseits, es gibt ja eh keinen Weg mehr zurück.

    Nein, zurück nicht mehr, wäre nur zu überlegen, ob du nicht gleich eine WB machen lässt, dann hast du Ruhe. Gut, das geht später auch noch, aber ehrlich gesagt, nach meiner Erfahrung bezweifle ich, dass er sich erholt. Und ich habe nicht mal Ibu gebraucht. Bin gespannt, wie es dir längerfristig mit der Krone geht. Bei mir wars so, dass ich die ersten Tage total begeistert war, weil endlich Ruhe war, und dann gings so langsam wieder los. Ich wünsche dir, dass es klappt, ansonsten wäre halt dann schon eine Wb im Vergleich dazu eine Erholung.