Zungenpiercing - schädlich für Zähne?

    Hallo. Ich überlege seit geraumer Zeit mir ein Zungenpiercing zuzulegen. Nun habe ich bereits des öftere gehört, dass die Zähne auf Dauer davon "zerstört" werden. Jedoch soll dies bei Piercings aus Metall der Fall sein. Nun wurde mir gesagt, dass Zungenpiercings aus Kunststoff meine Zähne nicht beschädigen würden:-) Ist diese Behauptung korrekt?


    Wie kommt es eigentlich, dass soviele Jugendliche und junge Erwachsene sich solch ein Piercing zulegen, gerade da die gesundheitlichen Folgen bekannt sind?


    Haben die weitaus stabilere Zähne als manch anderer?


    Habe eigentlich sehr schöne Zähne, nur irgendwie wurden jetzt einige Löcher gefunden:-(


    Habe jetzt voll die Bedenken mir solch ein Piercing zuzulegen, obwohl ich es eigentlich seit nem Jahr sehnlichst wünsche:-(


    Würde mich um Ratschläge freuen:-)


    mfG


    plop2

  • 6 Antworten
    Zitat

    Wie kommt es eigentlich, dass soviele Jugendliche und junge Erwachsene sich solch ein Piercing zulegen, gerade da die gesundheitlichen Folgen bekannt sind?


    Haben die weitaus stabilere Zähne als manch anderer?

    Nö, die ignorieren die Gefahren einfach.


    ZP sind nicht gerade gut für die Zähne. Für die Anfangszeit musst Du ein Metallpiercing tragen, damit das ausheilt, mit Kunststoff geht das nicht. Ich bin mir nicht sicher, ob man das überhaupt komplett durch Kunststoff ersetzn kann oder nur die Kügelchen.


    Also, wenn Du Dir Sorgen machst um Deine Zähne, dann lass es lieber.

    ja...

    durch ein Zungenpiercing können SIe sich einzelne Zähne beschädigen, so daß es im Extremfall zum EInzelzahnverlust führen kann.


    Sei es nachts oder beim Essen, Sie können sich unwillkürlich auf das Piercing beißen und das kann dann zu einer Überlastung eines oder mehrerer Zähne führen. einStück des Zahns bricht aus oder eventuell bricht der Zahn in der Hälfte längs. Hier sind sicher alle Formen der Frakturen vorstellbar. Selbst gesehen habe ich lediglich die Längsfraktur und das Wegbrechen einzelner Höcker mit und ohne Freilegung des Zahnnervs.


    Mit einem Zungenpiercing könne SIe auch die Zähne durch permanentes Spielen an den Zähnen abradieren oder errodieren.


    Ich denke, daß ( der Härtegrag des Materials) das Material hier eine untergeordnete Rolle spielt, da die Piercings, die ich gesehen habe, in der Mitte eine Metallvertärkung haben.


    Aus zahnmedizinischer, statischer und dynamischer Sicht kann nur davon abgeraten werden.


    Desweiteren wissen Sie nicht aus welchem Metallen Ihr Piercing hergestellt wurde - oder wissen Sie das? Können SIe sich auf die Aussage verlassen? Ist das Material biokompatibel?


    Ich wundere mich über Ihre Fragestellung: SIe überlegen seit einiger Zeit sich ein Piercing machen zu lassen aber fragen sich warum sich andere ein solches inserieren lassen? mmmh....? Ich rauche zwar nicht aber andere tun das, obwohl es "ungesund" ist. Und ich esse gerne Schokolade, obwohl diese auch nicht wirklich gesund ist.


    Ich esse eben gerne Schokolade. Und auch wenn ich kein Piercing habe - die Leute haben "Spaß" daran, so wie ich gerne Schokolade esse.


    Also : follow your dreams!


    Und: No risk - no fun!


    Dennoch folgt der Hinweis: FUMER TU! oder wie das heißt?

    es ist möglich direkt von anfang an ein piercing ohne metall zu benutzen. das material nennt sich PTFE, einfach mal beim piercer nachfragen. es kommt auch immer auf die einzelne zunge an und wie man mit dem piercing umgeht. nicht jedes zungenpiercing MUSS für die zähne schädlich sein...

    hey, glaube du hast mich mit dem ptfe überzeugt. Habe jetzt n paar Erfahrungsberichte dazu gelesen..hört sich echt sowas von super an:-):-)

    also von metallpiercings würd ich auch abraten. ne freundin von mir hatte mal eins. die hat nich mal absichtlich darauf rumgebissen, aber halt immer etwas damit "gespielt". seitdem hat sie an den frontschneidezähnen unten an der bisskanten lauter kleinere kanten usw. nix schlimmes - aber auch nicht wirklich schön... von daher lieber lassen, wenn dir deine zähne wichtig sind :-)

    ich habe selbst seit 4 jahren ein zungenpiercing und selbst mein zahnarzt kann keine schäden feststellen. schäden gibt es nur, wenn der stab zu lang ist und ständig an die zähne schlägt. dann geht der schmelz kaputt.


    die kunststoffpiercings find ich persönlich super. also wie gesagt..wenn du einen piercer mit dem richtigen wissen hast kann da nix schief gehen..vorausgesetzt du spielst nicht ständig damit rum;-)