Zahnwurzel muss gezogen werden, wer hat Erfahrungen!?

    Hallo.


    Wie im letzten Beitrag schon geschrieben, ist mein wurzelbehandelter Zahn komplett bis zum Zahnfleisch abgebrochen und muss entfernt werden, um eine weitere Behandlung (Zahnersatz) durch zuführen.

    Morgen ist der Termin und ich habe so Angst...mein Zahnarzt sagte, das dies nicht ganz einfach sei, da wurzelbehandeltete Zähne oft brechen beim ziehen und man dann die Stücke einzeln entfernen muss...es könnte sogar sein, dass ein Schnitt gemacht werden muss.

    Ich habe einfach so tierisch Angst vor dem Eingriff und den Schmerzen danach...meine Nervosität und Angst lässt mich jetzt schon fast ohnmächtig werden und ich weiß garnicht wie ich das durch stehen soll.

    Hat von euch vielleicht schon jemand Erfahrung damit gemacht und kann mir erzählen, wie die Erfahrungen waren.


    LG

  • 1 Antwort

    ich schätze, du bekommst eine örtliche Betäubung und dann wirst du nichts merken.


    Ich hatte 2016 eine Wurzelspitzenresektion, da wird einem der Kieferknochen von der Seite aufgefräst und dann die Wurzelspitzen des Zahnes gekappt.

    Anschließend wird die Wunde zugenäht.


    Ich bekam dafür auch "nur" eine örtliche Betäubung. Und ich schob auch Panik davor und es war wirklich nicht schlimm:)_

    Es wird sicher etwas ruckeln und knirschen, aber du wirst keine Schmerzen haben. Vertrau den Ärzten.

    Anschließend schön kühlen und bissl ausruhen an dem Tag und vielleicht brauchst du 1,2 Tage ein Schmerzmittel....danach wird es sicher wieder gut sein.


    Und bloß nicht rauchen, falls du Raucher bist;-)


    Ich drück dir die Daumen, dass es nicht so schlimm wird.:)*:)*


    PS: nimm dir doch einen MP3 Player mit, dann kannst du dich währenddessen auf deine Musik konzentrieren. Das hab ich bei meiner WSR auch gemacht, hat mir super geholfen:-D:)z