Zunge Mund und Gesicht brennt

    Hallo,


    Ich hab einige Beiträge zum Thema zungenbrennen gefunden, jedoch nicht wirklich mit Beteiligung vom Gesicht. Entschuldigt bitte, falls es das doch schon gibt und ich es übersehen habe, ich bin neu hier.

    Folgende Symptome stellten sich bei mir ein.

    Vor ca zwei Wochen begann meine zungenspitze zu brennen. Innerhalb von ein paar Tagen breitete es sich aus. Mir brennt vorne die Zunge, die Wangen, das Zahnfleisch, die Lippen und das Gesicht. Schmerzen habe ich nicht. Manchmal rötet sich mein Gesicht und ich sehe so aus als hätte ich Sonnenbrand, was aber nicht der Fall ist. Ab und zu besteht auch Juckreiz. Das Brennen fängt morgens im Mund an, danach das Gesicht. Zum Mittag wird es stärker. Nur Nachts habe ich einigermaßen Ruhe und wenn ich etwas esse. Kurz nach dem Zähne putzen ist auch Ruhe.

    Etwa 5 Wochen bevor das ganze anfing hatte ich eine Wurzelfüllung. Kunstoff und Guttapercha. Kurz danach coli Bakterien im Darm. Mittlerweile sind die aber wieder weg.

    Bisher war ich beim Hausarzt, Zahnarzt und Hno. Blut wurde abgenommen, dort ist alles okay. Kein Mangel etc. Abstrich vom Mund ergab nichts auffälliges, keine Pilze keine Bakterien.

    Zahnarzt tauschte gestern den Kunststoff gegen zement (guttapercha blieb drin). Entzündung der Wurzelspitze hat sich etwas vergrößert.

    Dazu muss ich sagen ich hab die Behandlung und die Füllung ohne Spritze überstanden, also es wurde nichts betäubt.

    Bin momentan wirklich ratlos. Termin beim Neurologen und Hautarzt steht schon. Wobei ich Hautärzten nicht wirklich traue, die wollen ihren allergie test machen und interessieren sich nicht wirklich für Probleme.

    Ach so, Hno hat allergie gegen Pollen und Gräser getestet, war ebenfalls alles okay.

    Bandscheibenvorwölbung in der hws besteht seit längerem mit Einengung der Nerven. Dachte bisher das ich das gut im Griff habe, da kaum noch Schmerzen sind.

    Mein Verdacht ist immer noch eine Allergie gegen das Guttapercha, wobei die Zahnärzte sagen das sei ihnen nicht bekannt. So einen ltt test kann ich mir gerade nicht leisten.

    Habt ihr evtl eine Idee oder jemand mit den gleichen Symptomen hier? ???

  • 35 Antworten
    Miki15 schrieb:

    Entzündung der Wurzelspitze hat sich etwas vergrößert.

    Ist da vielleicht die Entzündung unter der Wurzelspitze beteiligt. Ich vermute, dass der Kiefer chirurg eine Wurzelspitzenresektion durchführen müsste.


    Miki15 schrieb:

    Dazu muss ich sagen ich hab die Behandlung und die Füllung ohne Spritze überstanden, also es wurde nichts betäubt.

    Wurde dabei auch der Nerv einfernt?

    hogiwolf schrieb:
    Miki15 schrieb:

    Entzündung der Wurzelspitze hat sich etwas vergrößert.

    Ist da vielleicht die Entzündung unter der Wurzelspitze beteiligt. Ich vermute, dass der Kiefer chirurg eine Wurzelspitzenresektion durchführen müsste.


    Miki15 schrieb:

    Dazu muss ich sagen ich hab die Behandlung und die Füllung ohne Spritze überstanden, also es wurde nichts betäubt.

    Wurde dabei auch der Nerv einfernt?

    Der Nerv wird bei einer Endo automatisch mit entfernt. Geht gar nicht anders. Meine Sister hatte mal das Gleiche. Hat lange gedauert bis was raus kam aber sie reagiert auf bestimmte Lebensmittel allergisch. Außerdem reagiert sie auf bestimmte Gräser allergisch.

    Der Zahn wurde vor ein paar Jahren wurzelbehandelt. Die Entzündung flammte wieder auf und vor ein paar Wochen dann die revision. Heisst, altes Material raus und neues rein. Ja das war ohne Spritze auszuhalten da der nerv ja schon Jahre raus war und ich nichts gemerkt habe.

    Allerdings hatte ich noch 2 Wochen starke Schmerzen danach beim aufbeissen und gepuckert hat der Zahn auch. Dann war er jetzt eine Weile ruhig.

    Mich wundert die Beteiligung im gesicht. Es brennt und juckt bis an die Stirn. Nur zu sehen ist nichts. Genau wie im mund, das ist nur etwas gerötet sonst nichts.

    Miki15 schrieb:

    Der Zahn wurde vor ein paar Jahren wurzelbehandelt.

    Ja, das habe ich mir schon gedacht, wäre sonst auch nicht auszuhalten.

    Miki15 schrieb:

    Allerdings hatte ich noch 2 Wochen starke Schmerzen danach beim aufbeissen und gepuckert hat der Zahn auch. Dann war er jetzt eine Weile ruhig.

    Spricht doch für eine Entzündung, möglicherweise ist unter dem Wurzelhals ein Entzündungsherd. Hatte ich mal, war im RÖ ganz schlecht zu sehen, aber entdeckt und op. entfernt. Und ja, deine Erscheinungen im Gesichtsfeld können meiner Meinung nach damit zu tun haben.

    Miki15 schrieb:

    Etwa 5 Wochen bevor das ganze anfing hatte ich eine Wurzelfüllung. Kunstoff und Guttapercha.

    Aber das ist dann doch ziemlich sicher die Ursache.

    Guttapercha enthält toxi­sche Zusätze wie Schwermetallsulfate, Cadmium oder Trans-Polyisopren. Darauf reagiert das Immunsystem.


    Zitat:

    Die mit einer Immunreaktion auf die oben aufgeführten allergenen Bestandteile einhergehenden Beschwerden können aber auch an der Mundschleimhaut auftreten oder sich als kaum ursächlich zu lokalisierende Schmerzphänomene wie Zungenbrennen oder Neuralgien äußern.


    https://www.imd-berlin.de/fach…alien-ltt-diagnostik.html

    Ich würde die Füllung zügig entfernen lassen, evtl. auch den ganzen Zahn.

    Die Gifte gehen auch in den Kieferknochen und können in die Blutbahn gelangen.

    Hanca schrieb:

    Ich würde die Füllung zügig entfernen lassen, evtl. auch den ganzen Zahn.

    Gut recherchiert, da passt ja Ursache und Wirkung gut zusammen. In dem Fall bin ich der gleichen Meinung und das EILT.

    Beim ganzen Zahn hab ich Angst das die Symptome danach trotzdem bestehen. Eine Garantie gibt es ja nie und ich hab viel über das burning mouth Syndrom gelesen.

    Andererseits wird meine Zahnärztin den Teufel tun und die Füllung rauspuhlen. Sie meinte schon wenn das so weitergeht zieht sie ihn :-/

    Die Reaktion ist keine allergische Reaktion, sondern sehr natürlich.

    Das Immunsystem reagiert auf Gifte, weil es sie als körperfremd erkennt.


    Ich weiß nicht, ob es ungiftige Wurzelfüllungen gibt.

    Sonst würde ich mir überlegen, ob du den toten Zahn ziehen lässt.

    Warum tut mir das dann nicht genau am Zahn weh? Okay er ist tot, trotzdem müsste es ja drum herum schmerzen oder? Aber da ist nur die Entzündung und es pocht ab und zu.

    Ich hab auf Seiten gelesen das Leute ihren Zahn ziehen ließen weil sie an eine allergie dachten und die Symptome weiterhin haben. Ich bin gerade wirklich unschlüssig, nicht falsch verstehen.

    Eine Frage hätte ich noch.

    Mein alter Zahnarzt meinte vorher war auch ein guttapercha Stift drin. Darauf kann ich also nicht reagieren. Ist das richtig?

    Ich hab Panik das die neue Zahnärztin den trigeminus nerv beschädigt hat. Sie hat zwar nix gebohrt aber die Füllung ordentlich reingepresst so das es weh tat. Das war bei meiner ersten Füllung nicht der Fall. Kann man den mit pressen so beschädigen?

    Miki15 schrieb:

    Warum tut mir das dann nicht genau am Zahn weh? Okay er ist tot, trotzdem müsste es ja drum herum schmerzen oder?

    Eine Immunreaktion kann sich auch systemisch ausbreiten.


    Miki15 schrieb:

    Mein alter Zahnarzt meinte vorher war auch ein guttapercha Stift drin. Darauf kann ich also nicht reagieren. Ist das richtig?

    Nein.

    Wenn da Gifte drin waren, dann werden sie im Körper gespeichert.

    Kommt bei einer neuen Füllung neues Gift hinzu, kann genau diese Menge das Immunsystem überfordern.


    Miki15 schrieb:

    Ich hab Panik das die neue Zahnärztin den trigeminus nerv beschädigt hat.

    Das kann ich mir nicht vorstellen.

    Aber du kannst dir ja eine zweite Meinung einholen bei einem anderen Zahnarzt.