Zahnschmerzen nach Zahn OP

    Hallo Freunde,

    Ich muss euch schon weider belästigen. Ich habe am Dienstag den zweiten Teil meines Implatates bekommen. Also der Stift wo am Ende das Implantat rein kommt.

    Nun verschwinden die Zahnschmerzen nach der OP einfach nicht. Mit Schmerzmitteln sind die Schmerzen natürlich weg, aber wie lange ist es normal das Schmerzen noch da ist.


    Ich möchte nicht permannent Schmerzmittel ( Ibu ) nehmen. Aktuell versuche ich es eine ganze Zeit auszuhalten und erst wenn es zu schlimm ist Schmerzmittel nehmen. Sind da aber auch schon jetzt 3 Ibu 400 am Tag. Mehr traue ich mich nicht, vor allem weil man das ja nicht zu lange nehmen sollte.

  • 17 Antworten

    Was sagt denn der Zahnarzt? Hat er die Schmerzmittel empfohlen?


    Also ich habe wegen Gesichtsschmerzen vor ein paar Jahren bis zu 6 Ibuprofen über Monate reingeschmissen. Bis ich eine Allergie bekommen habe . Der Ausschlag kommt immer wieder mal.

    Das ist ja noch eine Nummer heftiger wie bei mir. Ich stelle mir ständig die Frage wie Ich erkenne ob sich etwas entzündet. Fäden werden am nächsten Dienstag gezogen ( 1 Woche ). Ich habe am 20.5 eine Meniskus-OP gehabt und werfe seit dem Ibu 600 rein. Jetzt habe ich die Dosis mal versucht zu reduzieren ob das auch noch geht. Macht das Sinn etwas für den Magen noch zu nehmen ? Sind jetzt 4 Tage und Schwellung ist kaum vorhanden. Schmerzen sind aber teils schon heftig.

    Die Behandlung ist ja sicher unter lokaler Betäubung vorgenommen worden, weil der Stift in den Knochen gesetzt wird. Er muss ja halten, bis die Krone oder Brücke darüber fest einzementiert wird. Ein paar Tage kann es schon dauern, bis der Schmerz nachlässt. Bei einigen früher, bei anderen später. Der Heilungsprozess ist immer individuell zu sehen.


    Achte darauf, dass Du nicht zu schwer hebst, dich nicht unnötig bückst. Vermeide extreme Temperaturen beim Essen.


    Von aussen kannst Du einen Eisbeutel oder ein Stück Eis aus dem Kühlschrank nehmen, gut verpackt. Das Eis bitte nicht ununterbrochen, sondern nach 5 - 10 Min. wieder weg nehmen und später noch mal erneut das Eis auflegen. Denk dran, wenn Du das zulange machst, kann es zu Verbrennungen führen und die Schmerzen sind dann weitaus schlimmer.


    Wenn möglich, gönne dir am Wo-ende Ruhe. Dann dürften die Schmerzen weniger werden oder verschwinden schneller.


    Gute Besserung:)*

    Also ist das durchaus normal !

    Heute und morgen früh habe ich noch Antibiotikum und gegen Schmerzen haben Sie mir Ibu 600 verschrieben. Grad nehme ich Ibu 400 weil das Zeug ja auch nicht grad ungefährlich ist.

    Wieviel Tabletten von dem 600 kann ich am Tag nehmen ohne das es Probleme gibt ?

    Ich habe natürlich auch einiges jetzt falsch gemacht. Kaffee am morgen z.B. war glaube ich keine so gute Idee. Ansonsten nur lauwarm und keine Körner wobei ich denke das die Wunde inzwischen verschlossen sein sollte. Ich habe das ja schon mal hinter mir, aber ich weiß nicht mehr wie das gewesen ist.

    Ich hoffe das es am Wochenende besser wird, weil am Montag muss ich wieder arbeiten gehen.

    Vielen Dank !

    Ist schon etwas komisch.

    1-4 mal täglich maximal 3 Stück am Tag :-/

    Laut Arzt darf man maximal 2400 mg Ibu am Tag nehmen, aber nicht auf Dauer weil das die Magenschleimhaut beschädigt.


    Ich hoffe das sich das jetzt endlich mal beruhigt unc ich ohne das Zeug auskomme.

    nogaro schrieb:

    Laut Arzt darf man maximal 2400 mg Ibu am Tag nehmen, aber nicht auf Dauer weil das die Magenschleimhaut beschädigt.

    Eben, nicht auf Dauer. Unter Dauer verstehe ich über Wochen, Monate oder nur noch Ibu bei jeglichen Schmerzen. Ich sage immer, jede Tablette weniger ist ein Gewinn. Allerdings muss man sich ohne ausdrücklichen Hinweis einer zeitlichen Begrenzung bei extremen Schmerzen auch keinen Kopf machen.


    Du kannst es ja auch mal mit einem anderen Schmerzmittel versuchen, mache dich jetzt aber nicht verrückt. Bis Di wird sich schon was ändern und manchmal ist es schon eine Erleichterung, wenn die Fäden entfernt werden.


    Kopf hoch und die Öhrkes steif halten:)*

    Genau so denke ich auch. Das versuche ich ja auch schon die ganze Zeit zu reduzieren wo es geht. Aber 3 Tabletten am Tag sind bei starken Schmerzen schon sehr dünn. Ibu 400 braucht sehr lange bis es wirkt. Ibu 600 in der Hälfte der Zeit aber auch nicht sofort. Bedeutet wenn man starke Schmerzen hat und es nimmt hilft es erst sehr Zeitverzögert. Heute versuche ich wie lange ich es ohne Ibu aushalte.

    nogaro schrieb:

    Heute versuche ich wie lange ich es ohne Ibu aushalte.

    Hast Du schon mal was von einem Schmerzgedächtnis gehört?


    Wenn man über längere Zeit sehr starke Schmerzen hat, sollte man ohne Pause sofort die nächste Tab. nehmen. Wer z.B. Migräneanfälle bekommt, sollte beim ersten Anzeichen sofort mit den Med. beginnen. Wenn man zu lange wartet, werden die Anfälle mitunter so schlimm, dass die Med. sehr, sehr spät greifen oder gar nicht mehr (so als allg. Info).


    In deinem Fall könnte es sein, dass das Schmerzgedächtnis dir immer wieder die gleiche Intensität anzeigt, weil es auf dieser Höhe der Schmerzempfindung geeicht ist. Mit jeder sofortigen Unterbrechung, sinkt der Level des Schmerzes. Es beruhigt sich. Schmerz kann sich deshalb über lange Zeit ohne rechtzeitiges eingreifen so extrem zeigen, obwohl die Schmerzgrenze schon längst tiefer liegen könnte.


    Ich hoffe Du kommst mit meiner Erklärung etwas klar.


    Zu meiner schlimmsten Zeit hat man so gut wie nichts über ein Schmerzgedächtnis gewusst, mir war es jedenfalls nicht bekannt. Dann habe ich ca. 10 Jahre gebraucht, bis sich das bei mir veränderte. Heute bin ich max. auf 1, wenn überhaupt und ich nehme mein Schmerzmittel, was mir hilft. Niemand ist dazu verpflichtet die Schmerzmittel zu nehmen, die Ärzte vorschreiben. Außnahmen lasse ich hier aussen vor.

    Was schlägst Du vor ? Ich merke das es jetzt eher schlimmer wird als besser obwohl die Schwellung schon fast weg bzw. minimal. Ich habe davon gehört das es so was gibt. Die Schwester meines Onkels hat mir das auch schon gesagt.

    Ich werde morgen versuchen mit Schmerzmittel das ganze mal unten zu halten. Hoffe es wird dann besser.

    Ich persönlich würde da dringend noch mal den Zahnarzt drauf schauen lassen, weil ich nicht finde, dass es normal ist, dass es so lange so stark weh tut nach dem Einbringen des Implantats, nicht, dass da etwas entzündet ist oder so. Als ich mein Implantat bekommen habe, hatte ich gar nichts, keine einzige Sekunde Schmerz. Ich habe, als die Betäubung anfing nachzulassen, eine Ibu 600 genommen, weil der Arzt das so empfohlen hatte, und dann kam nichts an Schmerz, wirklich nichts. Und sonst bin ich total empfindlich und wehleidig, was Zahngeschichten anbelangt,

    Was da besonders weh tut ist nicht das Implantat selber, sondern der ist halt mit so einem Werkzeug in die Backe gefahren und diese aufgezogen. Dort ist auch immer noch minimal etwas dick. Kann natürlich auch sein das die Heilung langsamer geht weil ich 2 Wochen vorher eine Meniskus-OP hatte. Die Heilung hat auch sehr viel länger gedauert als die wo ich 2017 hatte. Da war ich nach 5 Tagen wieder im Geschäft.

    War gestern Fäden ziehen und Doc hat gemeint er wäre sehr zufrieden mit dem Verlauf. Wäre sehr gepflegt und seit heute morgen sind nur noch wenig Schmerzen da ohne Schmerzmittel.

    Noch ist nicht alles weg, aber alles im grünen Bereich würde ich sagen :-)


    Vielen Dank für die Großartige Hilfe von allen Beteiligten hier ! |-o:-px:)